Nischenwahl, Theme & Plugins – Woche 2 Teilnehmer-Report

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Nischenwahl, Theme & Plugins - Woche 2 Teilnehmer-ReportNachdem ich mich in der ersten Woche damit beschäftigt habe, welche Richtung ich dieses Jahr mit meiner neuen Website einschlagen möchte, stand in der zweiten Woche nun die Wahl meiner Nische an.

Wie ich bereits im letzten Report schilderte, wird es sich bei meinem neuen Projekt um einen größeren Ratgeberblog handeln.

Für welches Thema ich mich nun entschieden habe und weitere Details zum Theme und den Plugins erfahrt ihr im heutigen Bericht.

Für welche Nische habe ich mich entschieden?

Um mich inhaltlich nicht in ein völlig neues Thema einarbeiten zu müssen, war meine Idee, einen Ratgeberblog zu einem Thema zu erstellen, zu dem ich bereits mehrere Nischenseiten habe. Und wer die letzten zwei Nischenseiten-Challenges verfolgte, hat möglicherweise mitbekommen, dass ich in den vergangenen Jahren jeweils eine Nischenseite rund um das Thema Poolreinigung mit einem Poolsauger sowie eine Nischenseite über Solarduschen erstellt habe.

Beide Seiten füllte ich im Laufe der Zeit mit weiterem Content, sodass dort auch Artikel zu anderen themenrelevanten Bereichen vorhanden sind. Im Großen und Ganzen gehören beide Nischenseiten zum großen Themenbereich „Gartenpool“. Zudem habe ich noch eine weitere Nischenseite, die genau in diesen Bereich fällt. Warum also nicht einen Blog erstellen, der all die Themen, die mit einem Gartenpool zu tun haben, auf einem Blog konzentrieren? Auf diese Weise ist also die Wahl meiner Nische auf das Thema „Gartenpool“ gefallen.

Wer ist meine Zielgruppe?

Mit meinem Blog will ich Personen ansprechen, die entweder einen Gartenpool besitzen oder sich einen anschaffen möchten. Diese Zielgruppe soll Antworten auf typische Fragen bekommen, die mit einem Gartenpool einhergehen und im Internet danach suchen.

Werbung

Angefangen von den unterschiedlichen Arten von Gartenpools, über die Poolreinigung bis hin zum Einwintern eines Pools.

Habe ich selber einen Gartenpool?

Natürlich ist es vorteilhaft, wenn man über das, worüber man in einem Blog berichtet, praktische Erfahrungen hat und diese weitergeben kann. Doch einen eigenen Gartenpool habe ich leider nicht.

Als Quellen beziehe ich deswegen Informationen aus dem Internet (Herstellerseiten, Online-Shops, Online-Zeitschriften, usw.), Fachzeitschriften sowie Expertenaussagen (Fachberater im Baumarkt oder Messen).

Als wichtigste Quelle dienen Freunde, die Gartenpools besitzen. Hier konnte ich schon wertvolle Informationen für meine anderen Nischenseiten zu diesem Thema gewinnen.

Auf welches Keyword optimiere ich meine Seite?

Der Begriff „Gartenpool“ hat eine monatliche Suchanfrage von 9.900, was für ein Hauptkeyword absolut okay ist. Je nachdem, welche Intention beim Suchenden vorliegt (Test, Vergleich, Kaufen), fällt die SA natürlich geringer aus.

Doch ich werde den Blog nicht auf einen dieser Suchbegriffe optimieren. Vielmehr will ich die Besucher über meine Unterseiten auf meinen Blog leiten.

Welche Unterseiten will ich erstellen?

Zunächst habe ich alle relevanten Keywords zum Thema Gartenpool mit dem Keyword-Planner sowie dem kostenpflichtigen Programm KWFinder ermittelt. Ich habe mir diverse Pool-Shops angeschaut und analysiert, welche Produkte dort verkauft werden. Auch die Amazon-Kategorien zu diesem Thema haben geholfen.

Auf diese Weise kamen 40-50 Suchbegriffe zusammen, die ich zuerst in einer Mindmap geordnet habe. Ähnliche Themen bzw. Produkte habe ich geclustert und anschließend in einem Inhaltsverzeichnis logisch sortiert.

Dadurch ist das folgende Grundsystem entstanden:

  1. Gartenpool
  2. Poolreinigung
  3. Wasserpflege
  4. Poolfilter
  5. Poolabdeckung
  6. Poolheizung
  7. Zubehör

Hierbei handelt es sich um Oberpunkte, die noch bis zur dritten Ebene weitere Unterthemen beinhalten. Zu diesen Unterthemen werde ich meine Artikel schreiben und dort auf oft gesuchte Fragen (mind. monatliche SA von 100) beantworten.

Bis zum Ende der Challenge sollen 20 Ratgeberartikel online sein. Ein Ziel, das durchaus realistisch ist für diesen Zeitraum. Die Artikel werde ich alle selber schreiben. Doch auf das Schreiben der Artikel gehe ich in einem separaten Report nochmal näher ein. Diese Oberpunkte stellen gleichzeitig auch meine Seitenstruktur und das Menü dar.

Webhosting, Domain, Theme & Plugins

In dieser Woche habe ich das Webhosting gebucht, die Domain registriert und mich für ein Template entschieden. Beim Template handelt es sich um ein Premium Theme von themeforest. Dort habe ich gezielt nach Magazin-Designs gesucht und wurde nach etwas Suche auch fündig. Das Design ist schlicht, modern, „blogartig“ und hat zudem eine sehr schicke Produkt-Review-Funktion. Diese werde ich zwar noch nicht nutzen, aber künftig bestimmt bei der einen oder anderen echten Produktvorstellung nutzen.

Auch kann ich meine oben genannte Gliederung in das Menü einbauen und die Startseite ebenfalls danach ausrichten. Ganz ohne Content sieht das alles natürlich noch sehr nackt aus. Aber ich habe schon eine genaue Vorstellung, wie der Blog in 2-3 Monaten aussehen wird.

Schließlich habe ich eine Handvoll Plugins installiert, die aber noch ergänzt werden. Hierzu gehören:

  • BackWPup
  • Limit Login Attempts
  • Shortcodes Ultimate
  • TablePress
  • WP Fastest Cache
  • Yoast SEO
  • YouTube
  • TinyMCE Advanced

Wie lautet meine Domain?

Ich will die Spannung noch etwas halten, sodass ich die Domain erst nächste Woche bekannt gebe 😀 Ihr müsst euch also noch etwas gedulden. Es ist einfach noch kein Content vorhanden.

Anders als bei typischen Nischenseiten, will ich keinen extra Content auf der Startseite haben. Deswegen brauche ich erst einige Artikel, die von der Starseite aus mit Bildern verlinkt werden.

Aufwand

Zeit:
2. Woche: 4 Stunden
Gesamt: 6 Stunden

Kosten:
Webhosting inkl. Domain Jahrespaket: 12 €
Theme: 50 €
Gesamt: 62 €

Aufgaben Woche 3

Nachdem die Technik sitzt, werde ich anfangen, den Content zu schreiben. Dabei gehe ich nicht Thema für Thema durch, sondern richte mich nach den Suchanfragen. Populäre Themen werden also zuerst behandelt.

Zudem muss ich noch das Logo fertigstellen. Eigentlich mache ich diese meistens selber. Mal schauen, ob ich diesmal einen Grafiker beauftrage. Aber nun geht die eigentliche Fleißarbeit richtig los. 😉

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

4 Gedanken zu „Nischenwahl, Theme & Plugins – Woche 2 Teilnehmer-Report“

  1. Hey Paul. Für was ist das Plugin YouTube? Shortcode Ultimate zeigt die YouTube Videos nämlich auch an und lässt sich frei konfigurieren. Vielleicht kannst du dir ja ein Plugin sparen. 😉

    Viele Grüße Johannes

    1. Hi Johannes! Es handelt sich dabei um das „hauseigene“ Youtube-Plugin, das die Integration von Videos sehr bequem macht. Werde aber mal deinen Tipp testen. Je weniger Plugins, umso besser 😉 Gruß, Paul

  2. Toller Artikel, Paul.

    Ich habe schon deine Berichte aus dem letzten Jahr gerne gelesen und freue mich, dass du auch dieses Jahr wieder dabei bist.
    Viel Erfolg bei deinen Projekten und mach weiter so.

    Beste Grüße
    Phil

    1. Hi Phil, freut mich, dass dir meine Berichte gefallen 🙂 Würde mich über Feedback zum neuen Projekt freuen. Werde die Domain nächste Woche veröffentlichen 😉 Gruß, Paul

Kommentare sind geschlossen.