Spass an Fleissarbeit

Amazon Affiliate WordPress PluginWERBUNG

Letzte Woche war ich sehr fleissig. Ich hatte mir vorgenommen, die Produkteseiten auf Vordermann zu bringen. Und das habe ich auch getan. Wenn man Produkte von Amazon importiert, muss man diese Produkteseiten in der Regel überarbeiten, was ziemlich zeitaufwändig ist. Ich habe nur zwei bis 4 Produkteseiten pro Stunde geschafft. Wenn man dann untereinander noch verlinkt, Bilder kontrolliert und ev. auswechselt etc., dann dauert es halt.

Suchdienst eingerichtet, damit ich erfahre, wenn man über eines meiner Keywords spricht

talkwalker.com bietet diesen Service. Das ist ein Suchdienst, der für Dich das Internet nach dem von Dir angegebenen Keyword durchsucht und Dich benachrichtigt, wenn was gefunden wurde. Gesucht wird nicht nur nach Artikeln und Nachrichten mit dem Keyword, sondern auch nach Blogbeiträgen und Diskussionen. Wo es möglich ist, kannst Du Dich dann zeitnah einklinken und Dich einbringen oder Kontakte knüpfen. Bis jetzt hat sich noch nichts getan. Ich kann also noch nicht sagen, wie und ob es funktioniert. Aber die Idee ist schon mal gut.

Layout

Endlich habe ich meiner Nischenseite Farben gegönnt. Schrift und Zeilenabstand habe ich vergrössert, damit auch ich selber meine Seite gut lesen kann… haha.

Alles in allem glaube ich, einen guten Job gemacht zu haben. Meine Grundstimmung ist noch immer positiv, motiviert und erwartungsvoll. Leider spiegelt sich das nicht im Erfolg der Seite.

Google Analytics

Bei über 90% meiner Besucher ist das Keyword nicht provided. Das heisst, die Leute surfen anonym. Das ist Pech für Webseitenbetreiber. Eine Analyse über die Besuche wird bald unmöglich sein.

Analytics behauptet auch, dass ich in der vergangenen Woche nur 3 Besucher von Google.de hatte. Unter Quelle/Medium steht hingegen 37 von Google Organic.

Werbung

Auf der Website selber verwende ich das Plugin Statify, das mit dem europäischen Datenschutzgesetz konform ist. Hier bekomme ich andere Resultate für die vergangenen 7 Tage:

157 Besucher von google.de
17 Besucher von google.com
7 Besucher von google.ch (jaja, das gibt’s auch 😉 )
3 Besucher von bing.com
3 Besucher von google.at
3 Besucher von google.fr

Was ist nun richtig?

Vorschlag Peer: Vielleicht kannst du mal erklären, wo man welche hilfreichen Zahlen findet, damit wir hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Übrigens weiss Google Analytics auch, dass die Sitzungsdauer länger wird und die Absprungrate von 40% auf 18% gesunken ist. Ich glaube, das ist die richtige Entwicklung.

SEOlytics

Die Zahlen sind nicht schlecht, finde ich. Der Erfolg ist deutlich. Oben die vorletzte Woche, unten die letzte Woche.

28 Keyword Rankings … Keywordanzahl: 18
49 Keyword Rankings … Keywordanzahl: 25

keyword-ranking

Das SVR Ranking ist stark gestiegen. Jetzt ist die Site auf Platz 989.835. Meine beste Seite ist auf Platz 41.098, aber die gibt es schon 10 Jahre. Also ich bin happy, dass ich unter einer Million bin.

SEOlytics ist noch immer mein absolut favorisiertes Tool. Die Kosten für das Monatsabo von knapp 100 Euro sind gerechtfertigt, finde ich, für jemanden, der u.a. auch dank dieses Programms Geld verdient. Ich tue es  nicht, bin sogar sehr weit davon entfernt. Deshalb hätte ich gerne ein kostenloses, lebenslanges Abo. Wie ich das bloss erreiche? Ich glaube, am besten frage ich einfach mal?!

Wichtiger Kontakt geknüpft

Auch diese Woche erlebte ich wieder ein Highlight. Ich konnte Kontakt zu meinem Lieblings-Stricknadel-Hersteller knüpfen und es wird sich eine schöne Zusammenarbeit ergeben. Mir geht es dabei in erster Linie um Anerkennung des Stricknadeln-Ratgebers durch die Hersteller und Firmen, die von mir ja auch liebevoll vorgestellt und präsentiert werden. Denn auf diese Website hat die Strickwelt gewartet!

Zeitaufwand-Kosten-Keywords

 

 

 

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und Nischenseiten WERBUNG

9 Gedanken zu „Spass an Fleissarbeit“

    1. Hey, super Roland. Von wegen „nichts sinnvolles“. Du hast mir soeben eine grosse Freude gemacht. You made my day!

  1. Zu Google Analytics: Um die Keywords zu beobachten, empfehlen sich die Google Webmaster Tools. Darin sind fast alle Keywords gelistet, zu denen es Impressionen und Zugriffe gab. GA und GWT lassen sich auch verknüpfen, dann kann man die Daten aus den GWT auch in GA abrufen.
    Und um genaue Zugriffzahlen von Google Analytics zu bekommen: Akquisition -> Alle Zugriffe -> Channels -> Organic Search

  2. Hallo Ingrid, ich freue mich auch über die Entwicklung deiner Seite!
    Verrätst du etwas konkreter, was du mit „schöner Zusammenarbeit“ mit deinem Lieblingshersteller meinst? Was kann ich mir darunter vorstellen?

    1. Ich habe mich und meine Nischenseite Stricknadeln-Ratgeber.de in einem Mail an meinen Lieblingshersteller von Stricknadeln vorgestellt und um Zusammenarbeit gebeten. Die wurde mir in einem wundervoll nett Mail zugesagt. Ich bekomme alle Artikel, die ich möchte, für Tests und Fotos, zugeschickt. Auch Infos über Neuheiten und generell Infos zur Firma bekomme ich ebenfalls. Ich sitze also in der ersten Reihe. Ich bin total glücklich! Damit bin ich meine Ziel einen Schritt näher, den Stricknadeln-Ratgeber zur ersten Anlaufstelle in Sachen Stricknadeln zu machen.
      In den nächsten Tagen werde ich mich und mein Projekt bei meinem zweiten Lieblingshersteller vorstellen. Bei diesem und allen weiteren Herstellern wird es dann schwieriger, denn die Firmen sind recht anonym, mit meinen Recherchen komme ich nirgends hin. Aber ich werde es versuchen.
      Auf jeden Fall fühle ich mich vom ersten Hersteller ernst genommen, un das ist wahnsinnig viel Wert. Das ist ein tolles Gefühl und gibt Auftrieb ohne Ende. Ich könnte wieder explodieren vor Tatendrang. Das ist aber nicht zuletzt so, weil das Thema Stricknadeln für mich eine Herzensangelegenheit ist. Ich komme immer wieder darauf zurück: Die Themenwahl bei Nischenseiten ist enorm wichtig, wenn es um die Motivation geht.

      1. Das mit dem Hersteller ist eine geniale Sache. Dass das den Tatendrang hebt verstehe ich sehr gut. Die Stricknadelseite wird noch zum zentralen Anlaufpunkt in Sachen Stricknadeln, wirst sehen 🙂

        Selbst hatte ich einen Kontakt mit jemanden der in dem was er für Miniteiche macht einzigartig ist. Zwar lässt sich das nicht monetarisieren da er kein Partnerprogramm hat, aber es gibt anderen gegenseitigen Nutzen. Fotos habe ich schon bekommen 🙂

        1. Toll! Es muss sich nicht alles zu Geld machen lassen. Kontakte sind auch sonst wichtig. Wenn einem das Thema am Herzen liegt, schaut man vielleicht auch mal mehr auf den Inhalt als darauf, ob man was verdienen könnte. Gewinn gibt es trotzdem, nämlich für die Besucher.

      2. Ja das ist wirklich toll! Sp etwas ähnliches würde ich mir auch mal wünschen, aber wenn die Produkte 100 Euro und mehr kosten, wird das ein Hersteller bestimmt nicht so machen.
        Lohnen könnte es sich allerdings alleine schon, um Fotos des Anbieters verwenden zu dürfen.

        1. Ich darf alle Fotos des Hersteller verwenden, ohne Copyright Angaben. Auch teure Artikel können zum Testen und für Fotos zur Verfügung gestellt werden. Ich schicke die Sachen ja wieder zurück. Fragen lohnt sich auf jeden Fall. Wenn ein Hersteller nicht möchte, dass Du seine Sachen testest und dann auf der Seite präsentierst, dann stimmt doch was nicht.
          Inzwischen habe ich zwei weitere Hersteller angeschrieben.

Kommentare sind geschlossen.