Meine Erfahrungen und Fazit – Fehler bei Nischenwebsites

WERBUNG

Meine Erfahrungen und Fazit - Fehler bei NischenwebsitesMeine Artikelserie über Fehler bei Nischenwebsites geht heute zu Ende.

Ich habe insgesamt 9 Fehler vorgestellt, die den Erfolg einer Nischenwebsite verhindern oder zumindest mindern können.

Heute nun schildere ich ein wenig meine eigenen Erfahrungen und gehe darauf ein, welche Fehler ich gemacht habe. Zudem gibt es ein kleines Fazit zur Artikelserie.

Meine eigenen Fehler

In dieser Artikelserie habe ich verschiedene Fehler thematisiert, die bei einer Nischenwebsite auftreten können. Dabei habe ich auf viele Beispiele im Internet und von Lesern zurückgegriffen, auf die ich in den letzten Jahren gestoßen bin.

Aber natürlich habe ich den einen oder anderen Fehler auch selber gemacht und so am eigenen Leib erfahren, welche Auswirkungen diese haben.

Im Folgenden schildere ich ein paar Fehler, die ich selber begangen und was ich daraus gelernt habe:

  • Nische nicht (genug) geprüft
    Als ich mit Nischenwebsites angefangen habe, wusste ich einfach noch nicht so genau, auf was ich alles achten muss bei der Auswahl einer Nische.

    Deshalb ist es damals vorgekommen, dass ich eine Nische nur aufgrund des hohen Suchvolumens oder der eigenen Interessen gewählt habe. Über die Konkurrenz und das finanzielle Potential habe ich eher nicht nachgedacht. Das führte dazu, dass manch eine Nischenwebsite einfach nicht gut lief und ich diese dann wieder eingestellt habe.

    Über die Jahre habe ich gelernt, auf was es bei einer guten Nische ankommt und das habe ich in meinem Nischenseiten-Aufbau E-Book niedergeschrieben.

  • Kaputte Technik
    Ja, auch das ist vorgekommen. Eine meiner ersten Nischenwebsites ist ehrlich gesagt technisch immer noch kaputt. Nicht so, dass man sie nicht nutzen könnte, aber sie ist vom Layout her einfach nicht gut, hat ein paar kleinere Anzeigefehler, ist bei der Performance nicht optimiert und vor allem nicht responsive. Das ist heute eigentlich alles zusammen schon die Definition von „kaputt“.

    An meinen anderen Nischenwebsites sehe ich dagegen, wie wichtig eine fehlerfreie Technik ist und wie gut sich das auf die Einnahmen auswirkt.

    Deshalb habe ich vor, in diesem Jahr diese Nischenwebsite zu renovieren und die Technik auf Vordermann zu bringen. Falls ihr Interesse habt, mache ich daraus gern eine Artikelserie.

  • Keine Vermarktung
    Auch in diese Falle bin ich schon getappt, wobei es keine Frage von schwarz oder weiß ist. Es geht also nicht darum entweder richtig viel Marketing zu betreiben oder gar keines.

    Aber auch bei einer Nischenwebsite muss man sich um Marketing kümmern. Seien es Backlinks, Kooperationen mit anderen Website-Betreibern, Social Media Beiträge etc.. Ich habe gelernt, dass man da schon ein wenig aktiv werden muss, um Erfolg zu haben.

  • Fehlende Optimierung
    Auch das war in der ersten Zeit ein Problem. Die Nischenwebsites haben sich gut entwickelt bei mir und die Einnahmen sahen nicht schlecht aus.

    Aber erst als ich mal ein wenig Optimierung betrieben habe, erkannte ich das wirkliche Potential.

    Es ist immer ein Abwägen, wie viel Arbeit man in eine Nischenwebsite investieren will. Aber es lohnt sich zumindest ein wenig mehr zu machen.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Fazit

Niemand ist perfekt und deshalb ist es auch kein Drama, wenn man den einen oder anderen Fehler aus dieser Artikelserie bei der eigenen Nischenwebsite macht. Eine Nischenwebsite muss auch nicht perfekt sein, um Einnahmen zu generieren.

Allerdings sollte man immer versuchen sich zu verbessern und aus den eigenen Fehlern zu lernen.

Deshalb hatte ich auch nie das Gefühl Zeit verschwendet zu haben, auch wenn eine Nischenwebsite mal nicht erfolgreich wurde. Manche Leser scheinen da sehr empfindlich zu sein und nur dann loslegen zu wollen, wenn sie 100% Sicherheit haben, dass es ein Erfolg wird.

Das funktioniert aber so nicht. 100% Sicherheit gibt es nicht. Das führt am Ende nur dazu, dass nicht begonnen wird.

Stattdessen sollte man loslegen, aus den eigenen Fehlern lernen und weitermachen. Nur so wird man besser und erreicht auch etwas.

Nischen-Detektiv

WERBUNG

4 Gedanken zu „Meine Erfahrungen und Fazit – Fehler bei Nischenwebsites“

  1. Hallo Peer,
    gerade deine letzten Sätz finde ich besonders wichtig: „100% Sicherheit gibt es nicht. Das führt am Ende nur dazu, dass nicht begonnen wird. Stattdessen sollte man loslegen, aus den eigenen Fehlern lernen und weitermachen. Nur so wird man besser und erreicht auch etwas.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Über eine Serrie zur „restauration“ deiner „kaputten“ Seite würde ich mich sehr freuen. Da ergibt sich sicher eine Menge, die ich aus deinen Erfahrungen lernen kann.

    Schönen Gruß

  2. Zu Deinem Punkt der Auswahl der Nische:

    „…Deshalb ist es damals vorgekommen, dass ich eine Nische nur aufgrund des hohen Suchvolumens oder der eigenen Interessen gewählt habe. Über die Konkurrenz und das finanzielle Potential habe ich eher nicht nachgedacht…“

    Es mag ja naiv von mir sein, aber bei meinem Blog habe ich die Nische ausgewählt, weil mich schlicht und einfach das Thema interessiert hat und ich gerne darüber schreiben und kommunizieren wollte.

    Suchvolumen und Konkurrenz waren da zweitrangig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.