Sind Backlinks für Nischenwebsites wirklich nötig?

Bei meinen Nischenwebsites sorge ich zu Beginn selbst für ein paar Backlinks, um die Site etwas zu pushen.

Doch sind manuell aufgebaute Backlinks überhaupt notwendig für eine Nischenwebsite?

Backlinks für Nischenwebsites

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Erst kürzlich hat ein Google Verantwortlicher über eine Website berichtet, die ohne Backlinks in Google rankt.

Bei so einer Aussage wäre ich zwar vorsicht, aber dennoch stellt sich die Frage, ob Backlinks überhaupt für eine Nischenwebsite notwendig sind.

Ich selber betreibe nicht gern Backlinkaufbau, sondern schreibe lieber neue Artikel. Vielen anderen geht es auch so.

Überhaupt keine Backlinks?

Man muss dabei allerdings zwischen 2 Backlink-Arten unterscheiden.

Zum einen gibt es die natürlichen Backlinks, die z.B. von anderen Website-Beteibern gesetzt werden, einfach weil ihnen die Inhalte so gefallen. Diese Backlinks kommen von ganz allein und sind noch immer wichtige Signale für Google.

Wer viele gute natürliche Backlinks hat, wird davon sicher auch in den Rankings profitieren.

Die zweite Art an Backlinks zu kommen ist es, selber welche zu setzen. Ich mache das zum Start von neuen Nischensites, damit überhaupt schon mal ein paar Backlinks verhanden sind. Von selber werden nämlich eher selten Backlinks auf Nischensites gesetzt.

Allerdings dienst dies wirklich nur dazu einen Grundstock aufzubauen. Später kümmerere ich mich darum gar nicht mehr.

Rankt eine Nischenwebsite trotzdem?

Die Frage ist nun, ob eine Nischenwebsite auch ohne selbst gesetzte Backlinks rankt. Das ist meiner Meinung nach so einfach nicht zu beantworten.

In Nischen, die wenig Konkurrenz haben, kann ich mir schon vorstellen, dass es möglich ist ohne Backlinks gut zu ranken, da die Konkurrenz wahrscheinlich auch kaum Backlinks hat.

Aber es gibt auch viele Nischen, die deutlich umkämpfter sind und wo es meiner Meinung nach nicht so einfach ist nach vorn zu kommen, ohne ordentliche Backlinks.

WERBUNGNischenseiten-Aufbau E-Book
Schritt für Schritt zur eigenen Nischenwebsite - 234 Seiten plus Checklisten

Google benachrichten

Wer zum Start keine Backlinks selber aufbauen will, sollte aber dennoch daran denken Google über die neue Website und deren Inhalte zu benachrichtigen. Ohne Backlinks findet der Google-Bot nämlich nicht auf die Nischenwebsite. Und dann erscheint sie auch nicht in der Google Suche.

Dafür eigenet sich z.B. die Einreichung einer Sitemap in den Google Webmaster Tools. Damit erfährt Google sofort von allen Seiten und kann diese indexieren.

Zudem funktioniert auch die Verwendung eines RSS-Feeds ganz gut, den man bei einigen RSS-Verzeichnissen eintragen kann.

Auf diese Weise wird die Website bekannt, auch wenn noch gar keine Links gesetzt wurden.

Es geht ohne Links, aber …

Google muss sich irgendwann in der Zukunft von den Backlinks als Bewertungskriterium abwenden. Das ist die logische Entwicklung.

Doch bis es soweit ist sollte man Backlinks als Nischenseiten-Betreiber nicht völlig ignorieren.

Man muss sicher nicht dutzende Stunden in den Backlinkaufbau stecken, aber gerade zu Beginn lohnt es sich nach meiner Erfahrung einige Links aufzubauen.

Wie ich dabei vorgehe und wo ich Backlinks herbekomme, erfahrt ihr in meinem Nischenseiten-Aufbau E-Book.

Was denkt ihr darüber?

Baut ihr manuell Backlinks für eure Nischenwebsite auf?

Ergebnis

Loading ... Loading ...
Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGAmazon Affiliate WordPress Plugin
Mein Lieblings-Amazon-Affiliate-Plugin - Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

17 Kommentare “Sind Backlinks für Nischenwebsites wirklich nötig?”

  1. Hallo Peer,

    ich gebe dir Recht. Man sollte Backlinks für seine Nischenseiten nicht ignorieren, da diese nach wie vor ein wichtiger Ranking-Faktor für Google sind. Allerdings sollte man echt aufpassen beim platzieren von Backlinks, da dies schnell auch nach hinten losgehen kann.

    Viele Grüße,
    -Fabian

  2. Also man sollte für ein Grundrauschen sorgen – Finger dabei weg von Social Bookmarks, eher auf Blogkommentare, Frage/Antwort und Forenlinks setzen. Wenn die Seite eine gewisse Stärke hat, würde ich mit Linktausch von ähnlichen Portalen fortfahren, dabei achten dass die Seite themenrelevant ist und selber paar Backlinks und Traffic hat. Um in die Top3 zu rutschen bedarf es in der Regel Backlinks…

  3. Ich setze oft nur in einem bekannten Webkatalog und schreibe in Blogs zum Thema sinnvolle Kommentare. So werden alle Seiten indexiert und von Google-Crawler durchsucht und bewertet. Vom direkte Linkaufbau habe ich komplett Abstand genommen.

    Grüße

  4. Bookmarks würde ich auch sein lassen. Peer hat es ja schon angesprochen. Backlinks die natürlich entstehen von themenrelevanten Seiten sind gut. Meist sehen diese links so aus, dass nur der Domain Name verlinkt wird oder die reine URL. Keine harten keywords. Wenn man das einhält, kann man bei den natürlichen Backlinks auch etwas nachhelfen.

  5. Ich finde den Backlinkaufbau (auf diese spammige Art und Weise) soo nervig. Ich finde das zeigt mit dem Zeigefinger auf ein großes Problem bei den typischen kleinen Nischenseiten.

    Es geht darum wie man rankt und nicht, wie man hochwertig ist (was mehr oder weniger automatisch zu Rankings führt).

    Es gibt Menschen, die neigen bei solchem Fokus dazu, Backlinks als etwas zu sehen, was man sich schnell besorgen kann. Wobei der ehrliche Wert eines richtigen Links doch darin besteht ein „Vote“ für eine Website abzugeben, die gut ist.

    Ich mag den Part mit den Links daher am wenigsten. Ich schau mal wie ich es für meine Seite bei der NSC umsetze.

    Danke für den Artikel, Peer! :)

    Liebe Grüße von LBN
    Dennis

  6. Moin Peer,

    ich glaube hier kommt es ganz entscheidend auf die jeweilige Nische und die dazugehörige Konkurrenz an.

    Ich betreibe gerne Linkaufbau da es immer wieder eine Herausforderung ist, an gute und hochwertige Backlinks zu kommen.

    Gruß
    Ramon

  7. Natürlicher Linkaufbau ist schön und gut. Doch wenn ich es mir so recht überlege, dann verlinke ich selbst nur äußerst selten auf andere Webseiten. Das, was ich suche, hat häufig nichts damit zu tun, was ich in meinem Blog schreibe. Allgemeine Infos ziehe ich aus Wikipedia. Auf Facebook teile ich so gut wie nie Links oder Beiträge, weil ich nicht davon ausgehe, dass das jemanden außer mich interessiert. Ausnahmen sind vielleicht Katzenbilder ;-)
    Bei meinen Webprojekten habe ich nur selten natürliche Links erhalten. Bei Selbständig im Netz, dem Nischenseiten-Guide oder Themen, die Blogger oder Social Media Junkies ansprechen, mag das ja gut funktionieren. Aber sonst?

    Ich halte „Natürlichen Linkaufbau“ für einen Mythos. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

  8. Hey,

    nach meiner Erfahrung ranken Seiten ohne Backlinks deutlich schlechter, aber das ist natürlich konkurrenzabhängig. Trotzdem ist in den letzten Jahren der Inhalt wichtiger geworden. Ich werde dieses Jahr deshalb mehr Zeit in den Aufbau von Posts stecken als in das Setzen von Backlinks.

  9. Hallo Peer,

    das ist auf jeden Fall mal eine interessante Frage.
    Ich denke auch, dass eine Nischenwebsite deutlich besser rankt, wenn bereits einige Backlinks vorhanden sind.

    Ohne Backlinks, dauert es einfach zu lange, bis die Website ordentlich bei Google platziert ist.

    Lg
    Sven

  10. Mittlerweile betreibe ich einige Seiten, unter anderem die Fernseher-Test24.de oder die Saugroboter-Testing.de. Bei beiden Seiten habe ich (fast) keinen Linkaufbau betrieben. Trotzdem ranken beide Seiten sehr gut. Besonders mit der Fernseher-Test24.de-Seite kann ich pro Tag mittlerweile über 1.000 Besucher zählen – somit bester Beweis, dass Linkaufbau nicht mehr das wichtigste Kriterium für gutes SEO ist.

    1. Hi,

      deine Seite hat über 200 externe Backlinks von 22 Domains. Die Zusammensetzung der Anchortexte ist fast optimal und das dürfte bei dieser Nische auch reichen.

      Es gibt jedoch Nischen, in denen mehr Links gesetzt werden müssen. Ich musste im Vorjahr meine Hauptseite, von der ich fast lebe, nach dem Google Update wieder nach vorne bringen. Das hatte ich nur durch eine komplette Überarbeitung der Backlinkstruktur geschafft.

      Also Backlinks, die richtig gesetzt sind, sind auf jeden Fall ein wesentlicher Teil des Rankings.

      Mit besten Grüßen,
      Andreas

  11. Hallo Peer,

    ich denke, dass der Backlinkaufbau einer Nischenseite ebenso wichtig ist/vorerst bleibt wie die Quali- und Quantität der Inhalte. Selbig gute Mischung sollten auch die Backlinks bieten. Dadurch, dass es deutlich schwieriger ist mit Nischenseiten Links abzusahnen, sollte man aktiv werden/bleiben. Natürlich immer im Rahmen der „Natürlichkeit“.

    Besten Gruß

  12. Sehr interessant. Das ist so ein Thema, mit dem ich nie richtig klar gekommen bin. Klar ist es möglich immer und überall Links zu hinterlassen, nur was bringts einem dann Links in 100 Kommentaren zu haben. Ich denke eher weniger. Aber ich lass mich bei meinem nächsten Projekt einfach mal überraschen.

    BTW. unter der Überschrift „Überhaupt keine Backlinks?“ ist in der vorletzten Zeile ein Rechtschreibfehler :)

  13. Besonders zu Anfang ist es doch wichtig mindestens einige zu setzten. Aber natürlich sollte die Qualität darunter nicht leiden ;) Lieber mehr Zeit in die Texte investieren und anschließend einige Backlinks manuell setzten, als täglich hunderte von Backlinks zu erstellen und den Rest vollkommen außer Acht zu lassen.

  14. Ich finde, dass man immer öfter Seiten ohne jegliche Backlinks auf den ersten Seiten findet. Daher kann man annehmen, dass die Bedeutung von Backlinks vielleicht grundsätzlich Stück für Stück weniger wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.