Technische Grundlagen und erste optische Eindrücke – Woche 2 Teilnehmer-Report

Nischenseiten WordPress ThemeWERBUNG

Technische Grundlagen und erste optische Eindrücke - Woche 2 Teilnehmer-ReportIn der zweiten Woche geht es endlich ans tüfteln! Diesen Part mache ich besonders gerne. Ich habe ein neues WordPress aufgesetzt, die gesicherte Domain darauf geleitet und angefangen das System zu konfigurieren.

Ich habe mich auch schon recht schnell für ein Template entschieden, eine Art Logo entworfen und erste eigene Bilder zum Thema geschossen.

Aber gehen wir doch mal ins Detail.

System-Konfiguration

Ich habe mich mal wieder für eine WordPress-Installation entschieden, da ich WordPress für solche Projekte am handlichsten finde.

In der Vergangenheit habe ich auch viel mit Joomla gearbeitet, aber um schnell eine kleine Seite online zu kriegen und so zu konfigurieren, wie ich es gerne hätte, finde ich WordPress deutlich besser geeignet.

Danach habe ich mir Gedanken über die inhaltliche Struktur meiner Seite gemacht, damit ich die Permalinks entsprechend optimal gestalten kann. Ich habe mich dazu entschieden, bei diesem Projekt nicht mit Kategorien zu arbeiten, da sie sich nicht so großartig verzweigen soll/muss.

Werbung

Die Webseite besteht hauptsächlich aus der Startseite, sowie 4-5 Unterseiten zu je einem Unterthema. Und auf diesen Unterseiten werde ich dann später auch direkt die Affiliate-Links setzen. Für die Permalinks heißt das konkret, dass ich mit der Konfi http://www.Domain.de/beispielbeitrag/ arbeiten werde.

Das Template

Normalerweise nutze ich gerne das Affiliatetheme.io* für meine Projekte, aber bei diesem Projekt habe ich mich mal bewusst dagegen entschieden.

Ich wollte etwas, das optisch gefälliger ist und mir viel Fläche für Fotos und Grafiken lässt. Denn die ein oder andere Konkurrenzseite zu dem Thema sieht mir mehr nach Affiliate-Template bzw. Preisvergleich aus, als nach einer optisch schön gestalteten Seite. Daher möchte ich mich schon optisch deutlich absetzen.

Das Theme das ich nutze heißt “Fluida-Theme”.

Die Plugins

Für meine Webprojekte habe ich so eine Art Grund-Set an Plugins, die ich nutze. Dazu gehören folgende Plugin:

  • Yoast SEO (Standart-Plugin für die SEO-Optimierung)
  • All In One Schema.org Rich Snippets (Plugin zur Erstellung von strukturierten Daten für Google)
  • WP Smush (Bild-Komprimierungstool)
  • Redirection (Weiterleitungs-Plugin für den Fall der Fälle)
  • Amazon Associates Link Builder (setze ich zum ersten Mal ein)

Im Laufe des Projektes kommen bestimmt noch ein zwei Plugins hinzu. Aber erstmal möchte ich die Grundstruktur mitsamt Bildern und ersten Texten stehen haben, dann gehe ich nochmal an die Optimierung (z.B. Pagespeed, Analyse und Tag-Management).

Design

Wie oben schon beschrieben, lege ich bei diesem Projekt viel Wert auf die Optik. Ich glaube das ich mich damit deutlich von den Konkurrenzseiten zu diesem Thema abheben kann (sofern es mir gelingt, Nutzer auf die Seite zu locken 😉 ).

Daher habe ich schon einige eigene Bilder geschossen und habe ein kleines Logo gebastelt. Es ist jetzt keine grafische Glanzleistung, aber ich finde ein kleines Logo zeigt dem Nutzer auf dem ersten Blick, dass man sich Mühe gibt und mit Liebe an der Seite arbeitet. Zumindest empfinde ich das so.

Und von der konsumpsychologischen Seite aus gesehen, neigen Nutzer dazu einer Seite mehr zu vertrauen, auf der sie sich optisch abgeholt fühlen.

Ausblick

In Woche 3 werde ich mich vor allem um die Inhalte und weitere Detailgestaltung kümmern.

Zudem habe ich am Wochenende noch eine ziemlich vielversprechende Nischenidee gefunden. Leider eine Woche zu spät für die Challenge, aber dann doch so verlockend, dass ich versuche, diese Idee auch noch nebenbei zu verfolgen. 🙂

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

2 Gedanken zu „Technische Grundlagen und erste optische Eindrücke – Woche 2 Teilnehmer-Report“

  1. Hallo Andreas,
    danke für den Tipp mit dem Rich Snippets-PlugIn.
    Mit dem Thema Rich Snippets habe ich mich leider noch viel zu wenig befasst und muss das zwingend noch angehen. (Auch für andere Seiten ohne WordPress.)
    Das PlugIn werde ich mir gleich noch näher ansehen.
    Schönen Gruß

    1. Gerne! Ich würde allerdings immer in der Search Console nachschauen, ob das alles reibungsfrei funktioniert. Aber wenn, dann sinds tolle Snippets, die in den Serps auffallen-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.