Eure Ideen und Wünsche für die Nischenseiten-Challenge 2021

Eure Ideen und Wünsche für die Nischenseiten-Challenge 2021Das neue Jahr hat begonnen und da wirft unter anderem die nächste Nischenseiten-Challenge ihre Schatten voraus. Schließlich findet diese meist im Frühjahr statt.

In diesem Artikel schildere ich, wie ich mir die Challenge in diesem Jahr vorstellen könnte und was ich selbst nicht machen werden.

Aber der Artikel soll vor allem für eure Ideen und Wünsche da sein, weshalb ihr hoffentlich zahlreich Kommentare hinterlasst.

Update: Meine Pläne für die Nischenseiten-Optimierung-Challenge 2021

Meine Vorstellungen zur NSC 2021

Jimdo Website BaukastenWERBUNG

Fangen wir mal damit an, wie ich die Challenge in diesem Jahr sehe.

Grundsätzlich ist die Nischenseiten-Challenge eine tolle Sache. Sie ist zwar anstrengend und gerade zum Ende der 3 Monate bin ich dann wirklich froh, wenn sie vorbei ist, aber es ist einfach eine tolle Möglichkeit in kurzer Zeit eine neue Website aufzubauen. Und ich liebe es neue Websites aufzubauen. Ich brauche einfach die Abwechslung und das Gefühl etwas Neues zu schaffen, statt mich nur auf meinen bestehenden Websites auszuruhen.

Allerdings ist die Challenge eben auch recht anstrengend für mich. Neben dem Aufbau meiner eigenen Website gibt es wöchentliche Reports hier im Blog und ich schaue mir natürlich auch andere Teilnehmerwebsites an. Ebenso beantworte ich viele Fragen von Teilnehmern und mache teilweise auch noch zusätzliche Videos und nehme Podcast-Episoden auf.

Das alles sorgt zusammen schon für eine recht hohe Arbeitsbelastung, die ja zusätzlich zu den anderen täglichen Aufgaben anfällt, die ich sowieso auf meinem Tisch habe.

Hinzu kommt in diesem Jahr, dass ich ja schon eine Challenge laufen habe. Ich stecke mitten in meiner 1.000 Euro Challenge und da gibt es noch viel zu tun. Eine weitere neue Website parallel aufzubauen wäre einfach zu viel für mich, denn eines der beiden Projekte würde auf jeden Fall darunter leiden.

Das alles sorgt dafür, dass ich in diesem Jahr keine neue Nischenwebsite aufbauen möchte, um mich einfach mehr meinen bestehenden Projekten zu widmen.

Vorschlag 1: Bestehende Website optimieren

Da ich dennoch eine Challenge durchführen möchte, auch weil viele Leser bereits danach gefragt haben, habe ich eine andere Idee in diesem Jahr.

Ich habe ja nun schon eine Reihe von Nischenwebsites und teilweise sind diese auch schon recht alt (für Internet-Verhältnisse zumindest). Da wäre es auch mal wichtig, sich so eine ältere Nischenwebsite vorzunehmen und diese zu optimieren.

Hin und wieder mache ich an meinen Nischenwebsites zwar mal was, aber eine wirklich intensive Optimierung, um die Besucherzahlen und Einnahmen deutlich zu steigern, wäre wirklich mal nötig und sinnvoll. Es muss eben nicht immer eine neue Nischenwebsite sein. Eine bestehende Website zu optimieren ist ebenso sinnvoll und man fängt hier auch nicht bei Null an.

Dabei würde ich mich unter anderem um die folgenden Dinge kümmern:

  • technische Optimierung, u.a. Ladezeit
  • Layout-Optimierung
  • inhaltlicher Ausbau und Aktualisierung alter Inhalte
  • Suchmaschinen-Optimierung
  • Verbesserung der Monetarisierung

Es würde also darum gehen die eigene Nischenwebsite auf Vordermann zu bringen und deren Einnahmen zu steigern. Die Challenge würde wieder 3 Monate 4 Wochen gehen und ich denke, dass man in dieser Zeit schon Auswirkungen der Optimierungen sehen kann.

Das wäre mein Favorit für die diesjährige Challenge muss ich sagen.

Vorschlag 2: Beratung bei Nischenseiten-Aufbau

Eine andere Alternative wäre eine eher klassische Nischenseiten-Challenge, bei der die Teilnehmer wieder neue Nischenwebsites innerhalb von 3 Monaten aufbauen.

Dabei wäre der wöchentliche Ablauf wie in den Vorjahren, nur dass ich diesmal keine eigene Website aufbaue. Stattdessen würde ich nur die Tipps geben, Fragen beantworten und Teilnehmer-Websites anschauen.

Auf diese Weise wäre mein Arbeitsaufwand auch geringer und ich hätte mehr Zeit für die Teilnehmer.

Eure Ideen und Wünsche für die Nischenseiten-Challenge 2021

Das wären meine beiden Ideen für die diesjährige Nischenseiten-Challenge. Ich hätte ehrlich gesagt mehr Lust auf die Optimierungs-Variante, einfach weil ich denke, dass es da viel Potential gibt. Viele Leser haben in den letzten Jahren im Zuge der NSC eine neue Nischenwebsite erstellt, sind mit der bisherigen Entwicklung aber nicht zufrieden. Genau da könnte man ansetzen und einfach mehr rausholen.

Da die Nischenseiten-Challenge aber vor allem für die Leser meiner Blogs ist, bin ich natürlich auf eure Wünsche und Ideen gespannt.

  • Was haltet ihr von den beiden Varianten und welche würdet ihr bevorzugen?
  • Oder habt ihr noch eine ganz andere Idee für die NSC 2021?

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Ich würde diese bis Ende Januar sammeln und mich dann entscheiden, wie es dieses Jahr laufen wird. Vielleicht mache ich auch nochmal eine Umfrage, aber ich glaube es ist interessanter, wenn ich ausführlicheres Feedback in den Kommentaren bekomme.

Die Challenge selbst würde dann wieder Anfang März starten.

Also lasst hören, was ihr euch wünscht!

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 238 Seiten plus Checklisten

40 Gedanken zu „Eure Ideen und Wünsche für die Nischenseiten-Challenge 2021“

  1. Moin Peer,

    wenn man mehrere „kleine“ Nischenseiten hat, dann ist es fast normal, dass die eine oder andere über die Jahre etwas zu kurz kommt. Ich würde mich für die Option eine bestehende Website zu optimieren aussprechen. Ist auch entspannter als eine neue Seite aufzubauen und man hat schneller Ergebnisse.

    Eine neue Seite hätte ich dieses Jahr nicht aufbauen wollen, aber eine alte Seite zu optimieren, da wäre ich sicher dabei.

    Ahoi
    Alex

    Antworten
  2. Moin,
    vielen Dank für deinen Einsatz, ich freue mich schon wieder darauf.
    Ich hätte wirklich Lust eine bestehende Website zu optimieren. Vergleichbarkeit ist dann schwierig, aber auch nicht so wichtig. Wir wollen voneinander lernen.
    Ich habe aber tatsächlich mehrere Projekte liegen, die sehr schlecht laufen und etwas Liebe benötigen. Ganz klar also Pro „Optimierung alte Website“.

    Allerdings denke ich ein Zeitraum von 6 Monaten wäre besser, damit man mehr Auswirkungen sehen kann.

    Antworten
  3. Hallo Peer,

    schön, dass da wieder etwas geplant ist. Ich wäre auch für die Optimierung einer bestehenden Nischenseite. Eine meiner Nischenseiten aus dem Jahr 2017 hat beim Google Dezember-Update massiv verloren. Also ideal, um diese Seite zu optimieren und wieder zu alter Stärke zu bringen.

    Antworten
  4. Hallo Peer,

    ich verfolge die Nischenseiten-Challenge schon ne zeit lang, habe sehr viel dabei gelernt und parallel zu deiner Challenge auch eine Nischenseite aufgebaut.
    Ich bezeichne mich als fortgeschrittener Anfänger und wäre klar für die Optimierung einer bestehenden Seite um auch meine kleine Seiten auf ein höheres Level zu heben.

    Gruss
    Torsten

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    ich bin auch für den ersten Vorschlag von dir. Teilnehmer*innen beim Ausbau raten machst du sowieso jedes Mal. Eine Bestehende zu optimieren wäre was Neues und Interessantes!

    Freue mich bereits darauf! :-)

    Paul

    Antworten
  6. Hallo Peer, ich wollte so oder so meine Seite Geburtsgeschichte.de für die nsc melden. Die Domain existiert zwar, aber eher als Platzhalter. Das würde gut passen.

    Danke, dass du uns wieder einen strukturierten Rahmen gibst!

    Antworten
  7. Hallo Peer,

    meine erste Nischenseiten aus dem Jahr 2016, mit der ich angefangen habe online Geld zu verdienen und an der ich sehr viel gelernt habe, könnte einen gründlichen Neuansteich gebrauchen.

    Im Rahmen der Nischenseitenchallange 2021 könnte ich mir vorstellen diese gründlich zu renovieren.

    Viele Grüße Klemens

    Antworten
  8. Hallo Peer ,

    auch ich bin für die Variante 1 die Optimierung . Hier würde ich mit meiner 7 Monate alten Nischenseite mitmachen. Ich sehe soviel Optimierungsbedarf aber die Zeit die Zeit … Baby und Kleinkind , online Beratung etc

    Für die Challenge Schaufel ich mir irgendwie was frei .

    Antworten
  9. Hallo Peer,
    2015 habe ich meine Nischenwebseite ( https://vanillekipferl-backen.de ) mit deiner Challenge erstellt, bzw. angefangen, weil ich viel mehr Zeit brauchte usw.
    Ich habe noch das ganze Jahr 2015dran gearbeitet.
    Seit Jahren habe ich hohe Besucherzahlen pro Jahr aber …. 🙏😜
    Ich habe die Seite noch nicht monetarisiert.
    2015 habe ich zu WP noch OptimizePress II benutzt, da ich das nicht mehr nutze habe ich auch nichts mehr gemacht, bzw. keine neuen Artikel mehr Online gestellt.
    Seit Jahren nehme ich mir schon vor, Sie noch mal neu zu bauen und dann auch endlich zu monetarisieren.
    Ich wäre also dafür eine „alte Nischenseite“ neu zu machen.
    Da würde ich mit meiner Vanillekipferl Seite mit teilnehmen.
    Bin gespannt was raus kommt, bleibt gesund grüße Reiner

    Antworten
    • Reiner, ich sehe so viel Potenzial in deiner Seite, wird Zeit das da was passiert.
      Hat sich ja auch einiges geändert im Netz. Noch mehr Möglichkeiten für Reichweite.
      Bleib dran !

      Antworten
  10. Hallo Peer,

    vielen Dank für deinen Einsatz und die tolle Unterstützung beim Aufbau von Nieschenseiten vorneweg! Ich habe hier und in deinem E-Book sehr viel über das Erstellen einer Webseite gelernt. Dabei wurde bereits in voller Breite auf das Thema eingegangen! Wenn es bei der nächsten Challenge mehr über das Leben nach dem Aufbau geht wäre das Toll, ich glaube das viele Leser bereits die ein oder andere Seite aufgebaut haben und so mitmachen können. Ich hätte bereits eine Webseite dafür bereit.

    Also gerne Variante 2 in 2021.

    Beste Grüße
    Florian

    Antworten
  11. Optimierung reizt mich mehr. Neben den genannten Themen kann man ja auch mal Wert auf andere Traffic / Monetarisierungskanäle weg von Google organic legen, wie Social inkl Video und E-Mail Newsletter (Leadstamm aufbauen, etc.)

    Antworten
  12. Hallo Peer,
    meine Nischenseite, die ich in der Challenge 2017 erstellt habe, mischt immer noch auf Seite 1 mit, aber eine Renovierung würde ich gut tun. Vor allem, ohne Challenge klappt das nicht. Würde gerne wieder mitmachen. LG Gisela

    Antworten
  13. Hallo Peer,
    ich finde den Ansatz der Optimierung sehr spannend! Gerade auf amerikanischen Websites wie nichepursuites wird ja auch viel über Optimierung und deren Konsequenzen berichtet. Auch wenn die Beratung von einem Experten sehr spannend ist, so bietet die Optimierung glaube ich den meisten Menschen einen Mehrwert!
    Liebe Grüße, Chris

    Antworten
  14. Ich finde die Idee, mit einer bestehenden Seite weiterzumachen, auch am besten!
    Viele Leser haben bestimmt noch eine Seite aus einer alten Challenge rumliegen, wo deutliches Verbesserungspotential ist.

    Ich kenne es selbst von mir: sobald eine Nischenseite Geld verdient und nicht zwingend mit neuem Content versorgt werden muss, läuft sie so nebenbei (wie es eigentlich auch sein soll). Da wird aber meiner Meinung nach viel Potential verschenkt und man (auch ich) braucht einen Anreiz und Möglichkeiten, wieder daran zu arbeiten.
    Ein weiterer Vorteil ist es, daß man untereinander ins Gespräch kommt und sich auch thematisch passend untereinander verlinken könnte, ob nun nur per Link, Gastartikel oder Webseitenvorstellung.
    Hier würde ich dann die Challenge gegen sich selbst in den Vordergrund stellen – und nicht unbedingt den Wettbewerb gegeneinander.
    Daher: Nischenseiten-Challenge mit Optimierung einer Nischenseite

    Antworten
  15. Ich habe letztes Jahr bei der NSC mitgemacht (wieder so lange her?!?) und musste feststellen: Drei Monate sind viel zu kurz. In der Zeit kommen (organisch) viel zu wenige Besucher, als das man Ergebnisse (in Euro) sehen könnte. Interessant wird es frühstens in Monat 6 – und da muss man eigentlich schon sehr gute Inhalte früh gelegt haben. Die Zeiten mit einer komplett neuen Webseite in 3 Monaten Erfolg zu haben sind vorbei. (Es sei denn man buttert Geld für Werbung rein, aber das ist ja nicht der Sinn einer Nischenseite)

    Aber ich fände es gut, wenn „Anfänger“ eine Chance haben eine entsprechende Seite aufzubauen. Vielleicht wäre es gut, wenn man in zwei Kategorien startet: Eine Anfängergruppe und eine Veteranengruppe (Seiten älter als 9 Monate bzw. aus NSC 2020 oder früher gestartet)

    Peer, ich denke, wenn du an diesen Stellen beratend bist, können die meisten Menschen davon profitieren;- du kannst z.B. deine alten Nischenseiten nehmen und sie als gutes (oder schlechtes) Vorbild nehmen und warum du welche Wahl getroffen hast bestimmte Dinge zu tun.

    Antworten
  16. Servus Peer,
    als erstes – finde ich Megagenial, dass du trotz Deiner vielen Baustellen hier zumindest beratend das durchziehen möchtest.

    Auf der einen Seite finde ich eine „gute neue Seite“ sehr interessant, andererseits natürlich auch ältere Seiten wieder zu beleben. Und da ich jetzt noch nicht Jahrzehnte dabei bin, würde ich eines meiner Grottenschlechtestenmiserabelstennischenseiten von mir nehmen ;-)

    Auf jeden Fall – egal ob 1 oder 2 – werde ich daran teilnehmen! Letztes Jahr hab ich das leider überhaupt nicht mitbekommen.

    Also – bis dahin – immer eine Ladung Schnee unter Kufe!

    VLG
    Frank

    Antworten
  17. Hallo Peer,

    Ich selbst bin im Nischenseiten-Business noch recht neu. Daher hätte mich die zweite Variante mehr angesprochen, aber ich glaub da hab ich dieses Jahr wohl schlechte Chancen! 😉

    Vielleicht im nächsten Jahr dann!

    Lieben Gruß
    Olli

    Antworten
  18. Hallo Peer,

    ich verfolge die Nischenseiten-Challenges jetzt schon mehrere Jahre und freue mich immer wieder auf die Anregungen hieraus.

    Mir würde die Variante 1 sehr gut gefallen. Mich würde sehr interessieren, wie man in die Jahre gekommene Websites wieder neu beleben und aktivieren kann. Das finde ich sehr interessant.

    Bin schon gespannt auf deine Entscheidung. Ich werde die Challenge so oder so wieder verfolgen.

    Viele Grüße
    Erich

    PS: eine Frage noch zum Abschluss, hast du schon einmal einen Artikel geschrieben bzw. gegenüber gestellt, was aus deiner Sicht „besser“ ist, mehrere kleinere (oder auch größere) Nischenseiten oder ein großer Blog bzw. eine große Website, der/ die mehrere (viele) Nischen abgedeckt? Danke für deine Antwort bzw. eure Antworten, falls andere Leser mir ihre Meinung dazu auch mitteilen wollen.

    Antworten
    • Ich bin auch für Optimierung von bestehenden Nischenseiten. Ich betreibe mehrere derartige Seiten, die anfänglich richtig gut liefen, jetzt aber suk­zes­si­ve abrutschen. Aus monatlich 650€ Einnahmen sind jetzt 50€ geworden…

      Antworten
  19. Hi Peer,

    verfolge die Nischenseitenchallenge schon länger und wollte dieses Jahr eigentlich das erste mal auch mitmachen. Von daher währe mein Favorit Variante 2, da ich bisher zwar zwei Blogs habe, diese aber nicht unbeding als Nischenseite bezeichnen würden.

    Gruß
    Christian

    Antworten
  20. Hi Peer,

    Variante 1 find eich super! Hab mit Hilfe deines E-Books eine Nischenseite aufgebaut. Diese habe ich aber seit gut 2 Jahren nicht merh angefasst – es wäre DIE Gelegenheit.

    Gruß
    Sebastian

    Antworten
  21. Hallo Peer. Ich hatte eigentlich geplant, bei der NSC 2021 wieder einmal mit einem neuen Projekt mitzumachen. Daher würde ich eher für Variante 2 stimmen, auch wenn du kein eigenes Projekt machen wirst. Mehr Fokus und Beratung für die Teilnehmer ist ja auch nichts Schlechtes. Aber auch wenn es letztlich Variante 1 wird, werde ich dieses Jahr wohl bei der NSC wieder dabei sein. Lg

    Antworten
  22. Hallo Peer,
    ich habe meine erste Nischenseite anhand deines Bucher erstellt. Die Seite ist jetzt ca. 1,5 Jahre alt. Bei der NSC habe ich bisher nicht mitgemacht. Diese Seite benötigt dringend eine Überarbeitung. Habe mich bisher aber noch nicht rangemacht bzw. wüsste auch gar nicht, wie ist starten sollte. Daher finde ich die Variante 1 sehr interessant.
    Viele Grüße

    Antworten
  23. Hi Peer,
    Ich wollte mich auch für Variante 1 aussprechen. Ich habe einige Projekte die ich vernachlässigt habe. Da würde es Sinn machen, wenn ich die optimiere. Darüber lässt sich dann auch gut schreiben :)
    Viele Grüße
    David

    Antworten
  24. Hallo Peer,

    ich finde beide Vorschläge toll. Ich persönlich finde die Variante mit der Nachoptimierung einer bestehenden Nischenseite besser, da man hier seinem Bestand einmal einen ordentlichen Pusch geben und den Umsatz steigern kann.
    Bei dieser Variante wäre ich gern dabei.

    Antworten
  25. Hallo Peer,

    meine Entscheidung, für welche Variation ich stimmen möchte, ist sehr schnell gefallen.

    Das Google-Update im Dezember 2020 hat eine meiner Nischenseiten der damaligen Challenge aus dem Jahr 2018 so aus den Angeln gehoben, dass eine Optimierung wirklich erforderlich ist. Ratschläge, Tricks und technische Tipps könnten mir gewiss helfen.

    Ich wünsche mir daher sehr, dass du dich für deine Idee Nr.1 entscheiden wirst.

    So oder so…es wird gewiss wieder spannend.

    Antworten
  26. Ich bin auch für die Variante 1, da ich so einige Seiten habe die mal eine Aktualisierung nötig hätten. Texte, Bilder sogar der Aufbau müsste überarbeitet werden. Die Besucherquellen ermittelt und ggfls. weiter ausgebaut werden.
    Ich denke auch, dass es hier viele gibt, die schon länger dabei sind und eine entsprechende Seite zur Optimierung haben. Dann kann man auch wieder mitmachen.

    Antworten
  27. Hallo Peer,

    Ich denke tatsächlich auch, das allen am meisten damit geholfen wäre, wenn die Entscheidung auf die erste Variante fällt. Gerade wegen diesem blöden Update, können wir alle daraus lernen. Und der Reiz mitzumachen, zumindest nach den Kommentaren nach zu urteilen ist riesig.

    Also ich bin gespannt.

    Antworten
  28. Hallo Peer,

    ich verfolge deine Nischenseiten-Challenge schon sehr lange und bin dadurch auch vor einigen Jahren mit meiner ersten Nischenseite gestartet. Mein aktuelles Projekt ist allerdings etwas ambitionierter (daily-advice.de) und ich würde mich über hilfreiche Tipps freuen. Allerdings weiß ich nicht, ob das zu weit von deinem Thema Nischenseiten entfernt ist, da eher jede einzelne Unterseite je nach Bereich als Nischenseite betrachtet werden kann.

    Liebe Grüße

    Antworten
  29. Hallo Peer et Al. , ganz klar meinerseits „Vorschlag 1: Bestehende Website optimieren“. Aus den diversen Challenges gibt es, wie du selber sagst, noch Seiten die der Aufmerksamkeit verdienen. Stelle immer wieder fest das nach 1-2 Jahren einer soliden Seite das Wettbewerbsumfeld sich positiv verändert haben und man könnte da nochmal Hand anlegen. Meist sind einige der Artikel richtig gut vorne, die ganze Seite mangels updates und Ausarbeitung nach hinten gefallen. Mein Favorit den ich ins Rennen schicken würde wäre: geschaeftsmodell-workshop.de – ist mal hier in einer Challenge entstanden und hat immer noch keine geeignete Monetarisierung gefunden … Allerdings ohne weiteres zutun ziemlich gut gerankt und auch etwas Traffic … klar machen die kostenlosen Downloads der Canvas und auch die Beispiele von Amazons Geschäftsmodell als Magnet die Seite beliebt. Das kann man aber auch ausbauen und vielleicht hat ja jemand aus der Gruppe noch ein paar Gute Ideen damit einen Euro zu erzielen (Amazon, Google leider eher Bescheiden ..)
    Würde mich freuen – Chris

    Antworten
  30. Hallo Peer,

    ich würde es begrüßen, wie gehabt die Challenge durchzuführen. Denn nun möchte ich erstmalig teilnehmen und durchziehen. Also 3 Monate ein neues Projekt :-)

    LG Sascha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar