Anpassungen und Optimierung im Dezember – Nischenseiten-Challenge 2018

Anpassungen und Optimierung im Dezember - Nischenseiten-Challenge 2018Der Dezember ist mittlerweile angebrochen und Weihnachten rückt mit großen Schritten näher. Das wirkt sich natürlich auch auf die weitere Betreuung meiner Nischenwebsite aus.

In meinem heutigen Report in der Nischenseiten-Challenge 2018 blicke ich auf den November zurück und schaue mir unter anderem die ersten Rankings meiner neuer Nischenwebsite mikrofon-test-podcast.de an.

Zudem erfahrt ihr, was ich im Dezember mit dieser Website vorhabe.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier | Mein Aufgaben-Plan | Nischen E-Book | Teilnehmer-Reports

So lief der November in der Nischenseiten-Challenge

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Insgesamt lief der November ganz okay für meine neue Nischenwebsite, vor allem wenn man bedenkt, dass ich seit langem mal wieder krank war. Das hat mich ein paar Arbeitstage gekostet.

6 Artikel habe ich im November insgesamt veröffentlicht, dabei 3 seit meinem letzten Report Mitte November. Das ist ein ganz guter Output für eine Nischenwebsite, aber auch nicht überragend.

Ich merke bei diesem Thema einfach noch, dass ich noch ein wenig reinkommen muss. Aber ich merke auch, dass ich mehr und mehr über Artikelideen nachdenke und es mir leichter fällt, etwas zu schreiben. Das ist ganz normal, denn das hatte ich bei meinen anderen Blogs in ähnlicher Weise.

Und da mein neues Projekt eine Mischung aus Nischenseite und Blog werden soll, ist das eine gute Entwicklung. So werde ich mich für die Zukunft wahrscheinlich auf 5-6 neue Artikel pro Monat einpendeln. Mal schauen.

Die Onpage SEO ist soweit auch okay und auch die Artikeloptimierung mache ich wie immer schon beim Schreiben. Dabei hat es sich schon bezahlt gemacht, dass ich einige Mikrofone hier stehen habe, denn so konnte ich bisher immer Fotos einbauen. Da kommt aber noch mehr.

Leider bin ich bisher aber nicht dazu gekommen Audio-Aufnahmen zu machen. Ich hatte ja die Idee, jeden meiner Artikel nochmal als Audio-Zusammenfassung bereitzustellen, was bei dem Thema meiner Site durchaus passend sein sollte. Allerdings gab es eben mehrere Gründe, u.a. mein Ausfall wegen der starken Erkältung, die das bisher verhindert haben.

Auch die Tonqualität in meinem Büro ist noch nicht so, wie ich mir das wünsche. Es gibt hier eine starken Nachhall auf Grund der Größe des Büros und den „nackten“ Wänden. Da teste ich gerade einige Lösungen, was mir auch wieder Material für neue Artikel liefern wird.

Auf jeden Fall werde ich hier erstmal die Tonqualität sicherstellen und dann die Aufnahmen für die Nischenwebsite vornehmen.

Bzgl. der Backlinks habe ich in den letzten Wochen schon einiges aufgebaut, aber manches auch nicht geschafft. Daran werde ich in den kommenden Monaten weiter arbeiten, wie ihr bereits an meinen Plänen für den Dezember weiter unten sehen könnt.

Aus technischer Sicht habe ich PHP7 auf meinem Mittwald vServer aktiviert. Das hat für einen Performance-Schub gesorgt. Das war bisher an einer anderen Website gescheitert, die ich dort laufen habe. Diese Probleme habe ich aber nun gelöst.

Laut dem neuem Pagespeed Insights Tool von Google liegt die Bewertung für die mobile Ansicht bei 89 Punkten und die Desktop-Bewertung bei 100 Punkten. Damit bin ich sehr zufrieden.

Anpassung und Optimierung im Dezember 2018

Im Dezember habe ich mir gar nicht so viel vorgenommen, denn schließlich ist in der Vorweihnachtszeit einfach nicht so viel Zeit. Und über Weihnachten habe ich dann wahrscheinlich gar keine Zeit für die Nischwebsite.

3-4 neue Artikel sollen es dennoch werden. Darunter, wenn ich es zeitlich schaffe, ein RoundUp-Artikel und ein erstes Interview.

Zudem möchte ich endlich die ersten Audioaufnahmen für einzelne Artikel vornehmen und meinen zukünftigen Podcast planen. Es hat sich in der Vergangenheit bewährt, für einen neuen Podcast inhaltlich eine Basis zu legen.

Natürlich werde ich auch weiterhin den einen oder anderen Backlink manuell aufbauen, damit die Website an Fahrt aufnimmt.

Ansonsten stehen sicher noch ein paar Kleinigkeiten an, aber nichts weltbewegendes.

Rankings und Traffic

In diesem Report möchte ich nun erste Infos zu Rankings und Traffic meiner neuen Nischenwebsite geben. Diese Werte sind natürlich noch nicht wirklich aussagekräftig, denn die Site ist gerademal einen Monat online. Da darf man generell keine Wunder erwarten, zumal ich mich diesmal ja in ein etwas stärkeres Konkurrenzumfeld begeben habe. Da dauert es noch länger mit den guten Rankings, also sowieso schon.

Rankings

Im Longtail-Bereich gibt es schon interessante Rankings. So steht meine Site für „das optimale podcast mikrofon“ auf Position 5 und für „warum ist mein mikrofon so leise“ auf Position 9 in Google.

Bei andere Keywords, die etwas mehr Suchvolumen pro Monat mitbringen, geht es auch voran. Bei „mikrofonspinne“ befindet sich meine Site auf Position 23 (100 Suchen pro Monat), bei „podcast mikrofon“ auf Position 24 (480) und bei „youtube mikrofon“ auf Position 82 (590). Bei der Suche nach dem Tool „zencastr“ stehe ich immerhin schon auf Position 40 (390).

Die Tendenz ist positiv und gerade in der letzten Woche sind einige neue Rankings dazu gekommen. Diese werden (hoffentlich) in den kommenden Wochen weiter nach oben klettern.

Traffic

Da die Rankings noch nicht so toll sind, stammen die Besucher meiner Nischenwebsite hautpsächlich von Selbstaendig-im-Netz.de und Nischenseiten-Guide.de. Aber auch das kenne ich ja von den letzten Ausgaben der Nischenseiten-Challenge. Insgesamt gab es bisher 2.023 Seitenaufrufe laut Statify.

Letzte Woche kamen 13 Besucher von Google, was natürlich noch nicht wirklich viel ist, aber ein Anfang. Das waren immerhin rund 12% des gesamten Traffics in der letzten Woche. Auch hier geht es langsam nach oben und jede Woche gibt es eine positive Entwicklung. Im November kamen zum Vergleich insgesamt 21 Besucher von Google.

Da die Rankings jetzt so langsam kommen, wird auch der Traffic von Google zunehmen. Über die weitere Entwicklung werde ich euch in meinen Reports auf dem Laufenden halten.

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 234 Seiten plus Checklisten

Meine Einnahmen und Ausgaben

Während der Nischenseiten-Challenge liste ich hier meine Ausgaben und meine investierte Zeit auf, damit am Ende die Ergebnisse gut vergleichbar sind.

 Seit dem letzten ReportInsgesamt
investierte Stunden429
Ausgaben059,25
Einnahmen00

Die Teilnehmer und ihre Reports

Auf der Reports-Seite findet ihr alle Beiträge der Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge 2018.

Neben mir und meinen beiden Gegnern machen nämlich wieder viele weitere Teilnehmer parallel mit und bauen eine eigene Nischenwebsite auf. In den Wochenreports findet ihr interessante Einblicke, Erfahrungen und Tipps.

Wer noch an der Nischenseiten-Challenge teilnehmen möchte, startet einfach ebenfalls mit der Nischenfindung und schickt mir den Link zu ihrem/seinem Wochenreport einfach per Mail an info@nischenseiten-guide.de zu. Ihr könnt natürlich auch später anfangen und aufholen.

An dieser Stelle möchte ich nochmal auf meine beiden Interview mit meinen Duell-Gegnern Maria und Sebastian hinweisen. In diesen Podcast-Interviews gibt es sehr viele interessante Einblicke.

Teilnehmer-Spotlight

In jedem meiner Reports stelle ich einen Teilnehmer der Nischenseiten-Challenge 2018 genauer vor und schaue mir dessen Maßnahmen, Fortschritte und Erfahrungen an. Das bietet interessante Einblicke und Infos über verschiedene Vorgehensweisen. Also nehmt fleißig teil, schreibt eure Reports und schickt mir den Link zu diesen zu.

Diesmal schaue ich mir den aktuellen Report von Steffen an.

Steffen ist sehr aktiv und hat bis heute 9 Reports veröffentlicht. Auch seine Nischenwebsite ist bereits online und unter coogelbahn.de zu finden.

In seinem Artikel geht er auf seine Social Media Maßnahmen genauer ein. Eigentlich wollte er da gar nichts machen, denn es bedeutet natürlich zusätzlichen Aufwand. Doch da seine YouTube-Videos gut ankommen und für Interaktivität sorgen, ist er nun auch auf anderen Plattformen aktiv geworden.

So hat er mittlerweile Profile bei Pinterest, Instagram und Facebook. Diese stehen alle noch am Anfang, aber da er ein Thema hat, bei dem er auch visuell viel präsentieren kann, passt das schon. Nur Twitter nutzt er nicht, weil das für ihn nichts gebracht hat.

Ihm geht es da teilweise wie mir. Privat habe ich in der Vergangenheit Social Media Plattformen gar nicht genutzt. Lediglich für berufliche Zwecke bin ich da aktiv. Mit meinem Brettspiel-Blog hat sich das zwar ein wenig geändert, da es eine tolle Community dazu auf Twitter und Facebook gibt, aber generell tue ich mich damit immer noch recht schwer.

Interessant finde ich seine Ausführungen zu IFTTT. Diesen Service nutze ich ja auch, um Instagram-Fotos automatisch bei Facebook, Twitter und Pinterest zu posten. Das erleichtert die Social Media Arbeit schon, auch wenn man dennoch persönlich aktiv sein sollte.

Seine Nischenwebsite selbst ist schon recht umfangreich und sieht gut aus. Er beschäftigt sich darauf mit einem sehr aktuellen Thema, was auch einiges an Aufmerksamkeit bekommt. Wie das allerdings langfristig aussieht, kann man bisher aber natürlich nicht sagen.

Ein paar erste Longtail-Rankings sind bereits vorhanden, aber auch diese Nischenwebsite steht noch am Anfang. Aber das ist ja generell so, wie ich weiter oben schon ausgeführt habe. Es dauert heute halt alles seine Zeit.

Alles in allem finde ich es toll, wie Steffen die Sache angeht und bereits eine schöne Nischenwebsite erstellt hat. Ich bin gespannt, wie es damit weitergeht.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Nischenseiten-Aufbau E-Book - 3.AuflagePünktlich zum Start der neuen Nischenseiten-Challenge ist die aktualisierte und erweiterte 3. Auflage meines Nischenseiten-Aufbau E-Books erschienen.

Darin gibt es auf 234 Seiten Schritt für Schritt Anleitungen für die Erstellung einer Nischenwebsite und ich zeige euch, wie ihr damit Geld verdienen könnt.

Meine Erfahrungen bei der Erstellung von Nischenwebsites und viele Best Practices sind in das E-Book eingeflossen. Unter anderem schildere ich darin konkrete Vorgehensweisen, praktische Tipps und zeige viele Beispiele. Zudem gehe ich darauf ein, was man macht, wenn es nicht so reibungslos läuft.

Das E-Book ist euer perfekter Begleiter für die Nischenseiten-Challenge, inkl. 12 Checklisten und 4 Videos, damit ihr eure erste Nischenwebsite fertig stellen und Einnahmen erzielen könnt.

Natürlich gibt es eine Geld-zurück-Garantie, falls euch das E-Book nicht gefallen sollte.

Mehr Infos zum E-Book

So geht es weiter

Ende der Woche gibt es auf selbstaendig-im-netz.de einen Podcast, in dem ich über die Umsetzung meiner Aufgaben berichte und welche Erfahrungen ich gesammelt habe.

In 2 Wochen folgt dann ein weiterer Report, in dem ich über meine Fortschritte, Rankings, Traffic und so weiter berichte.

Eure Fragen

Falls ihr Fragen zur Nischenseiten-Challenge, zu Nischenwebsites generell oder zu einer bestimmten Aufgabe oder einem Problem habt, dann hinterlasst einfach einen Kommentar.

Ich werde diese dann in einem Artikel bzw. in meinem Nischenseiten-Challenge Podcast gern beantworten.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

13 Kommentare “Anpassungen und Optimierung im Dezember – Nischenseiten-Challenge 2018”

  1. Hi Peer,

    ist deine Google-Trafficquelle eine deiner wichtigsten? Mich würde interessieren, wie sich der Traffic vllt auch auf Suchmaschinen wie Bing aufteilt und ob du es für sinnvoll hältst hier auch gut zu ranken?

    LG
    Felix

    1. Hallo Felix, die anderen Suchmaschinen sind alle im so niedrigen Prozent Bereich das es keinen Sinn macht hier explizit zu optimieren. Wenn du gut für Google optimiert hast, hast du auch bei anderen Suchmaschinen gute Rankings.

      Schau Mal ob Pinterest für dich als Traffic Quelle passt. Ist ja schließlich auch eine Suchmaschine.

    2. Stimmt und stimmt nicht. DuckDuckGo ist ein Hybrid und Bing nutzt viele Mechanismen, die bei Google gar nicht mehr wirken. Vergleich mal deine Rankings Google/Bing… Bing ist man oft schlechter, es sei denn man optimiert direkt auf diese »alten« Mechanismen.

      1. Dankeschön für die Antwort.
        Noch eine Frage: Wie überprüfst du die Rankings für Keywords und W-Fragen? Alles manuell, oder gibt es dort ein Tool welches ich noch nicht kenne?

        Viele Grüße,
        Morris

        1. Rank-Tracker oder Keyword-Datenbanken. Ich hatte vor kurzem was längeres über die Mangools SEO-Tools geschrieben (https://dkeu.de/mangools-seo-tools/), falls dich das interessiert. Die sind preislich derzeit wohl die besten am Markt, gerade wenn das Budget eher gering ist. Außerdem ist halt wirklich alles enthalten.

          Kostenlos gehts im SEO-Bereich meist nicht. Die meisten großen Tools pendeln sich in der Regel zwischen 50 und 100 Euro pro Monat ein. Das ist eine Menge, gerade für den Start, aber ohne gehts meist nicht.

  2. Das A und O werden Video-Vorstellungen mit Tonqualität-Beispielen sein. Das ist das, was ich persönlich bei Thomann so mag und was ich einfach brauche, wenn ich die Mikrofone nicht live ausprobieren kann. Unbearbeitete Soundproben.

    Viel Erfolg weiterhin mit der Seite. Schöne Nische. Hätte mir auch gefallen :) Genau mein Thema.

    1. Das Thema ist ja schon etwas älter und manche sollten vielleicht auch aufpassen, da sie selber im Glashaus sitzen.

      Am Ende gibt es aber nicht nur bei Nischenwebsites gute und schlechte und alles dazwischen. Jede/r muss für sich selbst wissen, wie er/sie im Internet agiert. Ich schreibe das niemandem vor.

      Ich selber versuche eine gewisse Qualität bereitzustellen, aber auch da gibt es sicher Leute, denen das nicht genug ist. Ich versuche aber lieber mit gutem Vorbild voran zu gehen, anstatt andere anzuschwärzen.

    2. Dort werden aber doch nicht Nischenseiten pauschal schlecht geredet. Nur die Fake-Tests werden zu recht sehr negativ gesehen. Man kann nicht einfach Tests vorspielen und vom Leistungssieger/Testsieger sprechen, wenn es keine Grundlage dafür gibt. Und Amazon Bewertungen zusammenfassen ist nun mal kein Test. ;)
      Es gibt rechtliche Anforderungen die man bei einem Test erfüllen muss. Und die dort angesprochene Seite wurde ja anschließend angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.