Reviews, Monetarisierung und Tests in Woche 9 – Nischenseiten-Challenge 2020

Reviews, Monetarisierung und Tests in Woche 9 - Nischenseiten-Challenge 2020So langsam wird es etwas sommerlicher, aber dennoch habe ich für meine Blogs und Websites viel gemacht, unter anderem eben auch für meine Nischenwebsite streaming-geraete.de.

So habe ich mich wieder ein wenig mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, neue Inhalte erstellt, bin aber auch in Social Networks aktiv geworden.

Was ich in den letzten Tagen gemacht habe, erfahrt ihr in meinem heutigen Report. Zudem schildere ich, was ich in den folgenden Tagen rund um die Monetarisierung vorhabe.

Schließlich blicke ich natürlich auch in dieser Woche auf die Ranking-Entwicklung und den Traffic meiner neuen Nischenwebsite.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier | Mein Aufgaben-Plan | Nischen E-Book | Teilnehmer-Reports | Facebook-Gruppe

Rückblick Woche 8: SEO- und Vermarktungsmaßnahmen

BacklinksellerWERBUNG

Nachdem in Woche 7, auch wegen Ostern, ein wenig Erholung angesagt war, ging es in der letzten Woche wieder richtig zur Sache. Ich habe viel gemacht.

So habe ich weiterhin was für die Suchmaschinenoptimierung gemacht, Kontakte zu anderen aufgenommen wegen Backlinks und auch ein Gastartikel-Angebot erhalten, was ich wohl nutzen werde.

Blog-Kommentare

In der letzten Woche habe ich wieder einige Blog-Kommentare geschrieben, was mir bei den Themen Streaming Geräte und Streaming Dienste besonders leicht fällt. Es gibt im Netz sehr viele Websites und Blogs, die sich mit diesen Themen beschäftigen und an vielen Stellen kann man kommentieren.

Natürlich sind Kommentar-Backlinks nicht die wertvollsten, das ist mir klar. Allerdings sind diese dennoch hilfreich und gerade in der Hauptnische ‚Streaming Geräte‘ braucht man nicht so wahnsinnig tolle Backlinks, um gut zu ranken.

Aktivität in Facebook Gruppen

Ich hatte letzte Woche ja noch geschrieben, dass ich auf den verschiedenen Social Media Plattformen nicht sehr aktiv werden will. Ich werde auch weiterhin keine eigene Fanpage erstellen.

Allerdings bin ich in einige Facebook-Gruppen eingetreten, die sich um Netflix, Disney+ und Amazon Prime Video drehen. Dort wird viel über aktuelle Serien und Filme gesprochen, aber z.B. auch viele Fragen gestellt.

Dort erhalte ich viele interessante Infos und Ideen für neue Artikel, aber sie bieten auch die Möglichkeit mal einen passenden Link zu hinterlassen.

Fragen, Fragen, Fragen

Ebenfalls wieder aufgefallen ist mir, dass es in diesem Themenbereich sehr viele Fragen gibt, sowohl zu Streaming Geräten bei Amazon, aber auch zu Streaming Diensten in den Social Networks.

Da geht es unter anderem um Preise, Abos, technische Probleme, Internetleitungen, Kündigung, Inhalte und vieles mehr. Von anderen Nischenwebsites weiß ich, wie gut Artikel ranken können, die häufige Nutzer-Fragen aufgreifen und wie viel Traffic diese bringen können.

Auf einer meiner Nischenwebsites habe ich einen gar nicht mal so langen Artikel, der eine typische Frage der Zielgruppe aufgreift und beantwortet. Dieser Artikel hat mehr Aufrufe, als die besten Artikel in meinem an sich viel größeren Brettspiel-Blog.

Und so sind einige neue Artikelideen hinzugekommen. 71 Artikel-Entwürfe habe ich derzeit im Backend meiner Nischenwebsite angelegt und fast täglich kommen neue hinzu.

Review und Vergleich

Ich habe in der letzten Woche ein weiteres Review geschrieben, diesmal zum Amazon Fire TV Stick. Damit habe ich nun Reviews der drei Streaming Geräte von Amazon in meiner Nischenwebsite.

Darauf basierend habe ich eine Vergleichstabelle mit AAWP erstellt, die gut aussieht, wie ich finde.

Diese Vergleichstabelle kann ich in Zukunft noch erweitern, wenn ich weitere Streaming Geräte gestestet habe. So habe ich mir nun auch mal den Chromecast besorgt und werde dazu bald etwas schreiben.

Zudem habe ich einen weiteren Artikel verfasst, der eine typische Frage aufgreift (wie oben schon beschrieben). Diese Artikel schreiben sich fast wie von allein, da mich das Thema interessiert und ich selber intensiver Streaming-Nutzer bin.

Meine Einnahmen und Ausgaben

Während der Nischenseiten-Challenge liste ich hier meine Ausgaben und meine investierte Zeit auf, damit am Ende die Ergebnisse gut vergleichbar sind.

 vergangene Woche (SEO, Social Media, Inhalte)Insgesamt
investierte Stunden540
Ausgaben39 Euro (AAWP)54 Euro
Einnahmen0,06 Euro0,21 Euro

In dieser Ausgabenaufstellung habe ich die Kosten für das Plugin AAWP mal mit aufgenommen, da ich zwar schon eine Lizenz dafür habe und keine weitere kaufen muss, aber dennoch zur Vergleichbarkeit diese Kosten hier mal mit aufführe.

Die guten Einnahmen lassen noch auf sich warten, was aber ganz normal ist, wenn noch so wenige Besucher von Google kommen.

 Google Search ConsoleKoko AnalyticsStatify 
 Google Impressionenrankende Keywords in GoogleGoogle BesucherFacebook und Twitter Besuchersonstige BesucherSeitenSeitenDifferenz in Prozent
KW 1393273148403454+12,6%
KW 149471104721.7502.116+20,9%
KW 1525586325203680872+28,2%
KW 16500109220190693929+34,2%
KW 17894195530142584755+29,2%

Die Impressionen in der Google-Suche und die Klicks in Google steigen weiter an. Wie auch schon bei meinen früheren Nischenwebsites gibt es da keine Explosion nach oben, sondern es ist ein langsamer stetiger Anstieg, der dafür aber stabil ist.

Obwohl ich Anfang der letzten Woche, auf Empfehlung eines Lesers, das Statify Blacklist Plugin installiert und dort eine lange Liste an Refferer-Spam-Domains und IPs eingetragen habe, liegen die Werte beim Statify-Plugin noch immer deutlich höher, als bei Koko Analytics. Ich werde das weiter beobachten.

Google-Rankings

Ich verfolge die Entwicklung meiner Nischenseiten-Rankings in Google mit SERPBOT. Damit könnt ihr bis zu 50 Keywords kostenlos täglich prüfen lassen. Wer mehr Keywords überwachen möchte, sollte sich SERPBOT Pro* anschauen.

Die Rankings haben sich ja schon in den letzten Wochen gut entwickelt, aber dass ich mit meinem Hauptkeyword „Streaming Geräte“ jetzt schon die Position 1 in Google erreiche, hätte ich nicht erwartet.

Reviews, Monetarisierung und Tests in Woche 9 - Nischenseiten-Challenge 2020

Das ist schon erstaunlich, ist die Website doch gerade mal gut 4 Wochen online. Da ist Position 1 für das Hauptkeyword schon echt gut, auch wenn natürlich andere starke Keywords noch gar keine Rankings haben oder sehr stark schwanken.

Das freut mich natürlich sehr und nun schauen wir mal, wie sich die anderen Rankings bis zum Ende der Challenge noch entwickeln werden.

WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

Woche 9: Monetarisierung und Tests

Der dritte Monat der Nischenseiten-Challenge hat zwar noch nicht ganz begonnen, aber dennoch kommt jetzt eigentlich die Phase, wo ich mich an die Monetarisierung der Nischenwebsite mache. Da die Challenge nur 3 Monate dauert, muss man damit ja irgendwann anfangen.

Allerdings dauert das mit dem Traffic generell nun länger, da Google neue Websites einfach langsamer rankt. Zudem ist die von mir gewählte Nische etwas härter als sonst. Normalerweise würde ich mir nun einfach Zeit lassen, weitere Artikel verfassen und auf mehr Besucher warten.

Da ich euch aber natürlich während der Challenge zeigen möchte, was ich in diesem Bereich mache, fange ich jetzt schon damit an.

Monetarisierung

Der Einbau von Werbemitteln ist natürlich schon jetzt möglich. Ich bin ja bereits bei vielen Partnerprogrammen angemeldet und nutze diese. Da kann ich die Werbemittel einfach auch auf meiner neuen Nischenwebsite einbauen.

Mit neuen Partnerprogrammen ist es dagegen noch schwierig. Die Ablehnung beim Disney+ Partnerprogramm, über die ich letzte Woche berichtet hatte, zeigt das sehr gut. Man muss erstmal eine gewisse Anzahl an Besuchern gewinnen, bevor man sich bei Partnerprogrammen bewerben sollte.

So macht eine Bewerbung beim Partnerprogramm von DAZN derzeit wenig Sinn, da sowieso kein Sport stattfindet. Und deshalb stelle ich derzeit auch die Artikel zu DAZN zurück und schreibe lieber andere.

Bzgl. Amazon setze ich auf das Plugin AAWP* und binde damit Affiliatelinks zu den Streaming Geräten und zu Amazon Prime ein. Aber ich werde mich nach möglichen weiteren Partnerprogrammen in dieser Woche umschauen.

CONTENT FIRST!

Zudem möchte ich hier nochmal betonen, dass man für die eigene Nischenwebsite erstmal ohne Partnerprogramme und andere Einnahmequellen planen sollte. Als erstes gilt es hilfreiche und lesenswerte Artikel zu schreiben! Ich habe auch während dieser Nischenseiten-Challenge wieder einige Mails bekommen, in denen sich Anfänger beklagen, dass sie z.B. die Amazon API noch nicht nutzen können, weil sie noch keine 3 Sales haben.

Dabei haben diese aber noch keinen einzigen Artikel verfasst, sondern wollen als erstes mit AAWP oder einem anderen Plugin Produktboxen einbauen und so weiter. Das ist aber nicht der Weg! Wichtiger ist es, dass man erstmal für gute und einzigartige Inhalte sorgt, die Google und dann auch die potentiellen Besucher toll finden. Wenn man dann Traffic hat, kann man sich um die Einnahmequellen kümmern.

Ich habe mittlerweile 13 Artikel auf meiner Nischenwebsite. Darunter sind zwar 3 Reviews, aber eben auch viele Hintergrundartikel und Tipps. Nur so rankt ihr gut und bekommt Besucher!

Noch zu zeitig für Tests

Wofür es aber noch zu zeitig ist, sind Tests. Ich probiere z.B. gern verschiedene Partnerprogramme parallel aus oder binde Affiliatelinks an verschiedenen Stellen ein, um die Klick- und Conversionsrate zu steigern und damit die Einnahmen.

Das macht derzeit aber einfach noch keinen Sinn, denn es gibt erst dann belastbare Statistiken, wenn deutlich mehr Besucher auf meine Nischenwebsite kommen.

Weitere Inhalte

In den kommenden Tagen wird es wieder 1-2 neue Artikel geben und ich habe echt große Lust zum Schreiben. Ich teste gerade den Chromecast, um auch darüber zu berichten. Das ist ein interessantes Gerät, es hat aber eine ganz andere Herangehensweise, als beim Fire TV.

Zudem ist der Preis für die geplante Blogparade + Gewinnspiel angekommen. Es ist ein Fire TV Stick 4K. Ich werde in dieser Woche die Blogparade vorbereiten und dann wahrscheinlich im Verlauf der kommenden Woche starten.

Mehr Informationen zu diesem Thema

Nischenseiten-Aufbau E-Book – 4.AuflageMehr Tipps und Informationen zum Aufbau einer WordPress-Nischenwebsite findet ihr in diesem Artikel, aber natürlich vor allem in meinem E-Book.

Das Nischenseiten-Aufbau E-Book ist zum Start der Challenge in der 4.Auflage erschienen und ich habe es natürlich aktualisiert und leicht erweitert. Auf 238 Seiten gibt es ausführliche Schritt für Schritt Anleitungen für den Aufbau einer Nischenwebsite.

Unter anderem gehe ich da natürlich auch ausführlich auf die Monetarisierung, Tests und so weiter ein.

Nischenseiten-Aufbau E-Book – Website BlueprintsZudem gibt es etwas Neues. Ich habe insgesamt 7 Website-Blueprints erstellt.

Auf jeweils einer A4 Seite gibt es alle Eckdaten und Infos zu verschiedenen Nischenwebsite-Typen.

Diese Website Blaupausen helfen dabei, sich für einen Nischenseiten-Typ zu entscheiden und enthalten praktische Tipps, Plugin-Empfehlungen, typische Inhalte und mehr.

Teilnehmer-Reports & Facebook-Gruppe

Rund 30 Teilnehmer sind diesmal bei der Nischenseiten-Challenge dabei und veröffentlichen regelmäßig Reports über ihre Fortschritte.

Darin gibt es noch weitere interessante Einblicke, denn es gibt viele verschiedene Herangehensweisen an den Aufbau einer Nischenwebsite.

Natürlich kannst auch du noch an der Nischenseiten-Challenge teilnehmen. Such dir dazu einfach eine Nische aus und beginne damit deine Nischenwebsite umzusetzen. Deine Berichte kannst du in deinem Blog veröffentlichen oder z.B. auch auf Facebook. In dieser Gruppe bin ich auch während der Nischenseiten-Challenge aktiv und ihr könnt euch dort miteinander austauschen.

Schick mir die Links zu deinen Reports einfach per Mail zu oder hinterlasse hier einen Kommentar mit dem Link. Ich baue deine Reports dann gern auf der Teilnehmer-Seite ein und werde auch deine Nischenwebsite im Verlauf der Challenge näher begutachten.

25% Rabatt

Ich konnte wieder ein paar gute Rabatte für nützliche Affiliate-Plugins bekommen, so dass ihr bares Geld sparen könnt:

  • Amazon Affiliate WordPress Plugin
    Das von mir auf so gut wie jeder Website genutzte Plugin AAWP* erlaubt die einfache Einbindung von Amazon Produkten. Auch Bestseller-Listen und Vergleichsabellen sind möglich.

    Mit dem Code NSC2020 erhältst du 25% Rabatt beim Kauf des Plugins während der Nischenseiten-Challenge.

  • Affiliate Coupons Plugin
    Ansprechende und aufmerksamkeitsstarke Rabatt-Boxen kann man mit dem Affiliate Coupons Plugin* für WordPress ganz einfach einbinden. Ich nutze dieses Plugin z.B. in meinem Brettspiel-Blog, da es dort immer wieder Gutscheine von Online-Shops gibt.

    25% Rabatt erhältst du auf den Preis dieses Plugins während der Nischenseiten-Challenge mit dem Code NSC2020.

  • Nischenseiten Theme
    Wer kein normales WordPress-Theme für seine neue Nischenwebsite nutzen will, sollte sich mal das Nischenseiten Theme* anschauen. Dieses bringt einige Funktionen für Amazon-Affiliates mit und funktioniert sehr gut mit dem Amazon Affiliate WordPress Plugin.

    Auch hier gibt es mit dem Code NSC2020 25% Rabatt bis zum Ende der Challenge.

Fragen oder Probleme?

Dann hinterlasse hier einfach einen Kommentar und ich helfe dir, so gut ich kann.

So geht es weiter

Ich bin ja großer Fan der Content-Strategie. Einfach gute und hilfreiche Artikel schreiben und dadurch dann gut ranken und Besucher anlocken.

Deshalb sind diese Wochen in der Nischenseiten-Challenge eigentlich ein wenig langweilig für die Leser meiner Reports. Primär schreibe ich neue Artikel und das macht mir am meisten Spaß. Dazu noch etwas SEO und das war es eigentlich.

Genau damit werde ich mich das nächste Mal beschäftigen, und sicher kann ich dann auch schon mehr zur Blogparade sagen.

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 238 Seiten plus Checklisten

4 Kommentare “Reviews, Monetarisierung und Tests in Woche 9 – Nischenseiten-Challenge 2020”

  1. Content First, genau! Was wir ganz sicher nicht brauchen, sind lieblose Nischenseiten, die irgendwie und am besten überall Geld machen wollen. Was jedoch immer gebraucht wird, sind Nischenseiten, die sich eben außerordentlich tief mit einer Nische beschäftigen und so den Menschen helfen, die sich in dieser Nische bewegen. Dann kommen auch die Einnahmen von selbst und die sind dann auch okay und fair für beide Seiten (Leser und Webmaster).

    Viel zu viele klatschen da immer Empfehlungen drauf, die keine sind. Sie schreiben Tests, ohne das Produkt je gehabt zu haben, und all das nur, um möglichst viel Geld zu verdienen.

    Verliert aber bitte nicht die Idee einer Nischenseite aus dem Kopf. Es geht nicht darum, stumpf Werbung für alles zu machen und damit ein paar Euro zu verdienen. Es geht darum, ein Thema sehr ausführlich zu behandeln, weil ihr euch mit diesem bestmöglich auskennt oder eben große Freude daran habt. Und DANN sind Nischen relativ einfach monetarisieren, weil die Konkurrenz in Nischen gering ist.

    Schrott-Seiten braucht kein Mensch. Seiten, auf denen nur der Affiliatelinks wegen Content entsteht, auch nicht. Das ist der falsche Weg. Erst die Inhalte und die Leidenschaft, dann die Monetarisierung.

  2. Jetzt ist es so weit. Ich widerspreche dir, Peer!! Für mich sind deine Beiträge nicht langweilig!! In Gegenteil. Und die gute Entwicklung der Suchbegriffe freut mich außerordentlich für dich!

    1. Freut mich, dass es weiterhin interessant ist. Ich bin über die Entwicklung natürlich auch glücklich und werde in den kommenden Wochen versuchen immer wieder interessante Aspekte genauer zu beleuchten.

  3. Hallo Peer,
    ich verstehe, was Du meinst, aber ob man erst allgemeine Artikel schreibt, oder sofort Produkte verlinkt, hängt auch vom Thema ab.
    Ich gebe Geschenketipps, dabei handelt es sich um Spiele/ Spielsachen, die wir meist selbst kennen und auf der Seite bewerten und dann verlinken.. Allgemeine Artikel zu Geschenkideen haben nicht viel Sinn, da die User auf meine Seite kommen, um Produkte mit Bildern und Rezensionen zu lesen.

    Statt allgemeine Seiten über Kinder oder Geschenkideen zu schreiben, gebe ich innerhalb der einzelnen Artikel Mehrwert, in dem ich (neben den Geschenkideen) zum Beispiel auf die Entwicklung des Kindes eingehe und auf seine motorischen und psycho-sozialen Fortschritte.
    Aber im Endeffekt wollen die Leser schöne und nützliche Produktvorschläge mit Bildern. Und sie erwarten auch einen Linkvorschlag zum kaufen.
    Auf einer allgemeinen Seite stelle ich mich vor und warum ich die Seite ins Leben gebracht habe, aber ich sehe nicht viel Sinn in anderen allgemeinen Seiten.
    Aber sonst bin ich schon Deiner Meinung und bei anderen Projekten baue ich auch nicht gleich Produktlinks ein.

Schreibe einen Kommentar zu Peer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.