1. Falsche Erwartungen – 9 Fehler bei Nischenwebsites

9 Fehler bei Nischenwebsites, die du unbedingt vermeiden solltest!Auch wenn viele Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge recht erfolgreich waren, gab es auch viele, die früh wieder ausgestiegen sind.

Im ersten Teil der Artikelserie über Fehler bei Nischenwebsites geht es um falsche Erwartungen.

Warum dies einer der häufigsten Fehler ist und was man dagegen machen kann, erläutere ich im Folgenden.

Falsche Erwartungen

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Viele machen schon den ersten Fehler, bevor es überhaupt losgeht und gehen mit den falschen Erwartungen an die Erstellung einer Nischenwebsite heran.

Dabei gibt es in mehreren Bereichen falsche Erwartungen und immer ist es schädlich.

Falsche Erwartungen an den Erfolg

Ganz allgemein gehen leider viele Neulinge mit der Hoffnung an die Erstellung ihrer ersten Nischenwebsite heran, dass sie schnell viel Geld damit verdienen. Nun ist schnell relativ, aber über Nacht wird auch eine Nischenwebsite nicht erfolgreich.

Darüber hinaus ist es in den meisten Fällen so, dass man bei der ersten Nischenwebsite vor allem erstmal Erfahrungen sammelt und wertvolles Know How erwirbt. Das zahlt sich später aus.

Doch man sollte nicht unbedingt erwarten, dass einem die erste Nischenwebsite gleich hunderte Euro im Monat einbringt, selbst wenn das sicher auch mal vorkommt.

Wer mit Neugier und Motivation an die erste Nischenwebsite herangeht, wird eine Menge lernen und damit die Grundlage für den späteren Erfolg legen.

Falsche Erwartungen an die Nische

Ebenso ist es oft der Fall, dass bei der Auswahl der Nische falsche Erwartungen im Spiel waren. Das lag meist daran, dass man schon länger ein Thema im Kopf hatte, dass man nun umgesetzt hat.

Leider ist es oft so, dass so eine Nische nicht alle Kriterien für eine erfolgsversprechende Wahl erfüllt.

Im Nischenseiten-Aufbau E-Book habe ich ausführlich den Nischenfindungsprozess beschrieben, da es eigentlich der wichtigste Schritt bei der Nischenseiten-Erstellung ist.

Wer sich eine gute und vielversprechende Nische aussucht, kann dann später viel leichter Erfolge erzielen und Geld verdienen.

Wer bei der Nischenwahl allerdings schon Fehler macht, wird das auch mit viel Aufwand nicht wieder aufholen.

Mit einer guten (es muss keine perfekte sein) Nische steht und fällt der Erfolg einer Nischenwebsite. Deshalb sollte man sich dafür Zeit nehmen.

WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

Falsche Erwartungen an den Aufwand

Ich verdiene aktuell jeden Monat hunderte Euro mit meinen Nischenwebsites, ohne dass ich dafür etwas tue. Leider sehen viele Einsteiger nur diese Aussagen und übersehen dabei, welcher Aufwand bei der Erstellung notwendig war.

In meinen Wochenreports zur Nischenseiten-Challenge habe ich ausführlich beschrieben, wie ich vorgegangen bin. Wenn man diese verfolgt hat, dann ist einem sicher auch klar, dass eine Nischenwebsite zu Beginn viel Arbeit macht und man erst später davon profitiert.

Wer seine erste Nischenwebsite aufbaut, muss natürlich noch mehr Zeit, Arbeit und Nerven investieren, da man auf viele kleine Probleme stößt, die mir z.B. keine Probleme mehr bereiten. Aber es ist wichtig, dass man sich dessen bewusst ist und nicht aufgibt. Mit jedem gelösten Problem und jeder investierten Stunde steigen die eigenen Fähigkeiten und man wird besser.

Selbst wenn eine Nischenwebsite am Ende nicht erfolgreich werden sollte, hat man wieder so viel für die nächste gelernt, dass es sich dennoch gelohnt hat. Zumal der Aufwand einer Nischenwebsite-Erstellung ja noch deutlich unter dem für eine „richtige“ Website liegt.

Eine Nischenwebsite macht am Anfang viel Arbeit. Wenn man dies auf sich nimmt, wird man später aber davon profitieren können.

Fazit

Falsche Erwartungen sind sehr gefährlich, da sie schnell dafür sorgen können, dass die Motivation in den Keller geht und man aufgibt.

Deshalb sollte man mit Engagement, aber auch mit einer realistischen Einstellung an die erste Nischenwebsite gehen.

zum nächsten Teil

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 234 Seiten plus Checklisten

5 Kommentare “1. Falsche Erwartungen – 9 Fehler bei Nischenwebsites”

  1. Das mit den Erwartungen ist so eine Sache.

    Je mehr Erfahrung man hat desto realistischer werden die Erwartungen. Als Einsteiger gibt es ja keinen Maßstab.

    Ich hatte auch Erwartungen, auf der einen oder anderen Ebene wurden diese nicht erfüllt, dafür überraschender Weise in anderen Bereichen übererfüllt.

    Am besten man arbeitet damit was der Leser erwartet.

  2. Hi,

    falsche Erwartungen eher weniger, ich bin freudig dabei und sehe dann das wenn ich die Onepage in Unterseite gliedere meine Seite in den Rankings deutlich abrutscht (leider). Ich hab ein gutes Gefühl dabei und dann passiert nichts und dank dieser Domainparking-Kacke kannst du ja ne Domain die halbwegs gut ist nicht mehr wegtun, den sobald ein paar Backlinks drauf sind sind die iwo geparkt und das nervt.

    Ich denke das Problem ist die ersteb Besucher auf die Seite zu bekommen, was bei dir kein Problem ist da du einen gut besuchten Blog hast, aber anders wird das sehr sehr schwer und ohne Besucher steigt die Seite ja auch nicht. BTW. gibts da einen Artikel zu? ;)

    vG

  3. Ich finde, dass Roland mit dem letzten Satz ganz richtig liegt.
    Nach dem analytischen Teil des Nischenseitenaufbaus sollte es darum gehen, eine Seite zu erstellen, die dem Leser etwas bringt – und nicht nur Google. Ist der Inhalt lesbar und informativ wird sich das dank des letzten Updates auch im Ranking zeigen.

  4. Ich sehe das mit (Falsche Erwartungen an den Erfolg) ähnlich.
    Bin auch Neuling und hab vor ca. 3 Monaten meine erste Nischenseite
    ins Netz gestellt. Klar hofft man das die Nische ein Läufer wird.
    Aber sollte es nicht so sein, war es immer noch ein Hobby das mir Spaß
    bereitet hat, und mich viele dinge wie Logo Bearbeitung mit Illustrator,
    SEO und Erfahrungen gelehrt hat.

  5. Hey,
    der größte Vorteil den Nischenwebsites mit sich bringen ist das passive Einkommen. Man steckt anfangs viel Zeit in die Website, diese kann danach aber liegen bleiben und von alleine Einkommen generieren.
    Da ich aber erst 17 Jahre alt bin, halten sich meine Erwartungen noch in Grenzen. Ein wenig Taschengeld nebenei wäre nicht schlecht, deshalb habe ich meine allererste Nischenseite erstellt und hoffe, dass sich diese – und natürlich auch die Folgenden Websites – durchsetzen werden.
    Allles in Allem sehr informativer und hilfreicher Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.