Hosting, Domain, CMS und Theme – Woche 2 Coaching-Rückblick

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Hosting, Domain, CMS und Theme - Woche 2 Coaching-RückblickNach dem ich mich in der 1 Woche nur mit der Nischenfindung beschäftigt habe, ging es nun in der 2 Woche darum, sich um das Hosting, die Domainwahl und die Wahl bzw. die Installation des CMS zu kümmern.

Aus diesem Anlass gibt es leider immer noch nichts zu sehen :X (nächste Woche sieht das anders aus, versprochen).

Hosting

Beim Hosting habe ich mich bewusst gegen einen Komplettanbieter entschieden. Zum einen möchte ich zukünftig noch die ein oder andere Idee / Nischenseite umsetzen und zum anderen habe ich schon ein Paket bei All-Inkl. Somit entstehen für mich keine Zusatzkosten.

Erfahrungen zum angebotenen Mittwald-Hosting kann ich somit nicht geben. Dafür berichte ich dann eben ein wenig über All-Inkl. Ich habe mich schon vor einiger Zeit für das All-Inkl Premium Paket entschieden, hauptsächlich wegen den 10 inklusiv Domain und den guten Rezensionen im Internet.

Der Aufbau und die Bedienoberfläche überzeugt, alles ist einfach und in den meisten Fällen selbsterklärend (falls ihr mal was nicht findet oder Probleme habt, antwortet und hilft der Support schnell).

Domainwahl / Domainfindung

Bei der Domainwahl habe ich mein Glück anfangs mit Market Samurai und diversen Domain Name Generatoren (welche mir Google vorgeschlagen hat) versucht. Leider lieferten diese für mich keine wirklich tollen Ergebnisse. Zwar war das Keyword enthalten der Domainname an sich wirkte dann aber echt komisch, unseriös oder hatte einen zusätzlichen Begriff in der Domain der nicht passte.

Werbung

Also habe ich mal wieder meine grauen Zellen angestrengt und meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Leider waren hier auch eine Vielzahl meiner ersten Wunschdomains bereits vergeben.

Anschließend habe ich mir den Tipp von Peer zu Herzen genommen „eine Domain nicht zu konkret, aber auch nicht zu allgemein wählen“. Durch diesen Ratschlag habe ich mir einfach eine Vielzahl Synonyme und Begriffe herausgesucht, die Bezug zu meiner Nische hatten. Da die vorher erwähnten Methoden für mich keine passende Domain ausspucken wollten, entschied ich mich für einen Domainnamen, der zumindest eine gewisse Relevanz zu der Nische aufzeigt.

Die Registrierung der Domain war einfach und schnell, diese konnte ich innerhalb weniger Minuten direkt bei meinem Hosting-Anbieter als Inklusiv-Domain registrieren ohne mich noch mit technischen Schwierigkeiten wie der Verknüpfung von Domain und Webspace auseinandersetzen zu müssen.

CMS Wahl / Installation

Beim CMS kam für mich eigentlich nur WordPress in Frage. Zwar interessiere ich mich auch für andere CMS wie Typo3, Shopware oder Joomla und halte diese auch in bestimmten Bereichen für sinnvoller und mächtiger. Da ich aber eigtl. nur Kenntnisse in WordPress besitze und ich mich nicht unbedingt während der Challange in ein neues CMS einarbeiten wollte blieb mir keine andere Wahl als auf WordPress zu setzen.

Die WordPress Installation erfolgte bei All-Inkl total einfach, schnell und unkompliziert über das Webinterface. Durch den Menüpunkt Softwareinstallation in der Kundenadministration ist in nur 3-5 Schritten WordPress installiert und einsatzbereit. Es muss also nicht erst umständlich WordPress auf den eigenen Rechner heruntergeladen und anschließend über einen FTP auf den Server übertragen werden, um dann mit der eigentlich Installation zu starten.

Theme

Durch den richtigen Hostinganbieter spart man also eine Menge Zeit, die man ansonsten für die Installation von CMS, Verwaltung usw. benötigen würde. Meine Zeitersparnis konnte ich dann in die Themesuche stecken.

Bei der Themewahl habe ich als erstes Themeforest einen Besuch abgestattet. Hier habe ich erste Ideen gesammelt und anschließend versucht ähnliche, kostenlose Themes zu finden. Geblendet und begeistert von den tollen Themes, welche man unter anderem bei Themeforest findet, habe ich mir gleich mehrere kostenlose, mehr oder weniger vergleichbare Themes heruntergeladen.

Um anschließend festzustellen, dass ohne Content, passende Bilder und ohne Themeanpassung (HTML, CSS) die eigene Seite noch lange noch nicht so aussieht wie die Themedemos 😉 (welche mit massig Content und tollen Bildern bestückt sind).

Deshalb wurde das Theme auch erstmal ein wenig zurückgestellt, zwar habe ich mehrere Themes in der engeren Wahl, aber eine Anpassung und die endgültige Wahl meines Themes erfolgt erst, wenn Content vorhanden ist und man sich ein richtiges/besseres Bild davon machen kann.

Zeitaufwand

Hostinwahl / Vertrag: 0 Minuten (berits vorhandener Vertrag)
Domainwahl: 60-90 Minuten
CMS Wahl / Installation: 5-10 Minuten
Themesuche: 90-120 Minuten

Ausblick

Da ich mir doch für das meiste relativ viel Zeit gelassen habe, werde ich versuchen in Woche 3 mal richtig Gas zu geben. Schließlich geht es hier um den Content welcher doch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann (vor allem wenn man kein großer Schreiber ist).

  • WordPress Einstellungen / Anpassungen vornehmen
  • Theme installieren und anpassen
  • Contentideen sammeln
  • Content erstellen
  • (Passende) Plugins finden und installieren
Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG