Die schwierige Suche nach einer Nische – NSC-Coaching Woche 1 + Rabattcode

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Die schwierige Suche nach einer Nische - NSC-Coaching Woche 1Die erste Woche der Nischenseiten-Challenge ist in vollem Gange.

Wie immer steht die Auswahl einer Nische an und das ist wohl die schwerste Entscheidung in den ganzen 3 Monaten.

Im Folgenden berichte ich vom Coaching der 5 Teilnehmer und was sonst noch diese Woche los war.

Zudem können alle Teilnehmer, also auch die, die nicht von mir gecoached werden, 6 Monate kostenloses Hosting bekommen. Mehr Infos dazu im weiteren Verlauf des Artikels.

Die schwierige Suche nach einer Nische

Die erste Woche der Nischenseiten-Challenge ist die wichtigste in den 13 Wochen. Nur mit einer gut gewählten Nische wird man später mit überschaubarem Aufwand Erfolg haben.

Das habe ich den 5 von mir gecoachten Teilnehmern natürlich auch eingeschärft und bereits letzte Woche zum ersten Gespräch habe ich deshalb Tipps zur Ideenfindung gegeben.

Werbung

In meinem Artikel zum Start der Challenge bin ich dann nochmal genauer auf die wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Nischenwebsites eingegangen. Nicht so ausführlich wie in meinem Nischenseiten-Aufbau E-Book natürlich, wo ich in der gerade erschienenen 2.Auflage das Thema noch etwas detaillierter behandle.

Die Teilnehmer waren auf jeden Fall sehr kreativ und haben teilweise schon den „Nischenblick“ entwickelt, wenn sie durch die Stadt gehen. Das geht mir auch so. Egal wo ich hinkomme, im Hinterkopf wird gecheckt, ob sich eine Nischenidee daraus ergibt.

In dieser Woche habe ich die Coaching-Calls nun auch schon abgehalten und bin mit den Teilnehmern ihre Nischenideen durchgegangen und habe Fragen beantwortet.

Probleme bei der Nischenfindung

Interessante Interviews mit den 5 Teilnehmern am NSC-Coaching habe ich vorgestern hier im Blog veröffentlicht.

Ein Problem, was die meisten der Teilnehmer haben, ist die Unsicherheit bei der Auswahl der Nische. Das ist auch nicht überraschend, denn als Einsteiger ist es wirklich schwer zu beurteilen, was noch gut und was schon schlecht ist. Das ging mir vor vielen Jahren auch so.

Hinzu kommt, dass die 3 Hauptfaktoren „Suchvolumen“, „Konkurrenz“ und „finanzielles Potential“ sich gegenseitig beeinflussen. Ein niedrigeres Suchvolumen ist z.B. dann okay, wenn die Konkurrenz schwach und das finanzielle Potential hoch ist. Und umgekehrt.

In meinen Coaching-Gesprächen haben die Teilnehmer teilweise sehr gute Nischenideen vorgestellt, die ich nach der Analyse der Daten auf jeden Fall abnicken konnte. Teilweise wurden aber auch Nischenideen genannt, die das ein oder andere Problem hatten.

So kam es doch immer weider vor, dass die Nische einfach zu groß war. Für einen Einsteiger klingt es komisch, wenn ich zu viel Suchvolumen kritisch sehe. Aber das Problem dabei ist, dass damit in 99% der Fälle auch eine hohe Konkurrenz einhergeht. Zudem sind Themen, die von vielen gesucht werden, oft nicht sehr stark kauforientiert. Meist werden da eher kostenlose Infos gesucht.

Ein anderes Problem war, dass häufiger Nischenthemen genannt wurden, die zu sexy waren. Damit meine ich Themen, die in aller Munde sind und wo sich deshalb auch viele Affiliates drauf stürzen. Die Konkurrenz ist also hart und wird auch sicher in Zukunft nicht einfacher. Zudem haben solche Hype-Themen die Tendenz, mittelfristig wieder an Interesse zu verlieren.

Bei der Beurteilung des Suchvolumens gab es ebenfalls Schwierigkeiten. So kann man mit gewisser Erfahrung die Art des Traffics ganz gut beurteilen. 1.000 Suchanfragen, die ein starkes Kaufinteresse beinhalten, sind oft besser als 5.000 Suchanfragen, die einfach nur Gratis-Infos wollen.

Die Balance der 3 wichtigsten Faktoren hat den Einsteigern wohl insgesamt am meisten Schwierigkeiten bereitet. Zudem muss man halt auch loslassen können. Man läuft Gefahr die perfekte Nische finden zu wollen und sich dadurch einfach nicht zu entscheiden. Auch hier habe ich den Teilnehmern Tipps gegeben.

Die Teilnehmer sind auf einem guten Weg

Insgesamt waren die Coaching-Calls aber sehr interessant und hilfreich, wie ich finde. Die Teilnehmer sind allesamt auf einem guten Weg und ich glaube, dass es wirklich gute und interessante Nischen werden.

Es gibt da durchaus Unterschiede in der Herangehensweise, aber auf der anderen Seite sind es eben auch Einsteiger, die bei der ersten Nischenwebsite keine völlig verrückte oder ungewöhnlichen Dinge ausprobieren sollten. Für den Einstieg ist eine relativ klassische Nischenwebsite auf jeden Fall zu empfehlen, um die Grundlagen zu lernen und schnell erste Erfolg verbuchen zu können. Später kann man dann gern kreativer werden.

Anfang der kommenden Woche berichten die Coaching-Teilnehmer dann in jeweils eigenen Reports über ihre Erfahrungen aus der erste Woche.

2 erfahrene Teilnehmer haben bereits zum Start der Challenge einen ersten Report veröffentlicht.

6 Monate kostenloses Hosting für ALLE Teilnehmer

Rabatt Mittwald HostingZum Abschluss meines ersten Coaching-Berichts habe ich auch schon das erste Angebot für jeden, der bei der Nischenseiten-Challenge mitmacht. Das gilt also nicht nur für die offiziellen Teilnehmer.

Der Hosting-Anbieter Mittwald, Sponsor der Nischenseiten-Challenge, bietet mit dem Gutschein NSC2017 die ersten 6 Monate (nur bei einer 12 Monats-Buchung!) kostenloses Hosting für den Tarif Webhosting L an. Und auch die Einrichtungsgebühr entfällt.

Der Rabattcode ist bis zum 20.Juni 2017 gültig.

Ab dem 7. Monat fallen dann 4,99 Euro zzgl. MwSt. pro Monat an, was auch ein guter Preis ist.

Und wer vorher auch noch die 30 Tage Testversion nutzt, spart noch einen weiteren Monat.

Nächste Woche fängt dann der Aufbau der Nischenwebsite an und dann benötigt man einen Hosting-Tarif, falls man noch keinen hat.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG