Mein Plan für die 13 Wochen

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Mein Plan für die 13 WochenSo, die erste Woche der Nichenseiten Challenge ist vorbei. Letzte Woche habe ich ja bereits einen Artikel mit meiner Motivation teilzunehmen geschrieben, diese Woche folgt zunächst mein 13 Wochenplan für die Challenge selbst.

Zwischendurch wird es sicherlich auch noch den einen oder anderen Bericht zur Challenge auf meinem Wald-und-Wiesen-Geld-verdienen-Blog Traumjob Internet geben. Dort werde ich einen Artikel vorbereiten, in dem ich mitlaufend meinen Zeitbedarf, meine Tools und auch meine Ausgaben aufschreiben werden.

Wenn es passt, werde ich es auch in den Wochenreports einbauen, aber so ist es doch übersichtlicher.

Mein Plan für die 13 Wochen

Woche 1 – 13. März bis 19. März

Nische finden und analysieren. Sich für ein Hosting entscheiden. Domain auswählen und bestellen. Startseitentext online stellen und das ganze schon mal in den Google Webmastertools verifizieren und die Startseite auch zum Crawl freigeben.
Im Großen und Ganzen erledigt. Beide Seiten sind am Samstag in den Google Index gerutscht. Seite eins ist mit der Keyword-Kombination auch direkt auf Platz 89 eingestiegen.

Woche 2 ab 20. März
Tiefere Keywordrecherche. Anhand dieser wird das ungefähre Grundgerüst der Seite bestimmt. Weitere Texte werden online gestellt. Eine Todoliste erstellt. Impressum, Datenschutz etc. werden auch gleich veröffentlicht. In Woche 2 finde ich spätestens auch noch ein oder zwei weitere Themen, die sich vielleicht für Unterstützerseiten eignen können.
Obwohl ich die Domains an diesem Punkt schon bestellt habe und sogar schon Inhalte drauf sein sollten, kann es jetzt noch passieren, dass ich mich umentscheide. Gerade bei der jetzt stattfindenden Recherche können sich Abgründe auftun. Zum Beispiel stellt man fest, dass das Suchvolumen gar nicht so hoch war, da in diesem mit drin noch ein Firmenname steckt. Oder ich stelle fest, dass das ausgesuchte Produkt dazu eigentlich Schrott ist und es nicht wirklich eine praktikable Alternative gibt.
Außerdem muss ich natürlich in Woche zwei Programmieren 🙂 Zwar besitze ich fertige Module, aber irgendwie habe ich es bis heute nicht hinbekommen, etwas universelles zu schreiben, was ich nur leicht angepasst immer verwenden kann. Da jede Nischenseite anders ist, fange ich fast immer bei null an (außer meine Funktionen). Aber in drei, vier Tagen steht das Grundgerüst.

Werbung

Woche 3 ab 27. März
Inhalte, Inhalte, Inhalte. Auch die möglichen Unterstützerseiten wollen schließlich mit Inhalten versorgt werden. Mindestens eine dieser Unterstützerseiten sollte nun auch so weit fertig sein, dass hier billige Links drauf geschaufelt werden können. Also Links, die man immer bekommt und vielleicht auch ein paar Kommentare.
Feinheiten an der Programmierung. Zum Beispiel für den Produktimport bzw. die Amazon-Api Anbindung.
In Woche drei gibt es dann zwei kleine Gestalten in meinem Kopf. Gestalt eins von Nischenseite A, die mit WordPress aufgebaut wird, ist am Verzweifeln, da das ganze nicht so flexibel ist wie gewohnt und motzt die ganze Zeit: Hättest du mal auch hier auf dein eigenes System gesetzt. Und die Gestalt von Nischenseite B motzt auch rum: Verdammte Api, blöde Multi-Arrays, wieso klappt das nicht (meist eine peinliche Kleinigkeit), hätte ich doch bloß WordPress und ein Plug-in genommen. Wird eine lustige dritte Woche.

Woche 4 ab 3. April
Inhalte. Die beiden Hauptseiten werden jetzt auch noch angepasst und optimiert. Passt das wirklich mit dem mobilen Layout? Sind die Seiten nicht zu langsam? Habe ich da, wo es passt VG Wort eingebaut.

Woche 5 ab 10. April
Inzwischen sollte es in den Google Webmastertools erste Infos über Rankings geben. Hier ergeben sich manchmal auch Ideen für weitere Inhalte. Ansonsten steht Woche fünf weiter im Zeichen der Onpage-Optimierung. Außerdem beginne ich nun spätestens mit dem Backlinkaufbau.

Woche 6 ab 17. April
In dieser Woche werde ich mir nochmal konkret Gedanken über weitere Inhalte machen. Kann ich ein Ratgebervideo erstellen? Oder ein PDF zum Thema, eine Infografik? Parallel dazu führe ich den Linkaufbau weiter und arbeite an der Seite. Für den Linkaufbau werde ich gezielt die anderen Seiten zu diesem Thema analysieren, die bei Google recht weit oben stehen. Haben die Links, die ich auch haben könnte?

Woche 7 ab 24. April
Spätestens jetzt kann ich das eigentliche Thema nicht mehr sehen. Zeit sich um meine anderen Webseiten zu kümmern, die in Frage kommen, einen Link auf ihnen zu platzieren. Wobei es bei diesem Thema nicht so einfach wird.

Woche 8 ab 1. Mai
Zeit, sich noch einmal mit genügend Abstand die Technik im eigenem CMS anzuschauen: Laufen die Cronjobs richtig? Werden die Bilder bei Bedarf richtig neu gezogen und umbenannt (ich hatte bei einem Projekt mal einen Fehler drin, bei dem, wenn das Bild neu gezogen wurde, der Bildname jedes mal ein Zeichen kürzer wurde. Bis er eben nicht mehr existent war). Solle ich irgendwelche Benachrichtigungen einbauen?

Woche 9 ab 8. Mai
Interne Links bzw. eigene Links. Da ich ja zwei Seiten habe und dazu noch ein oder zwei Unterstützerseiten habe und neben eigenen Seiten noch auf die Seiten von meinem Mann zugriff habe, werden nun die Linkmöglichkeiten abgecheckt. Auf den eigentlichen Seiten sollte nun auch genug Inhalte vorhanden sein. Zwar habe ich sicherlich in den Wochen zuvor schon Links hin und her gesetzt, nun spätestens ist aber die Zeit, dass zu überprüfen und nötigenfalls noch auszubauen. Dafür nutze ich ScreamingFrog als Tool. Das zeigt mir für jedes Projekt genau an, welche ausgehenden Links bereits vorhanden sind.
Parallel dazu läuft natürlich weiterhin der Backlinkaufbau für die Seiten.

Woche 10 ab 15. Mai
Ich schaue mich gezielt um (und/oder frage in der Facebook-Gruppe), ob es noch andere Monetarisierungsideen gibt. Außerdem werde ich jetzt noch einmal einen tiefen Blick in die Webmastertools werfen, um vielleicht unentdecktes Potential ans Licht zu zerren.
Außerdem schaue ich, ob wirklich alles erledigt ist. Gibt es ein Favicon? Stimmt das Impressum? Ich arbeite also noch einmal meine interne Checkliste ab.

Woche 11 ab 22. Mai
Zeit schon einmal ein Fazit zu ziehen. Wie sehen die bisherigen Rankings aus? Sieht das Ganze danach aus, dass ich noch eine Schippe drauflegen muss? Oder reicht mir das bisher Erreichte, da ich vielleicht (zufällig) noch mit einem Begriff im Longtail ranke? Sind in den letzten immerhin drei Monaten Veränderungen im Umfeld aufgetaucht? Neue Seiten zu meinem Themen, die zum Beispiel viel mehr Inhalte haben etc.?

Woche 12 ab 29. Mai
Zeit eine abschließende Todoliste zu schreiben und die Seiten in meinem Redaktionsplan einzutragen. Es sind sehr zeitlose Themen, dennoch sollte ich ab und an nach den Rechten gucken und via Webmastertools nach neuen Contentideen Ausschau halten. Außerdem sind solche Termin dann gut, um Todos abzuarbeiten, die sich vielleicht angesammelt haben, In Woche elf werde ich auch aufräumen. Bis dahin führe ich für jedes Projekt eine Exel-TAbelle, in der sich auch viele wichtige Notizen ansammeln können. Zum Beispiel vielversprechende Linkquellen, die aber in mein globales Tool übertragen werden müssen. Zugangsdaten, die in meinen Paßwortcontainer rein müssen. Etc. Etc. PP.

Woche 13 ab 5. Juni
Zeit für den Abschlussbericht. Alles ordentlich machen.

Ich lasse in meinem Blog auch eine Seite mitlaufen, die ich ständig aktualisieren werde: Wie viel Zeit habe ich verbraten, was sind meine Nischen, welche Tools nutze ich. Also alle Infos, die immer mal wieder in Berichten auftauchen, werden hier gesammelt. Der Bericht ist bereits online.

So, und jetzt wird an den Nischen gearbeitet. Die Zeit für die Berichte werde ich nicht in meine Aufstellung einfließen lassen, schließlich hat man das im Normalfall bei einer Seite ja nicht.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG