Layout bei Bernsteinkette angepasst, Programmierung etc. – Woche 6 Teilnehmer-Report

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Layout bei Bernsteinkette angepasst, Programmierung etc. - Woche 6 Teilnehmer-ReportWow – Bergfest bei der Nischenseiten-Challenge und es ist noch so viel zu tun – aber auch schon einiges erledigt. Elan habe ich noch.

In der vergangenen Woche gab es bei mir drei Baustellen:

  • Programmierung Bernsteinkette für Babys fertig stellen.
  • Veilchenwurzelseite etwas rumfeilen und auch weitere Inhalte online stellen.
  • Linkaufbau beginnen bzw. Fortsetzen

Ich habe nicht alles komplett erledigen können, wie im Arbeitsplan für die 13 Wochen schon befürchtet kommt langsam der Übersättigungspunkt beim Thema Kinder und Zahnen. Dadurch, dass ich aber noch Unterstützerseiten weiter ausbauen kann, die teilweise eher im weiten Sinne die Problematik des Zahnens behandeln, geht es aber noch voran und es ist noch Elan vorhanden.

Programmierung Bernsteinkette für Babys

Wie schon vor dem letzten Wochenbericht festgestellt, musste ich mich etwas stoppen. Ich wolle mal wieder versuchen etwas zu programmieren, was immer und auch für alle zukünftige Projekte passt. Aber das wäre ja Unsinn.

Die Stärke meines Systems ist ja, dass es höchst individuell und damit recht schlank ist. Eine Bernsteinkette anzubieten ist nun mal etwas völlig anderes als ein Planschbecken oder ein Akkuschrauber. Es wird zwar immer Funktionen, Klassen, Module geben, die ich bei weiteren Projekten verwenden kann und natürlich gibt es Bausteine, die beinahe immer gleich sind (Textmodul), beim großen Rest setze ich lieber weiter auf Individualität.

Nachdem ich mich also von der eierlegenden Wollmilchsau verabschiedet habe bzw. vom Gedanken eine solche programmieren zu wollen, ging es ja sehr zügig von der Hand. Spätestens am Ende der Challenge gibt es auf meinem Blog dann auch noch eine Beispielseite mit Quellcode, mit der dann alle die sich trauen auch mal versuchen können, eine Seite ohne WordPress zu bauen. 🙂

Werbung

API-Anbindung steht bereits

Die Programmierung ist auch so weit abgeschlossen, kleine Anpassungen gibt es sicherlich noch, aber die API-Schnittstelle zu Amazon steht und ich habe auch die ersten Shortcodes drin. Shortcodes sind ein wenig nervig bzw. halten auf. Es ist nicht schwierig etwas in eine Datenbank zu kloppen, es sinnvoll wieder rauszuholen und das am besten noch in schön und zu allem Übel auch noch in responsive, das ist Kleinkleinarbeit.

So nutze ich auf der Startseite von Bernsteinketten für Babys eine andere Anzeige (mehrere Produkte zur Auswahl nebeneinander) als auf der Seite Bernsteinarmband für Babys. Armbänder habe ich nur eins bei Amazon gefunden und dieses so darzustellen wie auf der Startseite wäre ja nicht so schön und ansprechend. Also brauche ich da wieder eine andere Shortbox.

Die Grundfunktionen habe ich schon (Anzeige als Boxen, Tabelle, Einzeln, Mehrere), jetzt geht es an die Feinarbeit: Welche Produkte sollen wann und wie dargestellt werden. Das erledige ich im Lauf der Woche, das ist langweilig, da habe ich nicht jeden Tag Lust zu.

Bernsteinkette für Babys im neuen Layout

Außerdem habe ich mich irgendwann in den letzten Tagen vom alten Bernstein-Layout verabschiedet. Das hat mir von Anfang an nicht gefallen und war einfach nur da, damit ich was zum Arbeiten und Gruseln hatte.

Von der Grundstruktur ist die Seite zwar gleich geblieben, aber sie kommt jetzt heller und freundlicher rüber. Sie sollte im großen und ganzen auch responsive sein, auch der Header, es kann noch ein paar kleine Unstimmigkeiten geben, aber die werden im laufenden Betrieb noch eliminiert werden. Schöner – finde ich – heller auf jeden Fall – ist es schon mal.

Veilchenwurzel

Da ist eigentlich nicht wirklich was passiert. Bisschen Content, da ein Bild, dort ein Bild. Nichts was wirklich bahnbrechend gewesen wäre. Aber die Seite hatte ja in der Woche davor etwas mehr Aufmerksamkeit genossen, schon wegen dem Video.

Linkaufbau

Die letzte Woche hat die Erkenntnis vertieft, dass eine Seite mit SSL-Verschlüsselung wirklich einen Rankingvorteil haben muss. Da sich viele Kataloge, Blogverzeichnisse, Feed-Verzeichnisse noch so gar nicht an SSL gewöhnt haben, ist es gar nicht möglich, eine https-Seite in jedem potentiell schädlichen Verzeichnis anzumelden 🙂 Spart Zeit und bewahrt einen sicherlich auch vor dem Overkill an Billiglinks (oft auch als Links des Grundrauschens bezeichnet).

Solche Links setze ich vor allem auf die Unterstützerseiten, eine davon ist eben auch mit https angelegt. Ab und an kann man sich ja behelfen, in dem man dann einfach die Url mit http davor eingibt, ab und an bringt das aber auch nichts. Leider gibt es teilweise keine bis sehr uninformative Fehlermeldungen, aber schließlich muss man sich die Arbeit nur einmal machen, wenn man eben seine Liste aktualisiert.

Dem Linkaufbau gebe ich gerade jeden Tag etwas Zeit. Allerdings habe ich mit dem eigentlichen für die Bernsteinkette und die Veilchenwurzel Seite noch nicht begonnen. Hier gibt es zwar schon Links hin, aber ich werde wenn dann nur die Veilchenwurzel Seite zum Beispiel in das eine oder andere RSS Verzeichnis eintragen.

Ausblick auf diese Woche

Diese Woche werde ich Liegengebliebenes abarbeiten. So muss ich den Cronjob noch checken, ich muss ja auch alle 24 Stunden die gezogenen Bilder überprüfen.

Dazu noch ein paar Links aufbauen, Inhalte veröffentlichen, Produkte einpflegen. Das was zu jeder Nischenseite gehört, aber nicht wirklich aufregend ist.

Richtig interessant wird es eher wieder, wenn es an das Feintuning der Seite geht.

Bisherige Reports

Und die Übersicht:

Ausgaben:

Ein paar Bilder, die in die Abschlussrechnung kommen.

Zeit:
Layoutänderung: 1 Stunden
Programmierung: 6 Stunden
Inhalte: etc. 4 Stunden
Linkaufbau (auch für die Unterstützerseiten): 4 Stunden
Insgesamt: ca. 15 Stunden

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.