Onpage-SEO und Zeit einmal durchzuschnaufen – Woche 4 Coaching-Rückblick

Amazon Affiliate WordPress PluginWERBUNG

Zeit einmal durchzuschnaufen - Woche 4 Coaching-RückblickDer erste Monat ist geschafft und damit das erste Drittel der Nischenseiten Challenge.

Diese Woche war eine deutlich ruhigere Woche und wir haben Peers Ratschlag, uns auch einfach mal ein wenig zu erholen, beherzigt. Trotzdem waren wir nicht untätig.

Checkliste 4 – so viele Haken wie noch nie

Zu Beginn der Woche haben wir, wie jede Woche, einen Blick auf Peers Checkliste für diese Woche geschmissen und stellten zu unserer Freude fest, dass wir an viele Punkte einen Haken machen konnten.

Unsere Texte hatten wir alle selber geschrieben und uns beim Schreiben schon das Thema auf ein Keyword ausgerichtet, unsere Bilder waren alle mit Beschreibung und ALT-Text versehen, über die Navigation sind alle wichtigen Inhalte verlinkt und grobe technische Fehler im CSS hat wir auch kaum. So entspannt wie diese Woche sind wir bisher nicht gestartet.

On Page Optimierung

Diese Woche haben wir uns darauf konzentriert, unsere Seite für Suchmaschinen fit zu machen. Hierzu haben wir uns das Yoast SEO Plugin installiert. Nach dem wir einige Grundeinstellungen vorgenommen hatten. Haben wir fleißig Metadescriptions und Keywords für unsere Artikel eingepflegt und zum Teil unsere Texte noch einmal überarbeitet da wir festgestellt haben, dass unsere Keyword Dichte manchmal zu hoch war.

Des Weiteren haben wir eine Sidebar auf den Artikeln eingepflegt, Übersichtsseiten gebastelt und unsere Startseite nun endlich angelegt, um von diesen Stellen auch immer noch mal auf unsere Artikel zu verlinken. Allerdings sind wir bisher noch nicht fertig mit den Verlinkungen und mit Sicherheit findet ihr noch irgendwo im Text stellen, wo wir auf einen anderen Artikel verweisen, aber der Link dazu noch fehlt. 😉

Werbung

Der Content wächst, wenn auch langsam

Wie einige der anderen Teilnehmer ja auch festgestellt haben, dauert die Erstellung von Content, wenn man selber schreibt mit Recherche und allem drum und dran am Längsten. Insbesondere längere Artikel, bei denen man tiefer in die Thematik einsteigen muss, waren diese Woche sehr zeitaufwändig. Wir arbeiten stetig daran weiteren Content für unsere Seite zu schaffen.

weitere Optimierung

Zuerst haben wir zu unseren Artikeln mit Textlinks verlinkt, allerdings sind diese mobil manchmal sehr schwer zu klicken gewesen. Daher haben wir uns entschieden, dass wir gerne Buttons hätten. Leichter gesagt als getan, da wir ja blutiger HTML und CSS Anfänger sind.

Für solche Kleinigkeiten brauchen wir gefühlt Stunden allein für die Recherche und das „Rumprobieren“.

Backup

Nachdem wir letzte Woche es ja einmal geschafft haben uns unsere komplette Seite inkl. Backend zu zerschießen, wollen wir ab sofort auf Nummer sicher gehen. Schließlich haben wir inwzischen sehr viele Anpassungen im CSS vorgenommen und viel Zeit und Arbeit in die Erstellung des Content gesteckt.

Daher haben wir uns jetzt ein automatisches Backup eingerichtet. Hierzu haben wir uns für das Plugin BackWPup entschieden.

Das beste kommt zum Schluss…

Da unsere Seite jetzt einigermaßen vorzeigbar ist, wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen und euch zum Schluss noch unser Thema verraten. Wir beschäftigen uns mit GPS Trackern für Kinder und sind gespannt, wie ihr unsere Seite gps-tracker-fuer-kinder.de findet.

Zeitaufwand und Kosten

Kosten sind diese Woche keine angefallen und gefühlt war diese Woche wesentlich entspannter, dennoch waren wir überrascht als wir einmal die investierte Zeit überschlagen haben.

Zeitaufwand für die Erstellung von Content: ca. 5 Stunden
Zeitaufwand für Anpassungen CSS, Onpage Optimierunt,etc.: ca. 5 Stunden

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

14 Gedanken zu „Onpage-SEO und Zeit einmal durchzuschnaufen – Woche 4 Coaching-Rückblick“

  1. Hallo,
    Ihr habt eine tolle Seite erstellt und das Thema wird bestimmt viele besorgte Eltern und damit Eure Leser interessieren.
    Mir ist bei Eurer Datenschutzerklärung aufgefallen, dass Ihr den von Euch vorgesehenen Link übersehen habt einzufügen:
    „Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren“

  2. Das ist ein Thema, mit dem man sicherlich auch toll anecken kann (Helikoptereltern, Überwachungsstaat) oder ich hör es schon: Wir waren früher damals stundenlang weg und das ohne Handy ….

    Was mich jetzt auf den ersten Blick auf der Seite stört ist oben der Header. Entweder richtig verschommen, um die Ungewissheit auszudrücken oder richtig scharf und professionell um Kompetenz auszustrahlen. Bei mir ist das Bild doch etwas verwaschen.

    Ich würde vielleicht noch ein wenig Drumherum-Content schaffen, zum Beispiel die Aktion aus den USA mit den Milchtüten vorstellen oder ähnliches. In einem extra Blogbereich, der jetzt nicht so prominent von den eigentlichen Moneyseiten verlinkt werden müsste. Oder ein Interview mit der Polizei führen: Was soll ich als Eltern tun, wenn mein Kind verschwunden ist. Oder eine eigene Checkliste anbieten, auf der steht, was man tun sollte und wie man sich zum Beispiel mit einer Telefonliste der wichtigsten Kindkontakte vorbereiten könnte. Etc. Etc. Etc.

    Ansonsten warte ich jetzt einfach noch, was sich sonst auf der Seite tut.
    Für ein Erstlingwerk auf jeden Fall sehr ansprechend.

    Mein Thema wär es nicht, ich will schon immer eine GPS Tracker Seite für Hunde oder Katzen machen, ich scheue mich aber, weil ich befürchte, mich etwas länger mit dem Thema verschwundenes (geliebtes) Tier auseinandersetzen zu müssen, wird nicht gut für die Moral. Wie muss es dann erst mit Kindern sein?

    Grüße, Bella

    1. Hallo Bella,
      vielen Dank für die tollen Anregungen. An dem Header Bild werden wir noch mal feilen, das war so nicht beabsichtigt. Du wirst lachen, aber wir wollten erst das Thema GPS Tracker für Tiere nehmen, aber nach der Analyse mit Peer sind wir dann zu dem Entschluss gekommen es mit Trackern für Kinder zu versuchen. 😉
      Liebe Grüße, Julia

  3. Hi,
    meint ihr nicht, dass diese angstverbreitende Überschrift („100.000 Kinder jährlich vermisst“) auf der Startseite nicht eher kontraproduktiv ist? Wie ich es drehe und wende, so glaube ich nicht, dass das verkaufsfördernd wirkt. Ein Teil wird die Überschrift für total unseriös halten und verlässt sofort die Seite. Dann gibt es Elternteile, die vllt. gar nicht mit einer solch brutalen Nachricht beim fröhlichen Shoppen konfrontiert werden wollen: die sind dann auch von der Seite. Und dann gibt es noch einen Teil, der tatsächlich motiviert wird, sofort einen GPS-Tracker zu kaufen. Was man moralisch davon halten soll, so Geld verdienen zu wollen, soll jeder selbst entscheiden.
    Viele Grüße
    Christian

    1. Danke Christian für den Hinweis, wir werden mal eine Umfrage in unserer Zielgruppe starten und schauen, wie es dort ankommt.
      Viele Grüße
      Julia

  4. Halo Ihr zwei,

    das nenne ich doch mal eine zielgruppenspezifische Nischenseite 😉
    Mit dem Suchvolumen speziell für die Kinder habt ihr denke ich eine gute Chance und auch die Domain ist hierfür ideal.

    Ich schließe mich meinem Vorredner an: Der Starttext mit den vermissten Kindern als Aufmacher ist gewagt. Auf jeden Fall werden Emotionen geweckt und das bleibt beim Besucher hängen.. die Aufmerksamkeit habt ihr damit schonmal 😉 Achja, beim Header würde ich den Schatteneffekt entfernen. Sieht dann einfach sauberer aus.

    Viel Erfolg euch noch!
    Paul

    1. Hallo Paul,
      danke für deine Anmerkungen. Den Schatten beim Header Text haben wir eingefügt, weil die Schrift sonst so schlecht zu lesen war. Vielleicht fällt uns hier ja noch eine Lösung ein.
      Viele Grüße
      Julia

  5. Hallo ihr zwei,
    ihr habt da ein sehr interessantes Themengebiet gewählt. Das ist vor einigen Tagen auch neu auf meine Ideenliste gewandert. Da diese Thematik aber nicht so ganz moralisch „korrekt“ ist, habe ich mich noch nicht weiter damit befasst. Ich werde aber eure Seite im Auge behalten. 😉
    Wie Anabell schon angemerkt hat, kann man damit leicht anecken und auch sehr kontroverse Diskussionen führen. Vielleicht könnt ihr das später gut für euren Backlinkaufbau nutzen. 😉
    Wie schon einige hier angemerkt haben, ist die Headline „100.000 Kinder jährlich vermisst“ recht gewagt. Ich finde sie dennoch sehr gelungen, auch wenn ich das eher als „Unterüberschrift“ bzw. zweite Zeile genommen hätte.

    Viel Erfolg euch beiden.

  6. Tolle Seite mit einem übersichtlichen und klarem Aufbau und sehr gut lesbaren Texte. Daumen hoch und viel Erfolg weiterhin!

Kommentare sind geschlossen.