Fotos in Artikeln und Google Tools – Woche 4 Coaching-Rückblick

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Fotos in Artikeln und Google Tools - Woche 4 Coaching-RückblickNischenseiten erstellen heißt viel mehr Zeitaufwand, als mir zuvor klar war – jedenfalls gefühlt.

Die vierte Woche ist rum und ich habe wieder nicht das geschafft, was ich schaffen wollte.

Ich war die gesamte Woche beruflich (ungeplant) unterwegs und habe lediglich abends im Hotel ein wenig an der Seite arbeiten können. Leider!

Was habe ich die Woche erledigt?

Ich habe zunächst beschlossen, dass das Artikel schreiben, ohne Fotos in den Artikeln zu verwenden, nicht zielführend ist. Ich musste dadurch vieles kompliziert beschreiben, was auf einem Foto deutlich einfacher zu erkennen wäre.

Da ich aber derzeit keine Fotos selber machen kann, da weder Zeit noch Wetter es zulassen, beschloss ich, Fotos von Amazon zu verwenden. Dazu registrierte ich mich im Amazon-Partnerprogramm und fand entsprechende Fotos von Produkten, welche ich dann im Artikel einfügte und gleichzeitig mit dem entsprechenden Affiliate-Link versah.

Dabei hilft Amazons „SiteStripe“, eine Erweiterung, die sich bei jedem Amazon-Produkt am oberen Rand des Browserfensters befindet und mit einem Klick entsprechende Links erstellt. Um die nun eingefügten Fotos herum fiel es mir etwas leichter, einen passenden Text zu formulieren.

Werbung

Die Seite hat bis jetzt bedauerlicherweise immer noch nur wenige Artikel, diese sind dafür aber zumindest verhältnismäßig lang (glaube ich) und bereits SEO- onpage-technisch optimiert (inkl. SEO-Bilder-Optimierung).

Eine Sache habe ich darüber hinaus ebenfalls diese Woche erledigt. Ich habe die Nischenseite bei den Google Webmastertools und bei Google Analytics registriert und letzteres mit Hilfe des Plugins MonsterInsights eingebunden.

Wie gesagt, habe ich diese Woche kaum etwas geschafft und bin derzeit arbeitstechnisch so stark eingebunden, dass ich auch in den kommenden Tagen wenig Licht im Bereich der Nischenseite sehe.

Wenn ich mir so anschaue, was andere Challenge-Teilnehmer bis jetzt bereits an Inhalten auf ihren Seiten haben und in Ihren Wochenberichten zeigen, bin ich schon überrascht und habe zunehmend das Gefühl, dass es bei mir ungewöhnlich langsam voran geht.

Aufgeben gibt es bei mir aber nicht! Ich bleibe nach wie vor am Ball und gebe mein Bestes, Content zu generieren, obwohl mir das so verdammt schwer zu fallen scheint – was mich nach wie vor selbst am meisten erstaunt.

Derzeit befindet sich die Seite übrigens noch im Maintenance-Modus, wird aber sicher diese Woche endlich „online gehen“.

Bilanz

Arbeitszeit: 3 Stunden

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.