7 Tools, die jeder Nischenwebsite-Betreiber kennen sollte!

WERBUNG

Eine Nischenwebsite zu betreiben macht viel Freude, doch einfach drauf los schreiben ist meistens wenig zielführend und bringt selten den großen Erfolg oder Durchbruch. Stattdessen müsst ihr Fragen beantworten, Keywords und vieles mehr eurer speziellen Zielgruppe finden, um ihnen genau das zu liefern wonach sie suchen.

Natürlich ist das leichter gesagt als getan, denn vieles fliegt einem ja nicht einfach zu. Allerdings gibt es inzwischen eine Vielzahl an interessanten Online-Tools, die euch genau dabei helfen. Die genau solche Aufgaben übernehmen und die Recherche nach Keywords, Fragen, Suchbegriffen und mehr automatisieren. Meine persönliche Top 7 gibt es hier.

W-Fragen Tool – Typische Fragen deiner Nische finden

Ich weiß, es gibt inzwischen tausende solcher Tools, aber ich brauche trotzdem nur eines. Das Online-Tool von wrel.de macht was es soll und liefert mir wichtige Fragen, inzwischen auch die Fragen von gutefrage.net. Leider automatisch in Kombination, ich habe da also keine Wahl, was das einzige wäre, was mich ein bisschen an dem Tool stört.

Ansonsten ist das Helferlein schnell, super einfach zu bedienen und damit auch genau das was ich will. Wer braucht schon so absurde Monster, die alles ineinander vereinen? Ich jedenfalls nicht, ich habe für jeden Bereich mein kleines persönliches Lieblingstool. Schnell und schlank muss es sein, damit es im Alltag funktioniert.

semaGER – Synonyme, Suchbegriffe, Assoziationen

Wer nach passenden Keywords oder Begriffen sucht, vielleicht auch nach welchen, die ihm noch nicht eingefallen sind, der wird bei semaGER fündig. Die Suchmaschine findet verwandte Wörter, als Synonyme, Suchbegriffe und Assoziationen.

Das erledigt das Tool auf unfassbar effiziente Art und Weise, ohne mich in seiner Darstellung zu erschlagen. Wer es benötigt, weiß es zu schätzen. Ein Blick lohnt sich also durchaus.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Hypersuggest – Der Alleskönner in Sachen Google-Suggest

Google liefert für findige Nutzer eine Menge Informationen. Mit der Google Autovervollständigung zum Beispiel, lassen sich häufig gesuchte Begriffe oder verwandte Wörter finden, genau so wie Begriffe, die auf dem eigentlich gesuchten aufbauen.

Ein Tool, um all das perfekt herauszufiltern, ist das sogenannte Hypersuggest. Toll designt, extrem umfangreich und dank der Einstellungen auch noch konfigurierbar. So kann ich mir beispielsweise nur bestimmte W-Fragen anzeigen lassen, also beispielsweise nur Fragen mit »was« oder »warum« am Anfang. Sehr clever gelöst und wirklich hübsch aufbereitet. Nutze ich gerne mal, wenn ich es spezieller oder umfangreicher brauche, als mit dem Tool von wrel möglich ist.

Eyeplorer – Verschafft euch einen Überblick, erkennt Zusammenhänge

Falls ihr immer noch Flash installiert habt, könnte auch Eyeplorer etwas für euch sein. Das Tool stellt auf praktische Art und Weise bestimmte Themen dar und gliedert sie farblich in die verschiedenen Bereiche.

Für Nischenseiten ist das Gold wert, weil ihr so Zusammenhänge entdeckt und Themen in klare Bereiche eingliedern könnt. Ein wunderbares Tool, was auch optisch viel her macht und eine gewisse Übersicht verschafft. Sehr hilfreich, um ein ganzes Theme klar und visuell zu verdeutlichen.

Buzzsumo – Trends im Social Web vorhersagen und Influencer finden

Influencer im Social Web finden oder besonders populäre und trendige Themen entdecken bzw. fast schon vorhersagen, das geht mit Buzzsumo, dem Tool für fast alles im Bereich Social Media.

Leider sind viele der Kernfunktionen nur in der kostenpflichtigen Variante verfügbar, doch immerhin lässt sich auch so etwas in den Metriken herumstöbern. Wer ernsthaft etwas in den Sozialen Netzwerken plant oder dort nichts dem Zufall überlassen möchte, kommt nicht drumherum.

Sistrix Snippet Generator – Gute Snippets wollen perfektioniert werden

Es ist, anders als die Sistrix Toolbox, nur ein kleines Helferlein, allerdings ein sehr wichtiges, wie ich finde. Die Snippets bei Google sollten nämlich perfektioniert werden und das klappt nur, wenn man es im Kontext der Suchmaschine sieht, nämlich so, wie sie es später aussehen wird.

Das Snippet Tool von Sistrix zeigt euch wie viel Zeichen ihr verwenden dürft und wie das Ergebnis bei Google später optisch dargestellt wird. Ein muss für die Perfektionierung einer Nischenseite. Lasst euch dabei auch ruhig viel Zeit und überlegt, wie ihr eure Nischenseite am besten präsentieren könnt.

Am I Reponsive – Damit eure Nischenwebsite überall gut aussieht

Reponsive Web Design ist nichts Neues mehr, doch trotzdem vergessen viele die gezielte Anpassung für mobile Geräte. Dann sieht die eigene Nischenseite auf Desktops zwar spitze aus und vielleicht auch auf dem Smartphone, aber ausgerechnet das iPad macht Probleme. So sollte das natürlich nicht sein.

Mein Lieblingstool ist Am I Reponsive. Das zeigt euch nicht nur alle wichtigen Geräte auf einen Blick an, ihr könnt die Vorschau innerhalb der Geräte auch live nutzen, indem ihr mit der Maus hineingeht, scrollt, oder ganz normal die Website bedient. Super cool, um auf Nummer sicher zu gehen und einfach hübsch dargestellt. Achso und die Domain ist halt auch einfach zu gut gewählt.

Jetzt seid ihr mit euren Tipps an der Reihe

Das waren sie nun, meine persönlichen Top 7 Online-Tools für erfolgreiche Nischenseiten. Doch ich halte mich weder für allwissend, noch ist alles was ich sage in Stein gemeißelt.

Also her mit eurer Meinung, euren Empfehlungen, euren weiterführenden Informationen, oder weiteren Hinweisen zu den Tools bzw. zu eurem eigenen Workflow. Ich freue mich auf spannende Kommentare zum Thema. Bis dahin – fleißig bleiben.

Nischen-Detektiv

WERBUNG

17 Gedanken zu „7 Tools, die jeder Nischenwebsite-Betreiber kennen sollte!“

  1. Nette Aufzählung David,
    semaGER kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tipp.
    Ich möchte auch noch zwei Tools anfügen, die ich für sehr Wichtig halte:
    PageSpeed Insights zeigt super auf, an welchen Stellen man seine Nischenseite (mit Blick auf die Ladegeschwindigkeit) noch optimieren kann und dann den Pingdom Website Speed Test um die tatsächliche Ladezeit zu messen. Eine Alternative dazu wäre GTmetrix.

    Schönen Gruß

  2. Danke für die Aufzählung.
    Das W Fragen Tools kann bei neuen Artikel Ideen helfen. Das finde ich persönlich sehr gut, egal ob man die Beiträge selber verfasst oder schreiben lässt.

    Am I Responsive kannte ich selber noch nicht, werde es mir allerdings mal anschauen.

  3. Einige Tools kannte ich schon aber von Eyeplorer oder buzzsmo habe ich noch nie gehört obwohl ich schon eine Weile dabei bin 😀 Danke für die Empfehlungen. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Viele Grüße, Andi von toilettendeckel-mit-absenkautomatik.de

  4. Danke für die nette Aufzählung der Tools. Die meisten davon kannte ich zwar schon, allerdings konnte ich aber auch ein gutes neues Tool für mich entdecken.

  5. Das Tool von Wrel.de ist ja der absolute Hammer! Lieber Peer, herzlichen Dank für diesen Tipp! Bin aktuell gerade an einer eigenen Nischenseiten (über scharfe Saucen) und da ist dieses Tool natürlich der Hit fürs Artikelschreiben.
    Danke!

  6. Die Tools sind echt hilfreich und einige davon kannte ich selber auch schon. Da sind scho schöne Sachen mit bei. Bei dem „Am I Responsive“ habe ich gleich mal ein paar Seiten von mir utner die Lupe genommen. 🙂

  7. Hallo Peer,

    ich verfolge deine beiden Seiten nischenseiten-guide.de und Selbstständig im Netz schon seit einiger Zeit. Durch dich habe ich die Motivation und den Mut gefunden es im Web mit dem Geld verdienen zu schaffen. Für die hier vorgestellten Tools und alle hilfreichen Informationen, wollte ich dir einmal an dieser Stelle danken 🙂

    Super Job, mach weiter so.

    Nils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.