rudergeraet-tests.com – Teilnehmer-Check #04

WERBUNG

rudergeraet-tests.com - Teilnehmer-Check #04In meinem heutigen Teilnehmer-Check schaue ich mir wieder eine neue Nischenwebsite hinsichtlich der Inhalte an.

Dabei handelt es sich um eine Produkt-Nischenwebsite und da fällt es manchen Teilnehmern an der Nischenseiten-Challenge schwer, gute Artikel zu verfassen.

Wie das hier gelungen ist und welche Optimierungstipps ich für diese Website habe, erfahrt ihr im Folgenden.

Die Nischenwebsite

Der Betreiber dieser Nischenwebsite ist Christian. Er hat sich eine sehr konkrete Produktkategorie rausgesucht.

Wie er auf diese Nische gekommen ist und warum er sich letzlich dafür entschieden hat, erklärt er in seinem dritten Wochenreport.

Ich finde es auf den ersten Blick eine ganz gute Nische, da die Produkte sicher nicht so günstig sind, aber viele für Sportgeräte gern Geld ausgeben. Und wenn er sich auch persönlich dafür interessiert, um so besser.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Die Inhalte

Die Nischenwebsite rudergeraet-tests.com macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Die Schrift im Header hätte ich zwar nicht so leicht 3D-mäßig gestaltet, aber die Hauptnavigation macht schon mal Hoffnung.

Klickt man auf die einzelnen Punkte, kommt man zu einer Bestseller-Liste, einem kurzen Hintergrundartikel über Rudern und Muskelaufbau und zu einem interessanten Artikel über effektives Trainieren mit einem Rudergerät.

Unter dem Punkt Einzeltests verbergen sich dann insgesamt 7 Produktvorstellungen, die teilweise sehr ausführlich sind.

Die Homepage selbst enthält eine kleine Vergleichstabelle, diverse Produktvorstellungen und einen Fragen/Antworten Bereich. Damit hat die Homepage sehr viel Inhalt.

Probleme bei den Inhalten

Abgesehen von 2 Artikeln und etwas Hintergrundwissen auf der Homepage fehlen mir auf dieser Nischenwebsite die Hintergrundartikel.

Das ist ein Problem, was ich immer wieder bei Nischenwebsites sehe. Hintergrundartikel werden oft nicht gern geschrieben, weil man sich mit der Materie wirklich beschäftigen muss. Dabei sind es aber oft gerade diese Artikel, die schnell gut ranken und die Nischenwebsite insgesamt nach vorn bringen.

Hier sollte also auf jeden Fall nochmal nachgelegt werden. Christian scheint aber zu den Teilnehmern der Nischenseiten-Challenge zu gehören, die spätestens nach der Hälfte der Zeit die Lust verloren haben. Sein letzter Report ist zur Woche 6 erschienen und auch dieser war nur sehr knapp.

Bzgl. den Produkttests stellt sich mir zudem die Frage, ob das wirklich Tests sind, wo der Betreiber das Produkt in den eigenen Hängen gehalten hat. Oder sind es nur Produktvorstellungen, was ja auch sich auch völlig okay wäre. Man sollte es dann nur nicht „Test“ nennen, das kann Ärger geben.

Optimierungstipps

Der wichtigste Tipp meinerseits ist es mehr Hintergrundartikel zu verfassen. Hierbei könnte man z.B. aus den einzelnen FAQ-Themen separate Artikel machen, die dann jeweils viel besser ranken.

Auch eine große Vergleichstabelle könnte ich mir gut vorstellen, um die Features der Produkte noch besser vergleichen zu können.

Falls wirklich Produkte zum Testen vorhanden sind, wären mehr eigene Fotos und vielleicht auch das eine oder andere Video interessant.

Fazit

Eine Nischenwebsite mit guten Ansätzen, bei der der Betreiber aber anscheinend zwischendurch die Lust verloren hat.

Und so gibt es beim Inhalt einige Defizite, die man noch ausbügeln sollte, damit diese Nischenwebsite besser rankt und mehr Einnahmen bringt.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten
WERBUNG 

WERBUNG

5 Gedanken zu „rudergeraet-tests.com – Teilnehmer-Check #04“

  1. Hallo Peer,
    vielen Dank für die Vorstellung meiner Nischenseite. Ein paar weitere Ratgeber-Artikel werde ich veröffentlichen. Ich bin mittlerweile auch der Ansicht, das diese sich sehr gut auf das Ranking auswirken. Vielen Dank für die Tipps! Ich habe die Nischenseite relativ schnell fertig gestellt und im Anschluß gab es nicht mehr genügend Inhalt für Teilnehmer Reports, da an der Seite nichts weiter gemacht habe. Der Abschluss Bericht stellt allerdings noch aus. Für die nächste Challenge werde ich wohl ein etwas größeres und ausgefalleneres Projekt machen, um die gesamte Zeit der Challenge sinnvoll nutzen zu können.

  2. Eine sinnvolle Ergänzung der Nischenseite wäre für mich die Anzeige von Preisen in der Nähe des einzelnen Produkts. Ich habe mich direkt gefragt, was denn das „Profi-Gerät“ so kostet.

    Oder soll das den Besucher zum Klicken auf den Amazon-Link verleiten? Da würden mich mal Eure Erfahrungen interessieren.

    1. Ich habe auch auf meiner Nischenseite auch einige Produkte ohne Preis präsentiert.

      Das hat für mich zwei Gründe:
      (a) Die Seite sieht nicht gleich nach einer „Verkaufsseite“ aus und (b) verführt es tatsächlich dazu, dem Link eher zu folgen.

      Wie ich zukünftig meine Produkte präsentieren werde(ob mit oder ohne Preis), will ich gerade mit einer statistischen Erfassung feststellen. Wird eher auf Produkte mit oder eher ohne Preis geklickt?

      1. Häufig vergessen wird, dass Preisangaben mit Disclaimer wie „tatsächliche Preise können abweichen“ und der Angabe „inkl. MwSt.“ versehen werden müssen!

Kommentare sind geschlossen.