Recherche und Artikel schreiben – Woche 3 Coaching-Rückblick

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Recherche und Artikel schreiben - Woche 3 Coaching-RückblickNachdem ich in Woche zwei nicht das schaffte, was ich mir vorgenommen hatte, war das Ziel für Woche drei „Content“ generieren.

Recherche und Artikel schreiben

Leute, Leute, das habe ich mir einfacher vorgestellt – wirklich alles, was mit den Artikeln zu tun hat. Ich berichtete ja bereits, dass das Thema meiner Nischenseite mich persönlich durch mein Hobby betrifft – das heißt aber nicht, dass das auch bedeutet, dass ich fachlich absolut korrekt und dazu noch sprachlich gut formuliert „Content“ zu dem Thema aus dem Ärmel schütteln kann.

Das musste ich jedenfalls diese Woche erkennen. Also hieß es – nach dem Notieren möglicher Artikel-Themen – Recherche im Netz zu betreiben, um im Anschluss einfach mal anzufangen endlich einen Artikel zu schreiben.

Für die Recherche nutze ich das Netz ganz allgemein und natürlich vor allem die Seiten der Hersteller meines Nischenproduktes. Dabei notierte ich mir Schlagworte, die ich später in meinen Artikeln einfließen lassen wollte.

Ganz nebenbei: mein Nischenthema ist grundsätzlich nicht unfassbar breit gefächert, was die anfängliche Ideenwahl für potentielle Artikel nicht besonders groß werden ließ. Wenn die Seite später läuft, lässt sich aber vermutlich noch das eine oder andere Thema passend ergänzen. Ich habe bis jetzt allgemeine „Know How“ Artikel verfasst, die grob zum Thema passen und gemäß Keyword-Analyse sinnvoll erscheinen.

Die von Peer empfohlenen Seiten, die helfen sollen, passende Fragen zum Thema zu finden, waren leider in meinem Fall keine große Hilfe. Ganze zwei Fragen wurden dabei zu meinem Thema generiert – ernüchternd. Nichts desto trotz formulierte ich wie erwähnt einige wenige Artikel, wobei ich von Anfang an darauf achtete, was mir die „Ampel“ vom YOAST SEO Plugin zum Artikel anzeigte.

Werbung

Direkt beim Formulieren der Sätze konnte ich so den Beitrag entsprechend optimieren. Ob das die richtige Vorgehensweise ist, muss ich noch herausfinden, denn mehr Zeit hat das Schreiben dadurch definitiv gekostet. Muss mal ausprobieren, ob eine Korrektur im Nachhinein zeitsparender ist. Fraglich ist natürlich auch, ob der Mehraufwand im Verhältnis zum vermeintlich besseren Google-Ranking steht. Man wird sehen. 🙂

Fakt ist, dass das Artikelschreiben mir nicht so leicht von der Hand geht, wie gehofft und eingeplant. In Woche vier wird es also bei mir weiterhin darum gehen müssen, Inhalte zu generieren.

Layout-Optimierung

Nachdem ich meinen ersten Artikel – zugegebenermaßen durchaus mit etwas Stolz – auf der Nischenseite betrachtete, stellte ich fest, dass noch nicht alles im Layout passte. So was sieht man eben doch manchmal erst, wenn man die Seite mit Inhalt anschaut.

Daraufhin nutzte ich ein Feature meines Themes, bei dem ich CSS-Code-Schnipsel geplant einfügen kann, um mit eben solchen das Layout relativ zügig zu modifizieren. Um zu identifizieren, welche IDs oder Klassen des Themes ich „ansprechen“ muss, nutzte ich die „Entwicklertools“ des Chrome-Browsers. Eine feine Sache, wie ich finde.

Impressum und Haftungsausschluss

Auch rechtlich sollte die Seite natürlich abgesichert werden und so erstellte ich mit Hilfe des Generators von e-recht24.de sowohl ein Impressum als auch einen Haftungsausschluss.

Beide verlinkte ich im Footer meiner Seite damit sie permanent erreichbar sind.

Ausblick

Das Wochenziel ist leider aus meiner Sicht nicht erreicht und muss in der kommenden Woche nachgebessert werden, sofern es meine Arbeit zulässt.

Da ich aber bereits das Layout optimiert habe und mir bis jetzt noch keine technischen Macken aufgefallen sind, kann ich die Zeit in Woche vier hoffentlich noch einmal für das Erstellen von Inhalten nutzen.

Budget

+/- 0,- €

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.