Inhalte schaffen, Programmierung umsetzen, erste Google-Besucher – Woche 3 Teilnehmer-Report

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Inhalte schaffen, Programmierung umsetzen, erste Google-Besucher - Woche 3 Teilnehmer-ReportIch habe aber gerade mal ganz vorsichtig bei meiner Arbeitsplanung nachgeschaut, ich habe zum Glück dem Content erstellen so viel Platz darin eingeräumt, dass ich immer noch voll im Plan liege. Ich glaube, das ist einer der Hauptfehler, den man gerade als erfahrene Teilnehmerin gerne macht: Man baut eine Nischenseite zu schnell auf und ohne sich an einen am besten niedergeschriebenen Plan zu halten. Deswegen sind die Projekte der Vergangenheit, die im Rahmen der NSC entstanden sind zumindest bei mir meist etwas erfolgreicher. Daher gilt:

Einen Plan zu haben ist immer gut, auch wenn man sich irgendwann gar nicht mehr an diesen hält.

Für die abgelaufene Woche drei war Inhalte erstellen ebenso Thema wie es für die jetzt begonnene Woche sein wird. Allerdings sollte ich mit der Programmierung weiter sein. Aber ich bin noch nicht gänzlich abgedriftet.

Veilchenwurzel Seite

Die Seite zum Thema Veilchenwurzel als Zahnungshilfe läuft mit WordPress und dem Affilipus Plugin. Hier sind ein Großteil der Inhalte bereits online gestellt. Der Rest der Ratgeberartikel folgt diese Woche. Bevor ich dann auch noch Produkte einpflege, werde ich mich aber erst noch um Onpage-Maßnahmen wie interne Verlinkung etc. kümmern.

Mit dem Hauptkeyword (Veilchenwurzel) ranke ich immerhin schon auf Platz 81. Die meisten Besucher kamen aber bislang von hier, aber es waren auch schon drei Besucher aus der organischen Suche mit dabei. Und laut Search Console von Google sind es schon 31 verschiedene Keywords, zu denen ich schon Impressionen hatte. Um die dort angezeigten Keywords werde ich mich aber zu einem späteren Zeitpunkt der Challenge kümmern, um gegebenenfalls weiteren Content zu erstellen.

Beim Thema Veilchenwurzel bin ich voll im Soll. Hier gibt es sogar schon so Seiten wie Impressum und Datenschutz.

Werbung

Todo diese Woche

  • Inhaltlich fertig stellen.
  • Zwei, drei kleine Links drauf.
  • Onpage-Maßnahmen wie interne Verlinkung und mehr Bilder abarbeiten.

Bernsteinkette für Babys

Ja. Die Bernsteinkette für Babys – Seite ist auch am Rollen bzw. Werden. Dort sind deutlich weniger Inhalte geplant. Während ich bei der Veilchenwurzel Infoseite auch zu jedem möglichen Problem rund um das Zahnen einen eigenen Artikel geschrieben habe (mit der Gefahr inhaltlicher Überschneidungen) habe ich diesem Thema bei der Bernsteinketten-Seite bislang nur zwei Seiten gewidmet. Einmal was Zahnen überhaupt ist und welche Symptome es dafür gibt und dann welche Hilfen es eben noch so gibt neben der Bernsteinkette. Von dort habe ich auch einen Link auf die Veilchenwurzel als Zahnungshilfe gesetzt.

Außerdem habe ich allgemein über Bernstein geschrieben und mich bislang noch um das esoterische Thema: Wirkung der Bernsteinkette beim Zahnen gedrückt. Aber das folgt diese Woche ebenso wie die Beantwortung der einen oder anderen Frage zu diesem speziellen Thema.

Design
Das Design steht im großen und ganzen. Es gefällt mir noch nicht ganz, es kommt noch etwas altbacken rüber, aber es ist auch grob responsive und ich kann damit arbeiten.

Programmierung
Bei der Programmierung habe ich eine Sache schon erledigt. Ich kann Texte schreiben und veröffentlichen und das Modul, dass mir gleich anzeigt, in wieweit ich mich an meine eigenen Onpage-Regeln für den Text gehalten habe ist auch fast fertig. Und ich sehe auf einen Blick, in wie fern ich die interne Verlinkung schon erledigt habe. Am liebsten hätte ich das ja mit einer Grafik gelöst, das wäre allerdings eine Lösung, die eh nur für kleinere Seiten taugen würde und ausgerechnet da ist eine solche Übersicht kaum nötig. Aber mal sehen, manchmal programmiert man Dinge ja nicht deswegen weil es nötig ist, sondern weil man gucken möchte, wie das Ergebnis einer solchen Umsetzung aussehen könnte 🙂

Diese Woche mache ich dann das Modul für die Produkte fertig. Da bin ich aber immer noch uneins mit mir, wie ich das regeln möchte. Eigentlich möchte ich keine extra Tabelle in der Datenbank mit Produkten aus denen dann doch nur wieder Seiten werden würden. Sondern ich möchte die Produkte bei meinen Seiten mit drin haben und ich möchte auf gar keinen Fall für jedes Produkt eine eigene Seite haben. Es muss auch mal reichen, sich auf zwei, drei wichtige Produkte zu konzentrieren und aus fünf Produkten einfach nur eine Liste zu machen. Aber die zwei, drei Produkte möchte ich richtig machen, also alle Möglichkeiten ausschöpfen. Wenn über die Amazon-Api acht Bilder da sind, dann möchte ich alle acht Bilder auf dem Server mit meinen Bildnamen und mit meinen Alt-Texten, Unterschriften etc. haben. Und ja, ich weiß, dass das überwacht werden muss wegen der 24 Stunden Regel.

Aber hier in dem Bereich habe ich noch nichts entschieden. Bislang sieht es so aus, dass ich eine Tabelle für die Produkte anlege, in der aber nur die veränderlichen Werte gespeichert werden: Preis, Verkaufsrang, Bildnamen zum Abgleichen. Alles andere sollt dann über Seiten geregelt werden.Im Zweifelsfall linke ich auch erst mal mit schnöden, aber ebenso effektiven Affili-Links. Das Datenbank-Design möchte ich diesmal aber nicht übers Knie brechen.

Todo diese Woche bei der Bernsteinketten-Seite

  • Texte über die Wirkung der Bernsteinkette auf zahnende Babys schreiben.
  • Grundlegende Gedanken über das Datenbank-Design Produkte machen.
  • Programmierung Text-Modul fertig stellen (fehlt noch die Seo Komponenten).

Hier gibt es eine ständig aktualisierte Übersicht über das bereits Erledigte.

Unterstützerseiten

Auch die haben letzte Woche das eine oder andere Update erfahren. Ebenso habe ich die eine oder andere Seite aus meinem Netzwerk weiter gepflegt, von denen ich dann später Links auf die Unterstützerseiten setzen kann. Bis ich dann aber ernsthaft Links von dort nach da setze, dauert es noch. Das praktische an den Unterstützerseiten ist, sie sorgen thematisch für Abwechslung beim Arbeiten. So wird es nicht zu langweilig. Und wenn ich selbst auf die keine Lust mehr habe, kann ich meine eigenen Seiten weiter durchforsten mit dem Hintergedanke, wie könnte ich von dort nach dort sinnvoll einen Link setzen. Es wird also nicht langweilig.

Ausgaben

Die Ausgaben für die Bilder rechne ich am Ende zusammen. Ich habe bislang zwei Stockagenturen (Depositphotos und Fotolia) genutzt, bei beiden aber Bildpakete auf Halde, so dass ich nicht jedes Einzelbild abrechnen muss.

Für die Veilchenwurzel-Seite habe ich außerdem eine Affilipus Lizenz benötigt, auch hier habe ich eine größere Lizenz, Einzeln würde diese 49 Euro kosten.

Der größte Posten bislang ist dieArbeitszeit.

Hier noch die Links zu den alten Wochenreporten:

Woche 2
Woche 1
Arbeitsplan
Vorstellung

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

6 Gedanken zu „Inhalte schaffen, Programmierung umsetzen, erste Google-Besucher – Woche 3 Teilnehmer-Report“

  1. Hallo Anabell,
    zwei wirklich interessante Nischen hast du da ausgesucht.
    Bin mal gespannt, wie sich diese entwickeln.
    Kleiner Tipp: Füge doch am Anfang deiner Berichte deine URLs ein, damit die Leser direkt wissen, um welche Seiten es geht, ohne in den alten Reports suchen zu müssen.
    Gruß, Paul

  2. Das mit dem „zu schnellen handeln“ kenn ich aus eigener Erfahrung nur zu gut. Man ist meist außerordentlich motiviert, insbesondere wenn es um ein neues Projekt geht. Aber man sollte sich deifinitiv die Zeit lassen und alles in Ruhe und sturkturiert machen. So schleichen sich dann keine Fehler ein und man behält generell mehr den Überblick über das Ganze.

  3. Hey Annabell,

    finde es schon beeindruckend wieviel Content deine Seite in der kurzen Zeit hat!
    Was mir aber noch ein wenig fehlt sind ein paar Bilder. Außerdem würde ich evtl. deine Affiliate Links ein bischen höher platzieren und nicht erst ganz unten im Beitrag.

    Ich frage mich gerade, wieviel Content deine Seite wohl nach der Challange hat 😉

    Mach weiter so!

    1. Das ist ja kein Content-Wettbewerb 🙂 Ich bin aber auch sehr gespannt und hoffe darauf, dass mir dann aber nicht jemand alle Verschreiber, Tippfehler und ähnliches vor die Haustür kippt, dann wäre hier wahrscheinlich Land unter. Hust.

      Affiliate ist nur im Ansatz eingebaut, dass kommt in Woche sieben oder so richtig rein. Wenn es zu auffällig drin ist, dann kann sich der vielleicht noch erfolgende BL-Aufbau etwas erschweren, daher am Anfang etwas Zurückhaltung.

      Bei den Bildern habe ich die Strategie: Die kommen im zweiten Durchgang rein, dann ist für Google auch direkt wieder eine Änderung auf der Seite ersichtlich. Da kommt also noch etwas.

      Aber danke für die Anregung,
      … es schrieb ganz ohne Lupe eine Ü40 oder um in deinen Jargon zu bleiben 40+ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.