Langsam werden wir Experten in unserem Thema – Woche 3 Coaching-Rückblick

Amazon Affiliate WordPress PluginWERBUNG

Langsam werden wir Experten in unserem Thema - Woche 3 Coaching-RückblickDie 3. Woche der Nischenseiten Challenge liegt hinter uns.

Nach der chaotischen letzten Woche lief diese Woche ein wenig ruhiger, was uns wieder mehr Struktur im Projekt gebracht hat.

Schnell noch ein paar To-Dos aus Woche 2 abgearbeitet

Nachdem die letzte Woche so chaotisch war und wir leider nicht alle unsere To-Dos, die wir uns vorgenommen hatten, geschafft haben und ich, liebe Leser, mangels Zeit nur einen sehr kurzen Blick in unsere Woche geben konnte, wollen wir das an dieser Stelle nachholen.

Beim Hosting hatten wir uns letzte Woche für Allinkl.com entschieden und die WordPress Installation dauerte dank angebotener 1-Klick Installation gerade einmal 10 Minuten. Wir haben uns entschieden die Challenge mit einem kostenlosen Theme zu bestreiten. Mit Sicherheit haben wir auf der einen Seite etwas mehr Arbeit bzgl. Anpassungen vor uns, auf der anderen Seite haben durch Peers Hilfe, so die Chance auch in diesem Bereich möglichst viel dazulernen zu können und es so von der Pike auf zu verstehen, was alles dazugehört.

Entschieden haben wir uns für das Hemingway Theme. Und haben erste Plugins installiert, um genau zu sein diese hier: Child Theme Generator, BackWPup, Cookie Notice, Google Analytics, Ultimate Nofollow und Yoast SEO.

Im Laufe der Challenge werden sicherlich noch weitere dazu gekommen, aber mit diesem Set werden wir starten.

Werbung

Kleiner Anflug von Panik zu Beginn dieser Woche

Diese Woche wollten wir dann „schnell“ das CSS ein wenig anpassen und haben uns entschieden ein Child Theme anzulegen, damit uns nachher nicht irgendein Update all unsere Anpassungen wieder überschreibt.

Das Anlegen war dank Plugin schnell gemacht und dann sollte es losgehen mit den CSS Anpassungen. Und dabei ist uns, keine Ahnung was es passieren konnte, ein ganz blöder Fehler unterlaufen. Aus irgendeinem Grund haben wir die config.php angefasst und kaputt gemacht. Damit ging nichts mehr, wir kamen nicht einmal mehr ins Backend unserer Seite. Wir haben alles Mögliche probiert.

Schlussendlich war die Lösung via FTP das Child Theme umzubennen, woraufhin sich WordPress ein Standard Theme automatisch genommen hat. Damit kamen wir ins Backend und konnten, das kaputte Child Theme löschen, ein neues Anlegen und endlich loslegen. Und wir haben gelernt, ohne Kenntnisse Finger weg von der config.php!!! Leider hat uns diese Aktionen einen wertvollen Abend gekostet.

Die Qual der Wahl

Nachdem wir nun endlich die Anpassungen unseres Themes vornehmen konnten, wartete die nächste Herausforderung auf uns. Ein stimmungsvolles Titelbild war schnell gefunden, aber unsere Vorstellung von Farben, ein leuchtendes helles Blau sollte es sein, passte so gar nicht, weder zum Titelbild, noch sah die Navi oder andere Elemente damit gut aus. Auch andere Blautöne waren einfach nicht hübsch und uns als Frauen war der Aspekt hübsch schon ziemlich wichtig.

Bei einer Mittagspause mit einem Freund bekam Julia das Feedback, dass man das gewählte Thema (welches wir euch nächste Woche verraten) wohl eher mit Grün als mit Blau assoziieren würde. Nicole war erst wenig begeistert, da sie eine Grün-Phobie hat. 😉 Nun ging die Suche nach einem geeigneten Grün los und es herrschte wenig Einigkeit.

Zum Schluss gab es wieder Feedback von besagtem Freund, der ein sehr poppiges, helles Grün vorschlug und es passte perfekt. Zur Sicherheit haben wir unserer künftigen Zielgruppe noch unser erstes Layout gezeigt und auch dort gewann das Grün und die poppigen Farben kamen gut. Also passten wir unser Theme an und dank Peers Hilfe, sieht es langsam auch ganz gut aus.

Nach der Anpassungen der Farben mussten wir noch an die Schrift ran, da diese nun schlechter zu lesen war, als vorher auf dem voreingestelltem Grau. Da wir noch Stunden und Tage mit den Anpassungen zu bringen könnten, denn es dauert bei uns einfach alles sehr lange, weil wir nur rudimentäre CSS Kenntnisse haben und keine Praxis im Anwenden, haben wir beschlossen hier erst mal einen Cut zu machen und später weiter zu „basteln“, wenn die Zeit es zulässt und uns jetzt erst einmal weiter auf den Content zu stürzen.

Recherche, Recherche, Recherche…

Für Nicole war Schwerpunkt diese Woche die Erstellung von Inhalten. Julia hatte sich ja vermehrt um die Theme Anpassungen und Recherche gekümmert, aber auch schon erste Texte beigetragen.

Dadurch, dass wir zu zweit dabei sind, ist es toll verschiedene Aufgabenbereiche aufteilen zu können. Uns ist es wichtig eigene Inhalte auf der Website zu schaffen und nicht von Anfang an auf gekaufte Texte zurückgreifen zu müssen. Durch die Aufgabenteilung ist es uns ja auch möglich.

Da wir uns für ein Thema entschieden haben, wo wir noch nicht viel Know How haben, sind wir unglaublich viel am Recherchieren und die Erstellung der Texte dauert dadurch einfach. Aber so langsam werden wir Experten in unserem Thema.

W-Frage Tools haben zu unserem Keyword und auch ähnlichen Keywords leider keine einzige Frage ausgespuckt. Dementsprechend mussten wir uns was anderes Überlegen. Peer gab uns wertvolle Hinweise z.B. die Fragen unter den Amazon Produkten zu analysieren, was ein echt guter Tipp war. Wir haben uns angeschaut, worüber eigentlich unsere Konkurrenz schreibt und Freunde und Bekannte interviewt.

Mühselig ernährt sich das Eichhörnchen. Langsam bekommen wir aber mehr und mehr Content zusammen.

Die Seite mit Bilder aufpeppen

Noch ist unsere Seite eine ganz schöne Textwüste, daher hat sich Julia mit dem Thema Bilder und Bildrechte beschäftigt. Und an dieser Stelle muss man sagen, es ist klasse, dass wir auch Experten dabei habe, die uns mit vielen Tipps und Hilfestellungen zur Seite stehen. Der Austausch ist unheimlich hilfreich und motivierend.

Zeitaufwand & Kosten

Kosten:
Hosting inkl. Domain: 44,55 € für die ersten 12 Monate

Zeitaufwand:
Nicole: Recherchieren und die Erstellung von Texten 5-6 Stunden
Julia: CSS Anpassungen ca. 2-3 Stunden, Recherche und Texte schreiben: ca. 2 Stunden, Bildrecherche ca. 2 Stunden

Ausblick auf die nächste Woche

In der kommenden Woche möchten wir uns eng an die Checkliste von Peer halten. Demnach geht es für uns darum, die bisherigen Texte für die Suchmaschinen zu optimieren und natürlich weitere Inhalte zu erstellen.

Dazu sind wir noch nicht ganz fertig mit unserem Design. Hier fehlen uns noch die letzten kleinen Anpassungen am Theme.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG