5. Mieses Layout – 9 Fehler bei Nischenwebsites

5. Mieses Layout - 9 Fehler bei NischenwebsitesSchaut man sich so manche Nischenwebsite an, dann wundert es nicht, dass die Besucher dort nichts kaufen und gleich wieder gehen.

Furchtbare Layouts sind leider auch bei Nischenwebsites immer wieder anzutreffen.

Warum man Wert auf das Layout legen sollte und wie man günstig ein gutes Nischenseiten-Layout bekommt, erfahrt ihr im heutigen Teil meiner Serie über Fehler bei Nischenwebsites.

Warum schadet ein schlechtes Layout?

BacklinksellerWERBUNG

Der Aufwand für eine Nischenwebsite sollte sich in Grenzen halten und das betrifft natürlich auch das Layout. Zudem möchte man keine großen Beträge ausgeben, aber all das ist kein Grund für ein mieses Layout.

Dieses schadet der eigenen Website auf verschiedene Weise.

Ersteindruck ist wichtig

Zum einen basiert der Ersteindruck der Besucher ganz wesentlich auf dem Layout. Dieses wird in Bruchteilen einer Sekunde wahrgenommen und der Nutzer bildet sich eine Meinung.

Ist das Layout veraltet, abschreckend oder unübersichtlich, werden viele Besucher schon mit einem nicht so guten Gefühl anfangen zu lesen, wenn sie nicht gleich abspringen.

Der Ersteindruck ist sehr wichtig und sollte auch und gerade bei einer Nischenwebsite nicht unterschätzt werden. Schließlich geht es hier darum Geld auszugeben.

Vertrauen

Stichwort „Geld ausgeben“. Das Layout sollte im Idealfall für „Vertrauen“ bei den Besuchern sorgen. Diese haben meist ein Kaufinteresse und wenn es ums Geld geht, sind die meisten sehr sensibel.

Ein häßliches Bild, schmerzende Farbkombinationen, unprofessionelle Gestaltungen und so weiter sorgen dafür, dass die Nutzer kein Vertrauen aufbauen und schnell wieder abspringen.

Deshalb ist es wichtig ein seriöses, einfaches und übersichtliches Layout zu verwenden.

WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

Nicht das Rad neu erfinden

Nun muss aber niemand einen Webdesigner beauftragen und viel Geld für das Nischenseiten-Layout ausgeben.

Ich nutze auf vielen meiner Nischenwebsites das angepasste Twenty Thirteen Theme, welches bei WordPress von Haus aus dabei ist. Mittels CSS und Plugins habe ich es angepasst.

Auch die anderen WordPress Standard-Themes sind empfehlenswert.

Darüber hinaus gibt es natürlich eine Menge kostenloser Themes für WordPress, bei denen man aber vorsichtig sein sollte. Nicht alle werden gut gepflegt und natürlich gibt es da auch viele nicht so toll aussehende Themes.

Eine Alternative wären dann noch kostenpflichtige Themes. Es gibt spezielles Affiliate-Themes, die bereits interessante Funktionen, z.B. Amazon-Produkt-Boxen, mitbringen. Wer möglichst wenig Aufwand mit der Anpassung haben möchte, für den ist das eine interessante Möglichkeit. Und wirklich teuer sind die meisten Premium-Themes auch nicht.

Fazit

Das Layout einer Nischenwebsite sollte weder viel Geld kosten, noch Dutzende Arbeitsstunden verschlingen. Dennoch sollte man darauf achten, dass es ein einfaches, modernes und übersichtliches Layout ist.

Dafür bieten sich die WordPress-Standard-Themes genauso an, wie gut gepflegte kostenlose Themes. Wer keine Arbeit mit der Anpassung haben will, kann auch auf ein günstiges Premium-Theme zurückgreifen.

Auf jeden Fall sollte man sicherstellen, dass die Besucher einen guten Ersteindruck bekommen und das Layout dabei hilft Vertrauen bei den Besuchern aufzubauen.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 234 Seiten plus Checklisten

8 Kommentare “5. Mieses Layout – 9 Fehler bei Nischenwebsites”

  1. Mein Tipp:

    Startet mit einem (wie Peer auch empfiehlt) kostenlosen Standard-WP-Theme und baut es Stück für Stück aus. Daran kann man ganz wunderbar (weil es sehr gut dokumentiert ist, es massig beantwortete Fragen im Web gibt) lernen wie CSS funktioniert, wie man im HTML etwas ändert etc.

    Lernkurve ist sehr groß und Ihr entwickelt das Theme immer weiter (Aussehen, Ladezeiten, Überschriftenstrukturen, notwendige Plugins usw.).

  2. Ich denke auch, dass das Layout mit dazu beiträgt ob eine Website erfolgreich wird. Wenn eine Website ein veraltetes Layout hat, welches für mich den Anschein erweckt, dass es 10 oder 15 Jahre alt ist und seitdem nicht mehr aktualisiert wurde verlasse ich die Seite wieder. Denn als Leser habe ich dann den Eindruck, dass auch die Inhalte ebenfalls schon veraltet und nicht mehr aktuell sind. Dann schaue ich mir die nächste Seite an die mir meine Suchmaschine auflistet, schließlich gibt es genug Seiten im Netz.

    Bei Themes sind mir aber Sicherheit und gute Technik (auch wegen der V) wichtiger als viele tolle Optionen und Einstellmöglichkeiten. Aber ein Mindestmaß an Optionen und Einstellmöglichkeiten sollte ein Theme heutzutage jedoch bieten.

  3. Ich sehe es ähnlich das dass Layout mit eine der wichtigsten Vertrauensfaktoren für neue User ist. Eine Nischenseite profitiert ja in der Regel von ständig neuen Besuchern und hier zählt wie immer der erste Eindruck. Einfach bei Artgleichen Seiten etwas inspirieren lassen ;)

    Gruß

  4. Hallo Peer,
    Ich bin der gleichen Meinung!
    Das Layout einer Seite spielt bei mir eine sehr große Rolle.
    Gefällt mir eine Seite, bleibe ich gerne und schaue mir das Angebot an, gefällt mir eine Seite jedoch kommt es sehr oft vor das ich sofort wieder weg bin…

    Der erste Eindruck zählt, daher sollte eine Nischenseite auch optisch ansprechend sein.

    Viele Grüße
    Chris

  5. Ja, also ich finde mit der Auswahl eines ansprechenden Themes hat man schon einmal den ersten Schritt getan.
    Dann kommt der Feinschliff, die verwendeten Farben von Hintergrund, Logo, farbigen Elementen sollten einen Gleichklang besitzen oder zu einander passen.
    Ich persönlich wähle gerne zwei verschiedene Farben und stufe diese dann ab, wie z.B. ein Hellgrün gepaart mit einem Schwarz. Dann passt Grau hier als Abstufung oder aber ein Grün derselben Farbharmonie wie das Hellgrün.
    Letztlich hat man immer einen gewissen Spielraum was die Farbwahl angeht, aber gewisse NoGos sollte man umgehen. Auf einer Seite, die ein sehr freundliches Thema behandelt sollte z.B. nicht viel mit dunklem Farben gearbeitet werden. Mit themenbezogenen Farben kann man normal nicht viel falsch machen. Geht es um das Nischenthema Tauchen ist beispielsweise blau als erste Farbe neben einer anderen beliebigen sehr passend.

  6. Ich finde , dass das Design nicht von den Inhalten der Seite ablenken soll. Natürlich soll das Aussehen der Seite auch ansprechend sein. Letztendlich sollte die Seite die gewünschten Informationen und einen Mehrwert bieten, damit sich die Besucher für das richtige Produkt entscheiden können. Es sollte also ein Mittelweg gefunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.