Handyhüllen-Nischenseite – die vergangenen drei Wochen

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Wie läuft es aktuell bei meiner Tochter ihrer Seite handyhüllen-selbst-gestalten.de.

Es läuft noch nicht ganz rund. Zwar steigt das Ranking und auch die Zugriffe über Bing und Pinterest steigen, aber Google ist noch nicht von uns überzeugt (aktuell Platz 26 mit dem Hauptkeywort) und bei der Monetarisierung läuft es noch nicht.  Dazu später mehr.

Aufgrund dessen, dass Schule vorgeht, versucht meine Tochter jede Woche einen Artikel zu schreiben. Das funktioniert momentan sehr gut.

Zu jedem Artikel wird auch ein Video produziert und nach und nach veröffentlicht.

Hier haben wir uns was einfallen lassen:

Meine Tochter macht von jedem Projekt zunächst ein Video. Aus diesem Video macht sie Screenshots für die Artikel. Das spart Zeit, denn wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie erstellt ein YouTube Video und gleichzeitig einen Artikel für die Webseite.

Werbung

Der aktuelle Artikel ist so ein Beispiel. Das Video wird dann im Laufe der Woche veröffentlicht.

Die Monetarisierung läuft noch nicht.

Wir haben zwar 3 Amazon Verkäufe zu verzeichnen, allerdings warten wir seit einer Woche auf die Umsatzbestätigung. Ob da noch was kommt? – Wie sind Eure Erfahrungen?

Amazon ist nur ein Teil der Monetarisierungsstrategie. Zusätzlich bewerben wir ein Partnerprogramm und aktuell testen wir Adsense-Anzeigen.

Wir haben noch weitere Ideen, aber bevor wir nicht auf Seite 1 bei Google auftauchen, werden wir diese nicht angehen.

Daher werden wir fleißig jede Woche einen Artikel und ein Video veröffentlichen und einen Backlink setzen. Zusätzlich werden die sozialen Kanäle bedient.

Mal sehen, ob die Strategie aufgehen wird.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

6 Gedanken zu „Handyhüllen-Nischenseite – die vergangenen drei Wochen“

  1. Eine tolle Projektidee, gefällt mir ausgesprochen gut.
    Mit der Regelmäßigkeit der Veröffentlichung wird euch Google „lieben“.

    Allerdings die Textlänge sollte noch größer werden. 300 Worte sind so das Minimum damit Google das überhaupt richtig wahr nimmt.
    Intern verlinken, wenn sinnvoll, ist auch von Vorteil.

    Das Video über die Gestaltung von „affengeile Handyhülle“ hat mich fast verrückt gemacht. Da scheint der Lüfter des Laptop anzuspringen. Ich hatte hier ein pfeifendes Geräusch im Ohr das mir sehr unangenehm war.

  2. Hallo Roland,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das mit den 300 Worten ist schwer zu erreichen, ohne irgendwas sinnloses zu schreiben. Das DIY Thema ist sehr Bildlastig und das merkt man auch an den Zugriffen. Google Bildersuche und Pinterest laufen schon sehr gut.

    Danke für die Rückmeldung zum Video. Video Produktion ist nicht nur für mich absolutes Neuland, sondern erst Recht für meine Tochter. Wir können uns diesbezüglich nur verbessern und sind für solche Hinweise dankbar.
    Danke!
    Roby

    1. Ja, das ist immer so eine Sache mit Text aufblähen. Ich hätte so auf die Schnelle auch Schwierigkeiten einen sinnvollen 300+ Text zu schreiben ohne dass er künstlich wirkt.

      Vielleicht sowas wie Vorteile / Nachteile oder „Auf das solltest du aufpassen“.

      Das mit Pinterest soll ja ganz gut funktionieren. Damit lässt sich viel machen. Allerdings bin ich damit überfordert.

      Großen Respekt an euch Beide. 🙂

      1. Grosses Lob an an das Team!
        Zu Pinterest
        Wenn es sich um „eigene Bilder“ (>Urheberrechte) handelt, ist Pinterest die optimale „Verbreitungsform“ im Social Media. Zusammen mit YouTube.. GENIAL!!!
        Jetzt noch fleissig bei Instagramm Follower aufbauen und dort auch die Bilder & Beiträge veröffentlichen.
        Dann werdet ihr bald so bekannt sein wie Ronaldo oder…:)
        Was noch helfen wird (kann).. das Plugin (Beitrag wird nur ganz geöffnet, wenn der Post geteilt wird) zum verteilen der Beiträge in SocMedias.

  3. Danke Euch für die Rückmeldungen.
    @Roland:
    Das mit dem Artikel Vor- und Nachteile hat meine Tochter in der Art schon geschrieben und wird nächste Woche veröffentlicht.

    @Guenther:
    Instagram hat sie tatsächlich schon über 50 Follower. Ehrlich, das ist nicht meine Welt und bisher kommt von dort kaum Traffic. Meine Tochter liebt es und ist dort ganz aktiv. Mal sehen, ob wir nicht sogar irgendwann mal Instagram und Facebook Werbung testen.

    Das mit dem Plugin als Pay with a Tweet hatten wir uns auch überlegt. Aber sind davon abgekommen, weil wir uns gesagt haben, guter Content wird in jedem Fall geteilt. Bei unseren Vorlagen ist es auch tatsächlich so.

    1. Ja Roby, wir sind da schon fast zu „alt“ für .. 🙂
      Dann warte mal ab, wenn sie 500 – 5000 oder 50 000 Follower hat.
      So wie die Grössen aus Fussball oder Show Biz. Es ist unglaublich, wie oft da teilw. Beiträge ge-liked u. geteilt werden.
      Braucht halt seine Zeit- die hat sie ja ohne Frage!

      Nicht jeder, der auf Social Medien unterwegs ist, macht sich seine Handyhülle selber. Wäre auch nicht mein Ding.

Kommentare sind geschlossen.