3. Schlechte Texte – 9 Fehler bei Nischenwebsites

3. Schlechte Texte - 9 Fehler bei NischenwebsitesVor kurzem bekam ich eine eMail, in der mich ein Leser fragte, ob ich mir mal seine Nischenwebsite anschauen könnte.

Er wollte von mir gern wissen, warum seine Website einfach nicht in Google rankt.

Als ich mir die Website anschaute, wurde sehr schnell klar, dass es vor allem an den schlechten Texten lag.

In diesem Teil meiner Artikelserie zeige ich Fehler, die man bei Texten machen kann, gebe Tipps für gute Texte und schildere meine Erfahrungen.

Schlechte Texte

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Die betreffende Website war technisch okay und in einer guten Nische angesiedelt.

Doch die Texte, soweit sie überhaupt vorhanden waren, bestanden lediglich aus kopierten Affiliate-Texten und sonst nichts. Kein einziger selbst geschriebener Satz. Da sollte es nicht überraschen, dass Google keinen Grund sieht so eine Website gut zu ranken.

Die folgenden Fehler sollte man bei den Texten der eigenen Nischenwebsite vermeiden:

  • Generell ist es eine schlechte Idee Texte von anderen Websites zu kopieren. Google erkennt das mittlerweile sehr zuverlässig und warum sollte Google den selben Text nochmal gut ranken?
  • Auch Texte, die speziell für Google geschrieben wurden, sind meist nicht optimal. Zum einen sieht Google mittlerweile oft eine Überoptimierung darin und die Besucher selbst, die ja zum Kauf von Produkten etc. angeregt werden sollen, schrecken solche Texte ebenfalls ab.
  • Wer die Produkttexte aus Partnerprogrammen eins zu eins kopiert, hat oft ebenfalls Nachteile. Das sind weder einzigartige Texte, noch sprechen sie die Leser gut an.
  • Wer seine Texte zu sehr auf das Verkaufen ausrichtet, macht sich bei den Lesern meist ebenfalls keine Freunde. Man sollte nicht mit aller Gewalt verkaufen, sondern den Lesern helfen.
  • Sehr oft haben Nischenwebsites zudem einfach zu wenig Text.

Tipps für hochwertige Texte

Für den Erfolg einer Nischenwebsite ist es wichtig hochwertige Texte zu schreiben, die den Lesern und Google gefallen.

Doch was genau sind hochwertige Texte? Das ist so einfach nicht zu sagen, aber die folgenden Punkte geben schon mal gute Anhaltspunkte:

  • Hochwertige Texte sind vor allem für die Besucher geschrieben. Wer beim Schreiben vor allem an den Leser denkt, ist schon mal auf dem richtigen Weg.
  • Einzigartige Texte sind wichtig, die es in dieser Form noch nicht gab. Diesen ranken in Google gut.
  • Es ist hilfreich Storytelling einzubauen, wo es Sinn macht. Auf diese Weise spricht man die Emotionen der Leser an und schafft Vertrauen.
  • Man sollte immer Lösungen und Tipps für die Probleme und Bedürfnisse der Leser vorstellen. Man verkauft keine Produkte, sondern Lösungen.
  • Hochwertige Texte sind zudem gut für Google optimiert. Aber das sollte man auch nicht übertreiben.

Keine Lust aufs Schreiben?

Viele Einsteiger tun sich schwer mit dem Schreiben von Texten. Das merkt man den Texten dann leider auch an.

Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder man beißt sich da durch und schreibt weiterhin eigene Texte. Übung macht den Meister und so werden nicht nur die Texte besser, sondern es fällt einem auch leichter.

Einige Tipps zum Schreiben von hochwertigen Texten finden sich in den Artikelserien Tipps zum Schreiben von Affiliate-Texten und Wie du Web-Texte erstellst, aber richtig!.

Oder man kauft die Texte ein, wobei man auch da sorgfältig darauf achten sollte, dass die Qualität der Texte stimmt.

WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

Fazit

Wie auch immer du dich entscheidest, wichtig ist es hochwertige Texte auf der eigenen Nischenwebsite einzubauen.

Die Bedeutung der Texte ist heute schon hoch und wird in Zukunft noch zunehmen. Wer darauf keinen Wert legt, wird mit einer Nischenwebsite selten erfolgreich werden.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 234 Seiten plus Checklisten

7 Kommentare “3. Schlechte Texte – 9 Fehler bei Nischenwebsites”

  1. Bei Know-How und Tipp-Artikeln achte ich darauf, mindestens 400 Worte, idealweise mehr als 500 Worte zu schreiben. Natürlich sollte auch der Inhalt gut sein.
    Ich habe allerdings häufig Probleme damit, die entsprechenden Keywords richtig unter zu bringen. In vielen Fällen merke ich selbst, dass sich die Texte etwas „holprig“ lesen.

  2. Ich hatte letztens mit einem Bekannten gesprochen der sich gerade Nischenseiten aufbauen will. Er beauftragte zunächst Content bei Textbroker, wovor ich ihn gewarnt hatte. Die erste Texterin sprang nach drei Tagen ab und da er sehr viele Texte bestellen wollte, wäre es per DirectOrder zu teuer für ihn geworden. Ich verwies ihn darauf, dass er über den offenen Marktplatz dann zig verschiedene Autoren bekommen wird, weshalb er die Texte auch genauso gut selbst schreiben könnte. Was er dann auch tat. ;)

  3. Einfach Texte kopieren und diese in die Nischenseite einbauen bringt um Grunde gar nichts. Weder der Leser hat etwas davon noch der, dem die Nischenseite gehört.

    So achte ich auch immer darauf – egal um welchen Artikel es sich handelt, dass ich mindestens meine 300 Wörter – eher mehr, zusammen bekomme.

    Die Texte sind bei mir immer individuell geschrieben und ich habe damit bisher gute Erfahrungen machen könne.

    Lg
    Sven

  4. Na ja, ich habe ein anderes, (kleines) Problem beim Texten. Wenn ich zum Beispiel eine Seite…sagen wir mal: über Rasenmäher (ist ja sehr beliebt) mache, da würde ich sehr, sehr oft das Keywort „Rasenmäher“ verwenden. Weil es einfach immer paßt! Klar, nehme ich, so oft es geht, abgewandelte Worte. Aber viel gibt es ja zu Rasenmäher nicht.
    Ist das dann schon Keywordstuffing? Der Leser wird wahrscheinlich damit klar kommen, denn dieses Keywort paßt ja hervorragend in den Text, aber Google?
    Ich habe gerade einen Artikel geschrieben, da kommt das Keyword 17 mal vor. Ohne Absicht. Bei 487 Wörtern. Der Text ist gut lesbar für meine Leser, aber ist dann dieses Keyword schon zu oft vorhanden?

    1. Da würde ich schon versuchen das eine oder andere Keyword mit etwas anderem zu ersetzen.

      Aber insgesamt ist es eben auch so, dass man in einem speziellen Artikel auch das Hauptkeyword oft verwendet. Das geht mir auch so. Das wird nicht zwangsläufig als Keyword-Stuffing angesehen.

  5. Ich habe auch gerade für meine Nischen Seite Texte geschrieben….. gar nicht so einfach. Ob ich das so richtig mache weis ich auch nicht…man wird sehen!! Jedenfalls haben mir die Tipps und Kommentare hier wider ein Stück weitergeholfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.