Cat-Content und der Livegang – Woche 4 Teilnehmer-Report

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Cat-Content und der Livegang - Woche 4 Teilnehmer-ReportNachdem ich in Woche 3 nicht so wirklich viel an der Seite gearbeitet habe, konnte ich in der vergangenen Woche endlich all das fertigstellen, was ich vor dem Livegang erledigt haben wollte.

Kurzer Spoiler vorab: Die Seite ist jetzt online! Link gibt es weiter unten. 😉

Cat-Content

Ich bin von Hause aus Katzenhaarallergiker und daher nie ein großer Freund von Katzen gewesen. Warum ich euch das erzähle? Weil ich doch tatsächlich eine Seite mit Katzen-Content online gestellt habe!

Kommen wir nochmal auf die Themenfindung zurück. Ich hatte einige Themen, die in der engeren Auswahl waren und die ich dann in meinem Umfeld mit Freuden und Familie mal durchdiskutiert habe. Dabei habe ich immer darauf verwiesen, dass die Seite im besten Fall ein Problem lösen soll. Und genau da lag meistens der Knackpunkt.

Viele meiner Ideen klangen echt nicht schlecht, aber ein richtiges Problem wurde damit nicht gelöst. Und wie wir uns so unterhielten, kam unabhängig von mehreren Leuten das gleiche Problem zur Sprache. Auch eine schnelle Recherche hat gezeigt, dass das Thema wirklich sehr viele Menschen bewegt.

Problem an der Geschichte: Es gibt dazu schon einige Seiten. Ich spreche von… (Trommelwirbel)… fremden Katzen im eigenen Garten. Kurz: Das Thema Katzenschreck.

Werbung

Auch Affiliates tummeln sich bei diesem Themengebiet. Deshalb habe ich mir angesehen, was die Konkurrenz gut und in meinen Augen schlecht macht. Daher habe ich mich entschieden das Thema dennoch anzugehen und eine optisch ansprechende und moderne Seite zu gestalten. Denn die Konkurrenz-Seiten sehen eher trocken und optisch nicht so ansprechend aus.

Ich habe mich zum Thema Katzenschreck schlau gemacht und 4 Unterkategorien für mich als relevant herausgezogen. Geräte mit Ultraschall, Wasserstrahl, Duftstoffe zur Katzenabwehr und Pflanzen, die Katzen vertreiben sollen.

Nun ging es an die Contentproduktion. Dadurch, das es jetzt kein Thema ist, das mich schon lange beschäftigt, fiel mir die Contenterstellung entsprechend schwer. Aber mittlerweile habe ich einige Texte für Startseite und die Kategorien zusammen und laut dem Yoast-Plugin habe ich wohl auch die wichtigsten SEO-Gesichtspunkte erfüllt.

Für den Livegang habe ich entschieden auch schon Affiliate-Produkte mit dem offiziellen Amazon Plugin einzufügen, da für die Ausrichtung der Seite wichtig ist, dass die Nutzer auch schon Produkte auswählen können.

Livegang

Daher habe ich mich entschlossen, die Seite heute live gehen zu lassen. Google Analytics und der Tag Manager sind implementiert, die Search Console verbunden, die Sitemaps hinterlegt und die Schema.org-Daten im Quelltext eingefügt.

Erreichbar ist die Seite unter der Domain www.katzenschreck.shop. So ganz glücklich bin ich mit der .shop-Domain nicht, da ich ja keinen Shop im eigentlichen Sinne betreibe, aber aufgrund der Wettbewerbssituation war die Auswahl nicht mehr besonders üppig.

In den nächsten Tagen werde ich noch einige weitere Bilder schießen und auf der Seite einsetzen, da bei endgültiger Betrachtung meine aktuellen Bilder doch alle recht ähnlich in der Farbgebung sind und ich gerne die Kategorien deutlicher unterscheiden möchte. Zudem überlege ich noch, ob ich über Affilinet weitere Partner und Produkte einbinde, die man in der Baumarkt/Gartenmarkt-Sparte zahlreich finden kann. Affilinet deswegen, weil ich gerade mit meiner anderen Nischenseite ganz gut damit fahre und erste Einnahmen bekomme.

Die Umstellung auf HTTPS habe ich immernoch im Auge. Ich habe aber beschlossen, damit doch nochmal abzuwarten und zu schauen, wie sich das Ganze auf meiner anderen Seite entwickelt. Aktuell ist ein positiver Trend zu sehen, aber das möchte ich noch verifizieren, bevor ich www.katzenschreck.shop komplett auf HTTPS umstelle.

Habt ihr eigentlich schonmal Probleme mir fremden Katzen gehabt? 😉

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

4 Gedanken zu „Cat-Content und der Livegang – Woche 4 Teilnehmer-Report“

  1. Hallo Andreas,

    ich stimme Dir zu, dass die Domain *.shop nicht ganz glücklich ist, kann Deine Begründung für die Auswahl aber nachvollziehen und zum derzeitigen Zeitpunkt ist es auch wohl Jedermann klar, dass es sich um keinen „Shop“ handelt.

    Ich bin sehr gespannt auf Dein Vorgehen zur Umstellung auf „https“ und würde mich sehr über eine Handreichung hier zu dieser Thematik freuen, da auch ich derartige Änderungen für meine aktuellen Seiten plane.

    Du hast aktuell auf jeder Kategorieseite noch ein Summary. Aktuell sagt mir das noch nicht wirklich viel und unterscheiden sich die Summaries kaum voneinander. Aber vielleicht wird sich das ja noch ändern.

    Viel Erfolg weiterhin mit Deiner interessanten Seite.
    joergmichael

  2. Das Thema hatte ich vor der Kratzbaumseite beim NSC: Katzen vertreiben 🙂 sehr dankbares Thema, das tatsächlich eine Saison kennt.

    Und genau die Seite habe ich nachträglich irgendwann auch auf https umgestellt. Keine Rankingverluste, ist alles so geblieben wie vorher, minimale Verbesserungen.
    Grüße,
    Bella

  3. Hallo Andreas,
    ich finde eine .shop-Domain auch nicht optimal für dein Vorhaben. Ich habe vor ca. einem Jahr 2 PRODUKT-vergleich.de Domains registriert und projektiert. Bei beiden tat ich mir verdammt schwer an Backlinks zu kommen. Da ist schon in der Domain ein „gewerblicher Charakter“ verankert. Obwohl es in dem Bereich viele Blogs und Foren gibt, sind die meisten Kommentare/Beiträge nicht veröffentlich oder die Links vorher gelöscht worden. (Bei hochwertigen/hilfreichen Kommentaren!) Ich denke, dass dich das selbe mit der .shop-Domain erwartet. Meine Seiten habe ich inzwischen (und im Zuge der Umstellung auf https) auf eine neue Domain weitergeleitet.

    Ich wünsche dir viel Erfolg für die NSC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.