Nachahmer, weitere Vermarktung und neuer Content in Woche 10 – Nischenseiten-Challenge 2020

Weitere Vermarktung und neuer Content in Woche 10 - Nischenseiten-Challenge 2020Um weitere Vermarktungsmaßnahmen und die Erstellung neuer Inhalte geht es in dieser Woche, aber ich blicke vorher natürlich wieder auf die vergangene Woche zurück.

Dabei erfahrt ihr, wie sich die Rankings und der Traffic meiner Nischenwebsite entwickelt haben und was ich letzte Woche gemacht habe.

Und auch einen ersten Nachahmer habe ich entdeckt.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier | Mein Aufgaben-Plan | Nischen E-Book | Teilnehmer-Reports | Facebook-Gruppe

Rückblick Woche 9: Reviews und Monetarisierung

BacklinksellerWERBUNG

Dieser Report wird etwas kürzer ausfallen, als sonst. Das liegt zum einen daran, dass nicht so viel Neues passiert ist und ich morgen auf Selbstaendig-im-Netz.de einen Rückblick auf die ersten 2 Monate der Challenge veröffentlichen werde.

Zudem war die letzte Woche durch den Feiertag kürzer und das hat dafür gesorgt, dass ich nicht so viel gemacht habe.

Neue Inhalte

Ich habe einen neuen Artikel geschrieben, in dem ich meine 10 Lieblingsserien auf Amazon Prime Video aufgelistet habe.

Das ging schnell, denn ich schaue ja mittlerweile fast nur noch Streaming-Anbieter und kein Fernsehen mehr.

Doch noch Disney+ Affiliatelinks

Nachdem ich für das eigentliche Disney+ Partnerprogramm abgelehnt wurde, da meine Website nicht groß genug ist, habe ich von einem Leser die Empfehlung bekommen, mich beim Telekom-Partnerprogramm anzumelden, da diese auch ein Disney+ Paket anbieten.

Das habe ich dann gemacht und wurde angenommen. Anschließend habe ich dann gleich die passenden Disney+ Affiliatelinks eingebaut. In den kommenden Wochen wird sich zeigen, was das bringt.

Ein Nachahmer

Es hat auch diesmal nicht lange gedauert und ein Nachahmer hat sich gefunden. Unter streaminggeraete.de hat jemand eine Nischenwebsite zum selben Thema gestartet. Ich habe diesen entdeckt, weil er meine Website besucht hat (war als Traffic-Quelle aufgeführt).

Zu Beginn wurde auf dieser Website sogar das GeneratePress Theme (wie bei mir) genutzt, aber nun ist man auf ein anderes Theme gewechselt und es sind auch schon einige Artikel erschienen. Inhaltlich wirkt das bisher aber recht dünn. Da scheint man die Streaming Geräte nicht selbst im Einsatz zu haben, sondern nur ein paar Fragen und Daten von der Amazon Produktseite abgeschrieben zu haben.

Ich habe damit kein Problem, denn Konkurrenz gibt es in diesem Bereich genug und wie meine Rankings zeigen, läuft es für mich da ja recht gut. Ob man jetzt unbedingt eine andere Website kopieren muss, das bleibt jedem selbst überlassen. Ich suche mir lieber ein Thema, welches mir wirklich liegt und baue etwas eigenes auf.

Aber Nachahmer gab es in den letzten Jahren bei der Nischenseiten-Challenge immer wieder. Das ist halt so, wenn man so einen öffentlichen Event durchführt.

Meine Einnahmen und Ausgaben

Während der Nischenseiten-Challenge liste ich hier meine Ausgaben und meine investierte Zeit auf, damit am Ende die Ergebnisse gut vergleichbar sind.

Außer dem Artikel habe ich letzte Woche also kaum was gemacht. Das sieht man an meinen investierten Stunden.

 vergangene Woche (Vermarktung und neuer Content)Insgesamt
investierte Stunden141
Ausgaben0 Euro54 Euro
Einnahmen0 Euro0,21 Euro

Einnahmen gab es letzte Woche keine, aber immerhin 35 Klicks auf Amazon-Affiliatelinks. Es geht auch hier aufwärts, wenn auch relativ langsam, wie erwartet.

Ich zeige im Folgenden die Zahlen der Google Besucher und der sonstigen Besucher, aber auch die Seitenaufrufe und mehr.

 Google Search ConsoleKoko AnalyticsStatify 
 Google Impressionenrankende Keywords in GoogleGoogle BesucherFacebook und Twitter Besuchersonstige BesucherSeitenSeitenKoko vs. Statify Differenz
KW 139327314840345412,6%
KW 149471104721.7502.11620,9%
KW 152558632520368087228,2%
KW 1650010922019069392934,2%
KW 1789419553014258475529,2%
KW 181.8543918212209119777,2%

Wie man sehen kann, gab es deutlich mehr Google Impressionen und auch mehr Keywords, für die meine Nischenwebsite in Google rankt. Auch die Zahl der Besucher von Google nahm zu.

In den letzten Wochen waren die Seitenaufruf-Zahlen von Statify deutlich höher, als die von Koko Analytics. Ein Leser hat mir empfohlen das Plugin Statify Blacklist zu installieren, da damit Spam-Zugriffe rausgefiltert werden.

Nach der Aktivierung von Statify Blacklist, gab es in der vergangenen Woche nun deutlich ähnlichere Seitenaufruf-Zahlen zwischen Koko Analytics und Statify. Das funktioniert also, auch wenn man wohl nie auf genau die gleichen Werte kommen wird.

Ich habe übrigens bei anderen Blogs und Websites von Hand solche Spam-Domains in der htaccess Datei ausgeschlossen. Das hatte ich bei dieser Nischenwebsite nicht gemacht, warum auch immer. Aber über das Zusatz-Plugin funktioniert es auch sehr gut, wobei man zusätzlich noch eine Liste mit Spam-Domains und IPs benötigt. Diese sind bei dem Plugin nicht dabei. Diese findet ihr z.B. hier.

Es gab im Netz Berichte, dass dieses Plugin die Website langsamer macht, aber das kann ich nicht bestätigen.

Von Bing kamen immerhin 4 Besucher in der letzten Woche, von Facebook nur eine Person. Das ist nicht viel, aber Bing hat ja auch gerade mal einen Marktanteil von unter 5% in Deutschland. Bei einem kurzen manuellen Check lag ich in Bing für „streaming geräte“ aktuell auf Position 2.

Hier noch ein Screenshot aus der Google Search Console. Der Aufwärtstrend ist gut erkennbar.

Weitere Vermarktung und neuer Content in Woche 10 - Nischenseiten-Challenge 2020

Die Rankings der stärkeren Keywords schwanken weiterhin, aber das ist ganz normal. Bei meinem Hauptkeyword stehe ich derzeit recht stabil auf Position 1. Ich messe die Rankings übrigens mit dem kostenlosen Tool SERPBOT.

Woche 10: Weitere Vermarktung und neuer Content

Auch in Woche 10 wird es eher ruhig mit meiner neuen Nischenwebsite weitergehen.

Weitere Vermarktung

Zum einen werde ich wieder ein wenig im SEO-Bereich machen und einige Backlinks setzen.

neuer Content

Ich plane noch heute einen neuen Artikel zu schreiben, der sich um Star Wars und Disney+ dreht. Schließlich ist heute „May the forth“, der Star Wars Tag.

Zudem werde ich in dieser Woche die Blogparade starten und dabei einen Fire TV Stick verlosen. Mal schauen, wie gut das ankommt.

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 238 Seiten plus Checklisten

Mehr Informationen zu diesem Thema

Nischenseiten-Aufbau E-Book – 4.AuflageMehr Tipps und Informationen zum Aufbau einer WordPress-Nischenwebsite findet ihr in diesem Artikel, aber natürlich vor allem in meinem E-Book.

Das Nischenseiten-Aufbau E-Book ist zum Start der Challenge in der 4.Auflage erschienen und ich habe es natürlich aktualisiert und leicht erweitert. Auf 238 Seiten gibt es ausführliche Schritt für Schritt Anleitungen für den Aufbau einer Nischenwebsite.

Unter anderem gehe ich da natürlich auch ausführlich auf das Schreiben von Artikel und Vermarktungsmaßnahmen ein.

Nischenseiten-Aufbau E-Book – Website BlueprintsZudem gibt es etwas Neues. Ich habe insgesamt 7 Website-Blueprints erstellt.

Auf jeweils einer A4 Seite gibt es alle Eckdaten und Infos zu verschiedenen Nischenwebsite-Typen.

Diese Website Blaupausen helfen dabei, sich für einen Nischenseiten-Typ zu entscheiden und enthalten praktische Tipps, Plugin-Empfehlungen, typische Inhalte und mehr.

Teilnehmer-Reports & Facebook-Gruppe

Rund 30 Teilnehmer sind diesmal bei der Nischenseiten-Challenge dabei und veröffentlichen regelmäßig Reports über ihre Fortschritte.

Darin gibt es noch weitere interessante Einblicke, denn es gibt viele verschiedene Herangehensweisen an den Aufbau einer Nischenwebsite.

Natürlich kannst auch du noch an der Nischenseiten-Challenge teilnehmen. Such dir dazu einfach eine Nische aus und beginne damit deine Nischenwebsite umzusetzen. Deine Berichte kannst du in deinem Blog veröffentlichen oder z.B. auch auf Facebook. In dieser Gruppe bin ich auch während der Nischenseiten-Challenge aktiv und ihr könnt euch dort miteinander austauschen.

Schick mir die Links zu deinen Reports einfach per Mail zu oder hinterlasse hier einen Kommentar mit dem Link. Ich baue deine Reports dann gern auf der Teilnehmer-Seite ein und werde auch deine Nischenwebsite im Verlauf der Challenge näher begutachten.

25% Rabatt

Ich konnte wieder ein paar gute Rabatte für nützliche Affiliate-Plugins bekommen, so dass ihr bares Geld sparen könnt:

  • Amazon Affiliate WordPress Plugin
    Das von mir auf so gut wie jeder Website genutzte Plugin AAWP* erlaubt die einfache Einbindung von Amazon Produkten. Auch Bestseller-Listen und Vergleichsabellen sind möglich.

    Mit dem Code NSC2020 erhältst du 25% Rabatt beim Kauf des Plugins während der Nischenseiten-Challenge.

  • Affiliate Coupons Plugin
    Ansprechende und aufmerksamkeitsstarke Rabatt-Boxen kann man mit dem Affiliate Coupons Plugin* für WordPress ganz einfach einbinden. Ich nutze dieses Plugin z.B. in meinem Brettspiel-Blog, da es dort immer wieder Gutscheine von Online-Shops gibt.

    25% Rabatt erhältst du auf den Preis dieses Plugins während der Nischenseiten-Challenge mit dem Code NSC2020.

  • Nischenseiten Theme
    Wer kein normales WordPress-Theme für seine neue Nischenwebsite nutzen will, sollte sich mal das Nischenseiten Theme* anschauen. Dieses bringt einige Funktionen für Amazon-Affiliates mit und funktioniert sehr gut mit dem Amazon Affiliate WordPress Plugin.

    Auch hier gibt es mit dem Code NSC2020 25% Rabatt bis zum Ende der Challenge.

Fragen oder Probleme?

Dann hinterlasse hier einfach einen Kommentar und ich helfe dir, so gut ich kann.

So geht es weiter

In einer Woche werde ich mir dann mal ein paar Websites der Nischenseiten-Challenge Teilnehmer genauer anschauen und meine Meinung dazu schildern. Bis dann.

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 238 Seiten plus Checklisten

17 Kommentare “Nachahmer, weitere Vermarktung und neuer Content in Woche 10 – Nischenseiten-Challenge 2020”

  1. Hallo Peer,

    es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie schnell deine Nischenseiten Besucher über Google bekommen. Klappt bei mir bei weitem nicht so gut. Vielleicht suche ich mir immer die falschen Nischen aus. Oder du machst da etwas anders als ich.

    Muss mir unbedingt dein Nischenseiten-Ebook noch mal vornehmen und meinen Weg mit deinem weg vergleichen :-)

    1. Natürlich profitiere ich da auch von meinen bestehenden Websites. Bei der ersten dauert es einfach länger.

      Aber es ist das Gesamtpaket aus Content, Onpage SEO, Offpage SEO, Spaß am Thema und etwas Glück.

  2. Interessant mit dem Nachahmer. Wie du sagst, Konkurrenz oder Nachmacher wird es immer geben und das ist auch vollkommen okay so. Am Ende siegt der, der sein Fach versteht und am Ball bleibt. Solche Seiten sind dann schnell wieder verschwunden, sobald sie merken, dass das nicht so einfach funktioniert und eben richtig Arbeit ist, wenn man es richtig machen möchte. Oft ist es auch einfach so, dass es nach wie vor genug Nischen gibt, man also nichts zwingend in Konkurrenz gehen muss. Da bin ich als Web Worker auch oft einfach fair und denke mir… ach lass jedem seine Nische, dann suche ich mir halt was anderes. Gibt ja genug.

    Passend dazu sollte man erwähnen, dass es genau deshalb Sinn machen kann, sich solche Domains gleich mit zu sichern. Da bin ich zwar kein Freund von, es hätte hier aber konsequent verhindert, dass dein Konkurrent eine Keyword-Domain bekommt, die noch dazu eine große Verwechslungsgefahr mit deiner eigenen Domain hat. Das finde ich in diesem Fall ein wenig blöd. Wie siehst du das? Egal oder hättest du in diesem Fall dann doch gerne dran gedacht?

    Menschlich gesehen finde ich es unterste Schublade, Ideen zu kopieren oder sogar so weit zu gehen, dasselbe Theme zu installieren. Muss nicht sein. Wird es aber immer geben und gab es auch immer. Mit Konkurrenz hat das jedoch nur dann etwas zu tun, wenn jemand sein Eigenes Ding aufbaut… sonst ist es eben nur dämliches kopieren, was unterste Schublade ist, in meinen Augen und sich einfach nicht gehört. Aber keine Sorge, ich kenne die Welt und weiß, dass es nur meine Idealvorstellung ist.

    1. So schlimm finde ich es nicht. Ich hätte mir nur gewünscht, dass man sich eine eigene Idee sucht, für die man wirklich brennt, anstatt was zu kopieren. Aber das ist für manch einen vielleicht einfacher oder man fühlt sich damit sicherer. Keine Ahnung.

      Ich hätte diese Domain mir sichern können, aber dann hätte er einfach eine andere ähnliche genommen.
      Aber auf die Domain schaut ja sowieso so gut wie kein Nutzer drauf. Verwechslungsgefahr sehe ich da nicht.

    2. Ich verstehe deine Meinung bzgl. Ideenklau, muss aber sagen, dass unsere ganze Gesellfschaft auf Ideenklau basiert. Der Mensch baut immer und immer wieder auf existierenden Ideen auf um etwas Neues zu erschaffen. Auch das reine Kopieren ist zutiefst menschlich; letztlich ist Sprache eine Erfindung der Natur, welche dem Kopieren dient, bspw. von guten Jagdstrategien der Methoden des Hausbaus.

      Klassisches Newton-Zitat, das im Kern vom Kopieren handelt: „Wenn ich so weit blicken konnte, dann nur weil ich auf den Schultern von Giganten stand.“

      Klar, wenn die Kopie schlecht ist, dann verschwindet sie oder verharrt dort, wo sie ist. Aber vielleicht ist sie auch gut, und dann kann sich der Peer sogar was abschauen.

      Letztlich kopierst auch du – es ist nicht so, dass du mit einem leeren Gehirn beginnend alles selbst erforscht hast, von der Schrift über Transistoren bis hin zu Nischenseiten. Nein, du kannst Nischenseiten erstellen, weil du fleißig zeitlebens kopiert hast.

      Ideenklau ist gut – im Generellen. Die Grenze zum nicht akzeptablen Speziellen ist schwer zu definieren, und basiert letztlich nur auf gesellschaftlichen Normen, Bräuchen und Gesetzen. Also ultimativ Gedanken in den Köpfen von Menschen ohne physische Erscheinung.

      Ich bin jetzt ziemliech ausgeschweift, aber ich wollte mal zumindest oberflächlich erläutern, warum das mit dem „bösen Ideenklau“ eine gar nicht mal so triviale Sache ist.

      1. Sag ja, ich verstehe das schon und bin jetzt nicht weltfremd, aber kann mich mit der Gesellschaft, die darauf basiert, genauso wenig anfreunden. Und selbstverständlich war der Kommentar recht po­le­misch.

  3. Also ich wars nicht :D — Aber mal im Ernst. Wenn man eine Nische besetzt wird man selten der Erste und noch seltener im weiteren Verlauf der einzige Mitbewerber sein.

    Dies gilt um so mehr, wenn die Entstehung eines Projekts öffentlich dokumentiert wird und wenn, wie bei Dir, doch schnelle Ranking-Erfolge zu Buche standen. Mich würde es nicht wundern, wenn noch weitere auf diesen Zug aufspringen werden.

    Trotzdem. Konkurrenz belebt das Geschäft und ist ein Ansporn noch mehr sein Bestes zu geben.

    Dir weiterhin viel Erfolg mit Deinem Projekt.

  4. Hallo Peer,
    zum Thema Statify („Berichte, dass dieses Plugin die Website langsamer macht…“):
    Gilt Deine Bemerkung für das Statify Plugin allgemein oder für den Blacklist Teil?

    Auf meinen Sites, die das Statify Plugin verwenden, kann ich sehr wohl eine Verlangsamung feststellen. Nicht direkt im visuellen Laden der Site, aber in der kompletten Ladezeit. Statify_referrer schlägt hier mit rd. 630 ms zu Buche, obwohl meinen Site https://topsmartphones.de gut optimiert ist.
    Wie verhält es sich da mit dem Koko Plugin? Würde mich interessieren, ob Du eventuell tiefer analysiert hast und was für Erfahrungen andere gemacht haben.

    Einen erfolgreichen Start in die 10te Woche :)
    Tom

    1. So genau habe ich mir das noch nicht angeschaut, aber das werde ich mal machen und berichten.

      Grundsätzlich soll sich das Performance-Problem aber auf das Blacklist-Plugin beziehen und nicht auf das normale Statify.

  5. Möge die Macht mit uns allen sein.

    Ich wünsche mich im Moment oft nach Dagobah. Nur ich und ein X-flügler und ein R2D2, der für mich die Suchmaschinenoptimierung übernimmt.

    Mach weiter so!

  6. Hi Peer,
    freut mich, dass ich (als blutiger Anfänger), dir den Tipp mit der Telekom geben konnte… Naja, hab ja im Vorfeld auch schon eine Menge an kostenlosem Content auf deinen Seiten konsumiert 😊. Hoffe du kannst nun auch mit Disney+ die ein oder andere Einnahme erziehlen.
    Alles Gute und herzliche Grüße
    Michael

  7. Sehr interessant so eine Nischenseiten-Challenge. Aber den Sinn von Streaminggeräte verstehe ich nicht. Da schließe ich einfach meinen MacMini oder mein Windows Notebook per HDMI an den Fernseher an.

  8. Nabend Peer,

    jetzt war ich doch glatt neugierig, wer dein Nachahmer ist. Alles klar! Wie vermutet. Der liebe L. griff letztes Jahr auch meine Wanderzelt-Seite auf. Er hat es sogar bei Google auf Seite eins geschafft (nach mir). Aber wenn ich mir seine und meine Nischenseite anschaue: kein Vergleich. Klingt wahrscheinlich arrogant, aber man sieht halt recht deutlich, wer sich für das Thema interessiert und wer nicht. Schätze mal, das ist bei deiner Seite ähnlich. Ich hab auch mal einen kurzen Blick draufgeworfen, ist aber nicht mein Thema. Kleines Outing: Ich habe nicht mal einen Fernseher. Nein, das ist kein Witz :-)

    Schöne Grüße aus dem Harz
    Dennis

Schreibe einen Kommentar zu Peer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.