Die Regeln der Nischenseiten-Challenge 2018

Die Regeln der Nischenseiten-Challenge 2018Die Nischenseiten-Challenge soll vor allem Anfängern dabei helfen eine Menge zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und eine erste erfolgreiche Website aufzubauen.

Deshalb ist es wichtig, dass es eine große Transparenz gibt, damit der Lerneffekt möglichst groß ist. Um das sicherzustellen, habe ich ein paar Regeln zusammengestellt, an die sich Teilnehmer an der Challenge bitte halten, damit wir alle etwas davon haben.

In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Regeln es gibt und woran ihr euch halten solltet, damit die Aktion für euch und für alle anderen erfolgreich läuft.

Die Regeln der Nischenseiten-Challenge 2018

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Es gibt nicht sehr viele Regeln bei der Nischenseiten-Challenge.

Im Folgenden liste ich diese auf. Niemand wird bestraft, wenn er sich daran nicht hält, aber damit insgesamt ein vergleichbares Level herauskommt, wäre es schön, wenn ihr euch daran haltet.

  • Alles neu
    Es geht bei der Challenge darum von Null eine neue Website aufzubauen und erfolgreich zu machen. Deshalb sollten z.B. die Domains und die Inhalte wirklich neu sein. Wer eine bestehende Domain mit bereits vielen Backlinks verwendet, der fängt eben nicht bei Null an.
  • Kein gekaufter Traffic
    Damit vor allem die Anfänger wirklich lernen, wie man eine Websites von Grund auf aufbaut und wie man Besucher anlockt, solltet ihr kein Google AdWords, Facebook Werbung oder ähnliches nutzen. Das hat vor allem den Hintergrund, dass Einsteiger normalerweise keine größeren Beträge investieren können und wollen.
  • Kosten angeben
    Wer z.B. ein Premium-Theme verwendet, Texte schreiben lässt oder ein paar Backlinks mietet, sollte die Kosten in seinen Reports angeben (zur Not unter „sonstiges“, um Google nicht zu verärgern). Es ist aber wichtig, dass Ausgaben und Einnahmen gegenüber gestellt werden, um realistische Ergebnisse zu bekommen und die Entwicklung einschätzen zu können.
  • Aufwand erfassen
    Um später den Erfolg der neuen Nischenwebsite bewerten zu können wäre es gut, wenn ihr euren zeitlichen Aufwand ebenfalls erfassen könntet und mit in euren Reports angebt. Das muss nicht auf die Minute stimmen, aber es macht schon einen Unterschied, ob man am Ende 20 oder 200 Stunden in eine Website investiert hat und lässt natürlich auch die Einnahmen in einem anderen Licht erscheinen.
  • Alles im legalen Bereich
    Die Themen eurer neuen Nischenwebsites sollten keine Gesetze verletzten oder ähnliches. Natürlich kann ich das keinem verbieten, aber zumindest verlinke ich diese Teilnehmer dann nicht mehr hier oder auf selbstaendig-im-netz.de. Auch Faketest-Nischenwebsites sind nicht erlaubt und werden von mir weder verlinkt noch vorgestellt.

Das soll es mit den Regeln zur Nischenseiten-Challenge 2018 gewesen sein. Falls noch andere Dinge unklar sind oder ich eine wichtige Regel vergessen habe, dann schreibt in die Kommentare und ich werde die entsprechenden Hinweise in den kommenden Tagen ergänzen.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

3 Kommentare “Die Regeln der Nischenseiten-Challenge 2018”

  1. Hi Peer,

    eine Frage zum Thema „neue“ Domain: Ich habe noch so einige rumliegen, nur registriert, keine Inhalte, nur bei domainers.de registriert und natürlich auch keine Backlinks, nichts. Also einfach Domains, die ich mal vorsorglich registriert habe, weil ich „irgendwann“ was draus machen wollte.

    Zählt so eine als „Neu“? Wäre nämlich vielleicht eine gute Gelegenheit, damit endlich was anzufangen…

    LG
    Hubert

    1. Das ist kein Problem. Da wir in Woche 1 aber erstmal eine lukrative Nische suchen, wäre es komisch sich jetzt schon auf einen Domain festzulegen. Diese sollte schließlich zur Nische passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.