Nr.1 in Google mit der Nischenwebsite – Sinnvoll und erreichbar?

Nummer 1 in Google mit der NischenwebsiteBei den meisten Nischenwebsites kommt der Großteil der Besucher von Google.

Viele stellen sich deshalb die Frage, ob es möglich ist die 1.Position in Google mit einer Nischenwebsite zu erreichen.

Zudem möchte ich der Frage nachgehen, ob das sinnvoll ist und wie viel Aufwand das bedeutet.

Nummer 1 in Google mit der Nischenwebsite

BacklinksellerWERBUNG

Die Klickverteilung in Google ist recht eindeutig.

Natürlich schwanken die genauen Prozentwerte, aber die erste Position bekommt mit Abstand die meisten Klicks. Danach folgen die Position 2 und 3, die aber immer noch einen guten Anteil bekommen. Am wenigsten angeklickt werden die Positionen 6 bis 10.

Das zeigt natürlich, dass ein Nummer 1 Ranking für Affiliates das vielfache an Besuchern bringt, als wenn man nur unten auf der ersten Google-Seite steht.

Uns so resultiert ein besseres Ranking für Affiliates meist automatisch auch in höheren Einnahmen.

Ist die 1.Position erreichbar?

Die Frage ist nun, ob man mit einer Nischenwebsite auch auf die 1.Position kommen kann.

Hier muss ich aber gleich mal sagen, dass man differenzieren muss. Mit irgendeinem obskuren Suchbegriff ist wohl jede Website irgendwo auf der 1.Position. Nur bringt es meist nichts, wenn danach im Monat nur 1 Mensch sucht.

Wenn ich von Nummer 1 Rankings sprechen, dann meine ich damit Keywords, die ein gutes Suchvolumen von mindestens ein paar hundert Anfragen im Monat haben, idealerweise ein paar tausend.

Und je mehr Suchvolumen es gibt, um so stärker ist hier meist die Konkurrenz. Zur Analyse der Konkurrenz empfehle ich übrigens die Software Market-Samurai*.

Wie kommt man auf die erste Position

Natürlich gibt es keine Garantie, aber unter anderem mit den folgenden Maßnahmen kommt man weit nach oben:

  • Nischen-Wahl
    Schon bei der Auswahl der Nische kann man die Voraussetzungen legen, es einmal auf die 1.Position zu schaffen. Man sollte darauf achten, dass die Konkurrenz nicht zu stark ist, das Keyword sich aber dennoch lohnt.
  • Domain
    Die Bedeutung der Domain ist zwar gesunken, aber dennoch kann man hier punkten. Das betreffende Keyword sollte in der Domain vorkommen.
  • Content Qualität
    Die Qualität der eigenen Inhalte (vor allem der Texte) muss sehr gut sein. Google legt darauf immer mehr Wert.
  • Content Marketing
    Eine aktive Vermarktung in Verbindung mit hochwertigen Inhalten ist heute sehr erfolgversprechend.
  • Quantität
    Ebenso wichtig ist es, regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen, gerade zu Beginn. Später ist das nicht zwingend notwendig, aber hilfreich.
  • OnPage-Optimierung
    Die Suchmaschinenoptimierung auf der eigenen Nischenwebsite ist heute wichtiger denn je. Hier helfen Plugins, aber man muss auch selbst darauf achten.
  • Backlinks
    Noch immer spielen Backlinks eine wichtige Rolle. Man sollte davon einige gute haben, aber man benötigt heutzutage keine Massen an Backlinks mehr.
  • Ausdauer
    Ganz wichtig ist die Ausdauer, denn über Nacht geht hier nichts. Wer dran bleibt und seine Seite optimiert und verbessert, hat gute Chancen auf die 1.Position.

Sollte es dennoch nicht klappen, sollte man genau analysieren woran es liegt.

WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

Macht das auch Sinn?

Ich bin davon überzeugt, dass man in Nischen-Bereichen fast immer eine Chance auf die 1.Position mit einem traffic-starken Suchbegriff hat. Es ist dann meist nur eine Frage des Aufwandes, den man da hinein stecken will.

Die oben vorgestellten Maßnahmen kosten Zeit und/oder Geld. Man kann natürlich unzählige Stunden investieren und wird dann sicher auch weiter oben stehen.

Allerdings sollte man hier auf das Aufwand/Nutzen Verhältnis achten. Evtl. hätte man in dieser Zeit etwas anderes machen können (z.B. auf andere Keywords gehen oder eine neue Nischenwebsite aufbauen).

Das muss man aber im Einzelfall entscheiden. Verdient man bereits mit nicht so optimalen Rankings schon sehr gut, dann lohnt sich oft der Aufwand für das Nummer 1 Ranking.

Meine Erfahrungen

Ich optimiere meine Nischen-Websites zwar und nutze die oben genannten Methoden, allerdings gehe ich nicht so weit, viel Arbeit in die Optimierung eines Keywords zu stecken.

Für mich sind Nischenwebsites vor allem Projekte, die nach der Erstellung nicht mehr so viel Arbeit machen sollen. Viel Aufwand in die Optimierung eines Rankings zu stecken, widerspricht da meiner Philosophie.

Dennoch habe ich schon selber erfahren können, welchen Unterschied die Position 1 bei einem Traffic-starken Keyword macht. Und das ist schon wirklich verlockend. :-)

Fazit

Nummer 1 Rankings bei wichtigen Keywords sind für Nischenwebsites durchaus möglich.

Allerdings bedarf es mehr oder weniger Aufwand dies zu erreichen. Ob sich das lohnt, muss man im Einzelfall beurteilen.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

2 Kommentare “Nr.1 in Google mit der Nischenwebsite – Sinnvoll und erreichbar?”

  1. Erst einmal Glückwunsch zu Platz 1 :-)!

    Wie du schon sagst. Man sollte vermutlich immer abwägen, wie viel Zeit und Aufwand man in das Ranking einer Nischenseite stecken sollte.

    Ich denke aber, je besser/höher eine Nischenseite auf Google platziert ist, destso mehr Einnahmen wird sie auch bringen oder?

    Viele Grüße

    Sven

    1. Davon kann man ausgehen.

      Es ist eben immer die Frage, ob sich der Aufwand für ein höheres Ranking rentiert.

      Wenn man 10 Stunden im Monat dafür aufwendet und am Ende 30 Euro pro Monat mehr verdient, lohnt es sich wohl eher nicht.

      Verdient man 300 Euro pro Monat mehr, lohnt es sich vermutlich eher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.