Welche Nischenseiten-Arten es gibt und welche die richtige für dich ist

Welche Nischenseiten-Arten es gibt und welche die richtige für dich istNischenseite ist nicht gleich Nischenseite. Auch wenn man manchmal diesen Eindruck bekommen könnte, gibt es viele Möglichkeiten Nischenseiten auszurichten.

In diesem Artikel stelle ich verschiedene Nischenseiten-Arten vor und gehe auf deren Vor- und Nachteile ein.

Zudem erfährst du, welche Nischenseiten-Art sich für dich am besten eignen.

Nischenseiten-Arten

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Im Grunde sagt der Name Nischenseite ja schon einiges darüber aus, was das genau ist. Auf so einer Website konzentiert man sich auf eine Nische. Das ist meist eine bestimmte Produktgruppe.

Doch es gibt auch innerhalb der Nischenseiten unterschiedliche Herangehensweisen. Deshalb habe ich mal einige typische Nischenseiten-Arten zusammengetragen und stelle diese euch im Folgenden vor.

Welche Arten es gibt

Die folgenden Nischenseiten-Arten habe ich aus meinen eigenen Erfahrung zusammengetragen. Dabei handelt es sich nach meiner Erfahrung um die wesentlichen und häufigsten Typen.

  • News
    News aus einer Branche zu veröffentlichen ist eine gute Möglichkeit viele Artikel rauszuhauen und vor allem kurzfristigen Traffic zu erhalten. Wer zu den ersten gehört, kann über Google News, Facebook und Co. viele Besucher abgreifen.
  • Produkt-Reviews
    Reviews sind deutlich aufwändiger und damit kann man davon nicht so viele in kurzer Zeit veröffentlichen. Nutzer lieben allerdings gute Reviews und diese werden auch längerfristig aufgerufen.
  • Produkt-Vorstellungen
    Produkt-Vorstellungen sind nicht so tiefgehend wie Reviews, aber man geht regelmäßig auf neue Produkte ein. Das Vertrauen ist nicht so groß in diese Vorstellungen, aber dafür benötigt man die betreffenden Produkte nicht unbedingt, um eine Vorstellung zu schreiben.
  • Produkt-Vergleich
    Produkt-Vergleiche sind heutzutage im Netz häufig anzutreffen und auch als Nischenseite kommen diese oft gut an. Zumal man bei einer Nische meist eine überschaubare Zahl an Produkten hat, die man vergleichen kann.
  • Know How/Hintergrund-Artikel
    Know How oder Hintergrund-Artikel sind eine weitere Nischenseiten-Art. Hier geht man nicht direkt auf einzelne Produkte ein, sondern auf Informationen, Probleme und Lösungen für die Leser. Das hat den Vorteil, dass man meist den Nerv der Leser trifft, aber man benötigt natürlich auch Wissen zum Thema.
  • Mikro-Nische
    Diese Form der Nischenseite ist einfach nochmal spezialisierter, als das normalerweise der Fall ist. Statt z.B. über Smartphones zu schreiben, berichtet man nur über das iPhone. Gerade wenn die eigentliche Nische noch recht groß ist, kann man mit einer Mikro-Nische Erfolg haben.
  • Authority-Site
    Oft wird Nischenseiten vorgeworfen, dass diese nicht sehr vertrauenswürdig sind. Deshalb gibt es immer mehr Betreiber, die den Authority-Ansatz verfolgen. Hier investiert man richtig viel Zeit und Arbeit, um qualitativ über allen Konkurrenten zu liegen und die Nummer 1 Quelle in dieser Nische zu werden.
  • Gutscheine/Angebote
    Sehr beliebt ist der Einsatz von Gutscheinen bzw. die Auflistung von Angeboten. Solche Nischenseiten sind sehr tagesbezogen, weil diese Angebote in der Regel nicht langfristig vorhanden sind. Das bedeutet regelmäßig Arbeit, aber Schnäppchen funktionieren sehr gut.
  • eMail-Marketing
    Hier wird die Nischenseite vor allem nur für die Generierung von eMail-Adresse genutzt. Der eigentliche Content und die Affiliatelinks werden dann über Newsletter verteilt.

Natürlich gibt es noch Unterarten und Kombinationen dieser Nischenseiten-Arten. So habe ich z.B. auf werkzeugkoffer-kaufen.de Reviews, Angebote und Know How Artikel drin. Gerade diese Kombination funktioniert oft gut.

Aber auch reine Formen der genannten Arten können sehr erfolgreich sein.

Welche Nischenseiten-Arten bevorzugst du? (bis zu 3 Antworten)

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Welche Nischenseiten-Art ist die richtige für dich?

Nun ist nicht jeder Nischenseiten-Betreiber gleich. Deshalb ist auch nicht jede Nischenseiten-Art für jeden optimal geeignet.

Im Folgenden gehe ich auf ein paar Eigenschaften von Betreibern ein und gebe Tipps, welche Nischenseiten-Arten am besten geeignet sind.

>> Du schreibst gern

Wer gern schreibt, für den sind Produkt-Vorstellungen, Reviews und Know-How-Artikel natürlich gut geeignet. Auch das eMail-Marketing ist hier einen Blick wert. Authority-Websites können eigentlich nur entstehen, wenn man gern schreibt.

>> Du schreibst nicht so gern

Wenn man nicht so gern schreibt, dass sollte man eher auf News, Produkt-Vergleiche und Gutscheine/Angebote setzen. Diese erfordern in der Regel nicht viel eigenen Text.

>> Du kennst dich gut im Thema aus

Ganz oben stehen hier natürlich Authority-Websites, die viel Wissen bieten. Know-How-Artikel sind hier der Kerninhalt, abe auch andere Inhalte, die umfangreich sind.

>> Du hast Produkte zum Testen

Natürlich sind hier Reviews perfekt möglich, aber auch verlässliche Produkt-Vergleiche lassen sich auf diese Art und Weise durchführen.

WERBUNGAmazon Affiliate WordPress Plugin
Mein Lieblings-Amazon-Affiliate-Plugin - Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

Fazit

Wie schon erwähnt, setzt man meist auf eine Kombinationen der Nischenseiten-Arten. Man kann zudem Texte einkaufen und damit das Problem umgehen, dass man selbst nicht so gern schreibt. Allerdings merkt man dies den Texten oft auch an und Authority-Sites mit fremden Texten sind meist problematisch.

Probiere einfach mal etwas aus und analysiere, wie gut das funktioniert und wie viel Spaß du dabei hattest. Mit Leidenschaft und Spaß dabei zu sein ist die halbe Miete für eine gute und erfolgreiche Nischenseite.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

4 Kommentare “Welche Nischenseiten-Arten es gibt und welche die richtige für dich ist”

  1. Hallo Peer,

    danke für den Interessanten Artikel. Denkst du es hat noch Sinn, eine 1150. Gutschein/Angebotsseite zu erstellen? Habe in der Hinsicht keine Erfahrung, besitze jedoch eine interessante Domain zu diesem Thema. Wie würdest du vorgehen und welche Partnerprogramme kannst du empfehlen? Wo bekommt man den diese ganzen „deals“ her?

    Vielen Dank im Voraus
    Beste Grüße
    Peter

    1. Sicher macht es keinen Sinn die 1150. Gutschein/Angebotsseite zu erstellen. Wenn, dann sollte man sich eine Nische suchen, wo es noch keine Angebotsseite speziell dafür suchen.
      Eine generelle Seite, wo es um alles mögliche geht, bringt aber wohl heute nichts mehr.

      Die PP hängen natürlich davon ab, welches Thema man hat. Amazon ist immer gut, da es da in vielen Kategorien regelmäßig Angebote gibt. Ansonsten kann man z.B. die Newsletter von Online-Shops abonnieren, in denen Gutscheinen veröffentlicht werden, wie z.B. bei Thalia.

  2. Hallo Peer,
    danke für Deine Ausführung.
    Was denkst Du über Partnerprogramme? Wenn Du eine Blog zum Thema Autos hast würdest Du da lieber auf Produkte von Amazon verlinken oder ein passendes Partnerprogramm bei Affilinet wählen?

    Wer hat denn eigentlich den Begriff Mikro-Nische generiert?
    Lese ich zum ersten Mal was aber auch daran liegen kann das ich mich mit den sogenannten Nischen noch nicht beschäftig habe.

    1. Ich würde einfach beides mal eine gewisse Zeit ausprobieren. Nichts geht über das Testen.

      Mikro-Nische ist sicher ein kleines Modewort. Ob man den Begriff verwenden muss oder nicht, kann ich dir auch nicht sagen. Aber er beschreibt eben nochmal diese Nischenauswahl genauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.