Gesundheit & Stress – Probleme beim Nischenseiten-Aufbau Teil 5

Amazon Affiliate WordPress PluginWERBUNG

Meine Artikelserie über Probleme beim Aufbau von Nischenwebsites hat in den letzten Monaten geschlummert, aber nun will ich diese wieder aufgreifen.

Diesmal widme ich mich heute dem Thema Stress bzw. generell der Gesundheit und gehe darauf ein, wann dies zu einem Problem beim Nischenseiten-Aufbau werden kann.

Nischenwebsites können für Stress sorgen

Die Verlockungen einer gut laufenden Nischenwebsite können durchaus dazu führen, dass man sich zuviel vornimmt.

Je nach Know How und Erfahrung kann der Aufbau einer Nischenwebsite 50 bis 100 Stunden Arbeit bedeuten, wenn man alles selber macht.

Hat man einen Vollzeit-Job, dann bleiben meistens nur die Abendstunden oder das Wochenende, um an der Nischenwebsite zu arbeiten. Das kann stressig werden, da es ein nicht unbedeutender zusätzlicher Zeitaufwand ist.

Hinzu kommt, dass viele zudem noch zu viele Projekte gleichzeitig umsetzen wollen, so dass die Zeitnot noch verstärkt wird. Vom dadurch exponentiell steigenden Pflegeaufwand will ich gar nicht anfangen.

Werbung

Dieser Stress kann auf Dauer negative gesundheitliche Folgen haben.

Gesundheitliche Probleme

Wer zu wenig schläft, zu wenig Abwechslung und Erholung hat, der schädigt auf Dauer die eigene Gesundheit.

Deshalb sollte man es nicht übertreiben und am besten Prioritäten setzen. Also die Nischenwebsite nicht zusätzlich umsetzen, sondern statt etwas anderem.

Zudem sollte man darauf achten, nicht immer vor dem Rechner zu hängen. Man braucht Erholungsphasen und man braucht genügend Schlaf.

Meine Erfahrungen

Da gerade viele Projekte in der Summe für Stress sorgen können, setze ich lieber auf wenige, aber dafür umfangreichere Nischenwebsites, als auf hunderte, wie manch anderer.

Bei mir war zudem das Problem, dass ich zu viele Pläne hatte, die ich nie umgesetzt bekam. Allein das machte viel Stress. Also habe ich mich hingesetzt und geklärt, was wirklich wichtig ist und was ich schaffen kann. Das hat dabei geholfen den Druck zu verringern.

Mir persönlich liegt es zudem unter Zeitdruck eine Nischenwebsite zu erstellen und danach erstmal wieder Pause davon zu machen. Also so wie bei der Nischenseiten-Challenge.

Ich habe außerdem angefangen mehr Sport zu treiben und mich gesünder zu ernähren. Das hat mir sehr dabei geholfen, den Arbeitstress besser wegzustecken und mehr zu schaffen.

Aber es kommt natürlich auf den Einzelnen an und wie dieser mit der zusätzlichen Belastung umgeht.

Fazit

Wirklich große gesundheitliche Gefahren bringt die Erstellung von Nischenwebsites zwar nicht mit sich, aber man sollte nicht unterschätzen, dass Stress auf Dauer die eigene Gesundheit beeinträchtigen kann.

Deshalb sollte man auch beim Aufbau von Nischenwebsites Freizeit und Erholung nicht vernachlässigen.

Zum nächsten Teil der Serie.

(Visited 648 time, 1 visit today)
SEOLUSION WERBUNG

6 thoughts on “Gesundheit & Stress – Probleme beim Nischenseiten-Aufbau Teil 5”

  1. Kann da schon zustimmen, Nischenseiten aufbauen bedeutet immer viel Arbeit und es ist wichtig es nicht zu übertreiben. Aus Erfahrung dauert es schon immer mindestens 100 Stunden gute Arbeit bis eine Seite mal läuft, wenn es die erste ist sogar deutlich mehr. Das ist auf jeden Fall nicht zu unterschätzen besonders wenn man auch noch Vollzeit arbeiten geht.

  2. Bei mir ist es glücklicherweise noch so, dass mir das Erstellen von Nischenseiten großen Spaß bereitet. Ich lerne viel dabei und sehe es aktuell eher als Hobby an. Wenn ich dem stressigen Uni-Alltag mit dem Schreiben von nichtwissenschaftlichen Texten mit weniger Anspruch oder einfach dem gemütlichen Bastels des ganzen Drumherums entfliehen kann, ist das für mich eine echte Entspannung.

    So geht das leider natürlich nur, wenn man auf das Geld nicht angewiesen ist, um eine Familie zu ernähren – ab diesem Zeitpunkt wird das Hobby zum Beruf und der Stress kommt automatisch.

  3. Ich kenne das auch. Wieder eine neue Idee, die ich umsetzen will. Wieder irgendwo eine Idee gut gefunden und schon ist man in einem Kreislauf.

    Im günstigsten Fall bekommt man einfach nichts hin, im schlechtesten Fall geht das auf die Gesundheit.

    Meine Teilnahme an der NSC2015 habe ich dann auch abgebrochen aus verschiedenen Gründen.

    Mittlerweile mache ich an Nischenseiten nur noch was mir Spaß macht. Ich habe mich sogar von WordPress gelöst und habe aufgrund meiner Tätigkeit als Web Entwickler mir ein eigenes CMS gebaut, welches genau das macht was ich will.

    Die Texte lasse ich mittlerweile von sehr guten Leuten schreiben da mir das nicht so liegt.

    Ich glaube, wenn man nur das macht was auch Spaß macht und andere Dinge auslagert, dass man am Ende damit glücklicher ist.

  4. Das Erstellen von mehreren Nischenseiten zur gleichen Zeit, kann enorm schnell zum Stressfaktor werden. Selbst wenn man viele Dinge outsourced, hat man immer noch ne Menge zu tun. Schließlich wollen ja auch die bestehenden Projekte geupdatet und mit Content versorgt werden.

    Gerade Anfängern würde ich daher dazu raten, nicht mehrere Nischenseiten gleichzeitig auf zu bauen. Der Spaß bzw. die Motivation bleibt dann nämlich schnell auf der Strecke.

  5. Hallo liebe Gemeinde,

    recht hast Du mit der Gesundheit, da sollte man wirklich drauf achten. Ich selber betreibe etwa 20 Seiten im Netz und programmiere auch noch für Kunden. Das alles mache ich aber parallel zur normalen Arbeit, Haus und Kindern und und und. In Spitzenzeiten hatte ich 18 Stunden Tage und saß wirklich noch die halbe Nacht am Rechner. Die Folgen bekam ich schnell zu spüren: nervöser Magen, Kreislauf, Kopfschmerzen und Herzflimmern. Es ist also wirklich wichtig Prioritäten zu setzen und das programmieren nicht als Arbeit zu sehen sondern als Vergnügen. Ich sitz aktuell etwa 2 Stunden am Tag vor dem Rechner und am Wochenende gar nicht mehr. So habe ich meine Ruhe gefunden und keinen Stress mehr.

    Alles gute wünscht Daniel aus Magdeburg

Kommentare sind geschlossen.