antiplastic.info – Teilnehmer-Check #02

antiplastic.info - Teilnehmer-Check #02Ich schaue mir heute wieder eine Nischenwebsite eines Teilnehmers an der Nischenseiten-Challenge genauer an.

Ich konzentriere mich dabei auf die Nische der Websites antiplastic.info, welche sich mit einem interessanten Thema beschäftigt.

Ob das Thema für eine Nischenwebsite allerdings gut gewählt wurde, erfahrt ihr im Folgenden.

Die Nische

BacklinksellerWERBUNG

Fanny ist zum ersten mal bei der Nischenseiten-Challenge dabei und hat sich ein nicht so typisches Nischenthema ausgesucht. Es geht um alles, was nicht Plastik ist.

Wie sie selber in ihrem ersten Wochenreport schreibt, ist ihr das Thema eine Herzensangelegenheit und dass sie Spaß daran hat. Das ist natürlich ein großer Pluspunkt. Allerdings müssen noch andere Faktoren erfüllt sein, damit sie mit der Website dann später auch Geld verdienen kann.

Suchvolumen

Der erste wichtige Faktor ist das Suchvolumen. Dieses sollte eine gewisse Höhe haben, damit sichergestellt ist, dass es überhaupt ein Interesse an dem Thema gibt und Besucher kommen.

Ich versuche meist so zwischen 5.000 und 10.000 Suchabfragen pro Monat für das Hauptkeyword zu haben. Wenn es weniger ist, ist das Interesse insgesamt oft zu gering. Ist es mehr, kann es sich um eine zu große Nische mit zu viel Konkurrenz handeln.

Bei dieser Website ist es allerdings schon ein Problem die Nische zu definieren. „Leute, die kein Plastik wollen“ ist nicht gerade ein kurzer Suchbegriff. Und nach „antiplastic“ wird sicher auch kaum jemand suchen.

Hier liegt in meinen Augen schon ein erstes großes Problem dieser Nische. Hinsichtlich der Suchbegriffe ist diese schon mal sehr schwer zu definieren. Das sollte bei einem Nischenthema aber möglich sein.

Ich habe mir viele Vorschläge rund um „Plastik“ und dessen Vermeidung in Market Samurai* generieren lassen. Schauen wir uns mal das Suchvolumen an.

Suchvolumen für antiplastic.info - Teilnehmer-Check #02

Hier finden sich einige Keywords, die irgendwas mit Plastik oder Kunststoff zu tun haben. Interessant wäre z.B. „plastik im meer“ (1.300 Suchanfragen im Monat), was sich auf ein Problem bezieht, warum viele nicht mehr Plastik kaufen wollen. Auch „plastikmüll“ (1.300 Suchanfragen im Monat) ist in diesem Zusammenhang interessant.

Eine Katastrophe ist allerdings das Suchvolumen zu „antiplastic“. Das wird im Schnitt gerade mal 10 mal im Monat gesucht. Ich frage mich sowieso, warum „plastic“ statt „plastik“ verwendet wurde. Letzteres wird viel häufiger gesucht (8.100 mal gegen 1.300 mal im Monat).

Mit viel Optimierung ist es aber sicher denkbar, dass die Site mal für „kunststoff“ (12.100 Suchanfragen im Monat) oder „plastik“ (8.100 Suchanfragen im Monat) rankt, aber das wird schwer und wird viel Zeit und Aufwand kosten.

Ich habe so meine Probleme mit dem Suchvolumen der Nische. Diese ist recht unifferenziert und die gewählten Hauptbegriffe, die in der Domain Verwendung finden, sind auch nicht unbedingt die, die deutsche Nutzer eingeben. Deshalb halte ich die Domainwahl für einen Fehler.

Insgesamt würde ich den Faktor Suchvolumen bei dieser Nische als mittelmäßig bis schlecht einstufen.

Konkurrenz

Ich habe mir danach die Konkurrenz zu „antiplastic“ und „plastik“ angeschaut.

Erstmal zu dem als Domain gewählten Hauptbegriff „antiplastic“:

Konkurrenz für antiplastic.info - Teilnehmer-Check #02

Hier überrascht es nicht wirklich, dass nur irgendwelche Unterseiten dafür ranken. Viele davon sind noch nicht mal deutsche Sites.

Backlinks gibt es so gut wie gar nicht zu den rankenden Unterseiten, was es realativ einfach machen sollte, nach oben in den Suchergebnissen zu kommen.

Beim Keyword „plastik“ sieht die Konkurrenz etwas anders aus:

Konkurrenz für antiplastic.info - Teilnehmer-Check #02

Die Konkurrenz ist etwas stärker, aber sie sieht auch hier machbar aus. Allerdings gibt es auf Pos. 5 und 6 eine spezialisierte Site, die durchaus eine direkte Konkurrenz darstellt.

Diese trägt in der Domain aber ebenfalls den Begriff „plastic“ statt „plastik“, was Hoffnung macht.

Alles in allem ist die Konkurrenz okay und keinesfalls zu stark.

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 234 Seiten plus Checklisten

Finanzielles Potential

Mit AdSense wird man evtl. etwas Geld verdienen können, schließlich ist der durchschnittliche AdWords-Klickpreis bei „plastik“ mit 1,95 Euro relativ hoch. Allerdings nicht beim Begriff „plastic“, wo es nur 0,12 Euro sind. Das überrascht nicht, bucht doch kaum ein deutscher Werbekunde bei diesem englischsprachigen Keyword AdWords-Anzeigen.

Aber AdSense funktioniert nur dann ganz gut, wenn man schon mehr Besucher hat. Es ist also nichts für den Anfang.

Darüber hinaus sehe ich durchaus Einnahmequellen, die funktionieren könnten. Es gibt sicher Bio-Shops bzw. Online-Shops, die sich auf Plastiklose Produkte konzentrieren. Wenn diese ein Partnerprogramm anbieten, würde ich es testen. Das ist teilweise auch schon der Fall.

Selbst bei Amazon sollte man mittlerweile spezielle Produkte finden, die auf Plastik verzichten, z.B. Kleidung, Möbel oder Spielzeug.

Auch andere Themen werden hier behandelt, wie Naturstrom, was natürlich ebenfalls Potential für Affiliate Marketing mit sich bringt.

Allerdings habe ich meine Zweifel, ob viele der Besucher ein konkretes Kaufinteresse haben werden. Die Nischenwebsite ist inhaltlich nur vereinzelt auf den Kauf von Produkten ausgerichtet. Deshalb sehe ich die Monetarisierungsmöglichkeiten hier eher als mittelmäßig an.

Fazit zur Nische

Zuerst muss ich sagen, dass ich es toll finde, dass sich die Betreiberin für das Thema interessiert und dazu viel schreibt.

Ob es allerdings als Thema für eine Nischenwebsite taugt, daran habe ich so meine Zweifel. Das Thema an sich ist nicht optimal im Hinblick auf das Suchvolumen und die Monetarisierung. Die Domainwahl ist meiner Meinung nach zudem ein großes Problem.

Langfristig könnte daraus ein großer Blog werden, der sich mit dem Thema beschäftigt. Das halte ich zumindest für erfolgversprechender, als eine kleine Nischenwebsite.

Aber das dauert.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

4 Kommentare “antiplastic.info – Teilnehmer-Check #02”

  1. Was man noch erwähnen sollte das die Seite bei der offpage Optimierung von sehr starken Seiten links bekommen könnte. Der inhalt ist sehr empfänglich dafür. Das Thema ist gerade hoch aktuell vor allen wenn ab Juni oder Juli dieses Plastiktüten Richtlinie der EU langsam greift.

  2. Ich denke das ist keine Nische um während der Challenge an die Monetarisierung zu denken. Die Seite muss wachsen und hat das Potential eines Infoportals das dann gut montetarisiert werden könnte.

  3. Ich denke, das Keyword, dass man anstreben sollte, ist eher „plastik vermeiden“ und „Leben ohne Plastik“.
    Das Thema ist gerade hochaktuell, sogar bei SternTV kam letztens ein Beitrag dazu.
    Die „spezialisierte Seite“ auf Platz 5 und 6 ist die Begleitseite zu einem Film. Ich könnte mir vorstellen, dass sich diese über neue (ernstgemeinte) Seiten freuen würden.
    Ist auf jeden Fall ein schönes Thema und bei Nischenseiten sollte man vielleicht nicht immer nur auf das Finanzielle achten.

  4. Ich finde, als Nischenseite funktioniert dieses Thema nicht, wüsste gar nicht wo die Monetarisierung großartig her kommen soll.

    Wenn man aber (viel oder gar sehr viel) Arbeit und Zeit investiert, könnte daraus ein echtes Infoportal werden, vor allem da das Thema – wie mein Vorredner schon schrieb – tatsächlich sehr aktuell ist. Wenn man es schafft, ein solches Portal aufzubauen, lässt sich damit garantiert Geld verdienen.

    Aber das ist nichts, was man kurzfristig realisieren kann, hierzu muss man sehr fleißig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.