Wenn das Hauptkeyword nicht rankt – Analyse, Erfahrungen und Tipps

Wenn das Hauptkeyword nicht in Google rankt - Analyse, Erfahrungen und TippsVor kurzem habe ich mehrere Leser-Mails bekommen, die sich alle um dasselbe „Problem“ drehten.

Die Nischenwebsites der Leser haben sich gut entwickelt, aber beim Hauptkeyword sieht das Ranking schlecht aus.

In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, woran das liegen könnte, ob man sich Sorgen machen muss und was man aktiv machen kann.

Wenn das Hauptkeyword nicht in Google rankt – Keine Panik!

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Produktboxen + Bestseller-Listen für Blogs und NischenseitenWERBUNG

Wenn man sich eine Nische für die eigene Nischenwebsite aussucht, hat man meist 1 Hauptkeyword, manchmal auch mehrere.

Das Hauptkeyword ist sozusagen die Nische selbst und der Begriff mit dem meisten Suchvolumen. Bei meiner Nischenwebsite werkzeugkoffer-tipps.de ist es das Keyword „Werkzeugkoffer“.

Natürlich möchte man zu diesem Suchbegriff in Google ganz weit vorn stehen, da dies viel Traffic bringt. Doch das ist oft nicht der Fall.

Gründe analysieren

Bevor man irgendwelche Verzweiflungsmaßnahmen durchführt, die vielleicht sogar noch mehr schaden, als helfen, sollte man die aktuelle Situation erstmal analysieren.

Ranking-Analyse
Zum einen bieten sich SEO-Tools wie SEOlytics, XOVI* oder SISTRIX* an. Diese sind entweder für eine Domain kostenlos (SEOlytics & SISTRIX) oder bieten einen kostenlosen Testzeitraum (XOVI).

Damit kann man eine Domain sehr gut analysieren und auch deren Entwicklung überwachen.

Am Beispiel von SEOlytics habe ich hier im Blog schon in einem Artikel erklärt, wie man die Rankings der wichtigsten Keywords für eine Domain analysiert.

Hier sucht man dann also nach dem Hauptkeyword und analysiert, wo es aktuell steht. Noch interessanter ist allerdings die Analyse der zeitlichen Entwicklung. Geht es langsam nach oben, stagniert es, ist die Entwicklung negativ oder ist man für das Hauptkeyword sogar rausgeflogen. Zudem sollte man herausfinden, für welche Keywords man überhaupt rankt und wo genau.

Auf Basis dieser Daten kann man schon mal gut erkennen, wie die eigene Website generell in Google behandelt wird. Rankt man z.B. nicht mal für Longtail-Suchbegriffe gut, dann gibt es eventuell ein generelles Problem mit der eigenen Nischenwebsite.

Ranken Longtail-Begriffe dagegen recht gut (und die Entwicklung ist positiv) und nur der Hauptbegriff schwächelt, dann gibt es weniger Grund zur Sorge. Da die Konkurrenz beim Hauptkeyword meist besonders stark ist, dauert es naturgemäß einfach länger dort gute Rankings zu erreichen.

Einsteiger sollten sich also darauf einstellen, dass es einige Monate dauern kann, bis man beim Hauptkeyword gut rankt.

Mit ein paar manuell gesetzten Backlinks kann man dabei gut nachhelfen, sollte es allerdings auch nicht übertreiben.

OnPage-Analyse
Die zweite Analyse, die man durchführen sollte, betrifft die eigene Website selbst. Zu den sogenannten OnPage-Faktoren der Suchmaschinenoptimierung zählen unter anderem die eigentlichen Texte (Qualität und Länge), Überschriften, Meta-Angaben, Bild-Texte, Ladezeiten, interne Verlinkung und auch die Domain.

In der verlinkten Chechliste findet ihr massig Tipps, wie ihr die OnPage-Optimierung eurer Nischenwebsite verbessern könnt. Nach meinen Erfahrungen wird das oft vernachlässigt, weil nur nach Backlinks geschaut wird.

Man kann mit einer guten OnPage-Optimierung eine Menge Pluspunkte bei Google sammeln und allein dadurch das eigene Ranking stark verbessern.

Mit einem Tool wie OnPageDoc.com* (kostenpflichtig) oder Seorch.de (kostenlos) kann man die eigenen Seiten analysieren lassen und bekommt Optimierungs-Möglichkeiten und -Empfehlungen angezeigt.

Tipps für Optimierung auf das Hauptkeyword

Auf Basis der Erkenntnisse der Analyse kann man dann Maßnahmen ergreifen, das Ranking für das Hauptkeyword zu verbessern.

Homepage optimieren
Oft ist die Homepage die Seite, die für das Hauptkeyword rankt. Da man auf der Homepage meist keinen sehr langen Text drauf hat und zudem noch Unterseiten/-themen anteasert, ist es manchmal ein Problem die Homepage ausreichend inhaltlich für das Hauptkeyword zu optimieren.

Dennoch ist es möglich und wenn man den Text etwas erweitert und vor allem das Hauptkeyword einsetzt, sollten die Rankings sich verbessern.

Ebenfalls hat es sich bewährt Bilder zu nutzen und von den Unterseiten der eigenen Nischenwebsite auf die Homepage zu verlinken.

Auch bei den Meta-Angaben sollte man darauf achten, dass ein fester Meta-Title und eine feste Meta-Description angegeben werden, die sich auf das Hauptkeyword beziehen. Manch ein CMS erstellt diese Meta-Angaben der Homepage dynamisch auf Basis der letzten veröffentlichten Artikel. Das ist suboptimal und sollte vermieden werden.

Unterseite optimieren
Eine Alternative ist es, dass man eine Unterseite anlegt, die man auf das Hauptkeyword hin optimiert.

Dort kann man dann natürlich viel besser optimieren, als das bei der Homepage der Fall ist. Zudem sind hier längere Texte und mehr Inhalte möglich.

Allerdings hat eine Homepage von Hause aus mehr Power, da viele Backlinks auf die Homepage gehen. Aber es ist auf jeden Fall einen Versuch wert eine Unterseite für das Hauptkeyword zu erstellen.

Intern sollte diese Unterseite aber besonders gut verlinkt sein und ein paar Backlinks sollte man auch darauf setzen.

WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

Meine Erfahrungen

Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass meine Nischenwebsites für das Hauptkeyword erst spät gut gerankt haben.

So stehe ich aktuell beim Begriff „Werkzeugkoffer“ auf Position 8. Das ist schon ganz gut, aber noch nicht ganz da wo ich hin will. Und das nach ca. dreieinhalb Monaten.

Aber es ist schon gut wenn man bedenkt, dass ich nach ca. 2 Monaten noch ungefähr auf Position 40 stand, während ich für viele Longtail-Keywords schon unter den Top 10 war. Es ist also normal, dass es länger dauert.

Die gleiche Erfahrung hatte ich bei meiner Poolheizungs-Website gemacht (www.poolheizung-solar.de). Dort habe ich mit dem Begriff „Poolheizung Solar“ recht schnell in Google ganz weit vorn gerankt. Mit dem Begriff „Poolheizung“ hat es dagegen länger gedauert.

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass man Geduld braucht und Ausdauer. Oft rankt Google Unterseiten viel schneller weit oben und lässt sich beim Hauptkeyword Zeit. Man sollte nicht ungeduldig werden und es mit den SEO-Maßnahmen auch nicht übertreiben.

Oft sorgt einfach die Zeit (und immer mal wieder neue Artikel) dafür, dass das Ranking des Hauptkeywords nach oben geht.

Fazit

Gute Rankings für Hauptkeywörter brauchen meist deutlich länger als für Longtail-Keywords. Das ist normal, auch wenn man natürlich ein paar Sachen optimieren kann und sollte.

Allerdings konzentrieren sich viele auch zu sehr allein auf das Hauptkeywort. Nach meiner Erfahrung bringen die Longtail-Keywords in der Summe oft deutlich mehr Besucher.

Eine Nischenwebsite steht und fällt also nicht zwangsläufig mit dem Ranking des Hauptkeywords.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNGBacklinkseller
Backlinkaufbau leicht gemacht

14 Kommentare “Wenn das Hauptkeyword nicht rankt – Analyse, Erfahrungen und Tipps”

    1. Google indiziert ständig neue Seiten und nicht nur alle 3 Monate.

      Was du wahrscheinlich meinst ist die Aktualisierung des PageRanks, aber das hat mit dem Index nichts zu tun.

  1. Ich verwende für meine Seite WordPress und stelle einen großen Teil der Inhalte in Form von Blogposts bereits. Es gibt also feste Seiten, aber aktuelle Nachrichten, aber auch Tests werden in Form von Blogposts eingespielt. Diese Blogseite ist gleichzeitig auch die Hauptseite. Ich habe aber zunehmend den Verdacht, dass diese Form für Nischenseiten nicht optimal ist.

  2. Bei mir schauts ähnlich aus wie bei deinen Werkzeugkoffern, Peer. Mein Hauptkeyword rankt auf Platz 8, aber es ist auch die beset Position. Alle anderen Keywords ranken ähnlich gut, aber doch ein wenig schlechter. Onpage ist die Optimierung schon ziemlich ausgereizt. Soll ich jetzt einfach warten und hoffen, dass die Keywords von alleine klettern?
    „Ab und zu ein guter Backlink“ wäre hier wohl besser, oder?

  3. also zunächst mal herzlichen Dank für die Analysetipps.
    Ich versuche mit einer Nischenseite auch für ein Keyword zu landen, hab aber mal eine exotische Domain dafür genommen. Bisher geht aber nicht wirklich was vorwärts, sie ist aber auch erst 3 Monate alt wie deine Peer.

  4. Herzlichen Dank für diesen sehr hilfreichen Beitrag. Das hat mir einige Aufschlüsse gegeben. Was ich bei meiner recht neuen Nische etwas merkwürdig finde: Ich habe das Keyword „Salatschleuder Test“ optimiert, war auch schon am nächsten oder übernächsten Tag auf Platz 1 bei Google (mit der Hauptseite). Einige Tage später war ich plötzlich auf Seite 2 (mit ein paar anderen Seiten). Bin ich bis heute noch und ich finde keine Erklärung dafür.

  5. Bei mir sieht es ähnlich aus. Ich arbeite mit Xovi. Onpage, auch in Sache WDF*IDF ist alles alles ganz gut. Ich denke jedoch auch, dass zwei Faktoren gerade schleifen: einerseits fehlen mir wirklich gute Backlinks und andererseits sollte ich sicher mehr Geduld mitbringen. :) SEO ist nun mal nichts was über Nacht Ergebnisse liefert. Man muss sauber optimieren und dann Wochen, wenn nicht sogar Monate an Zeit mitbringen. Ausdauer wird hier sicher belohnt …und immer wieder optimieren, schrauben und feinschleifen. Beste Grüße!

  6. Hallo,

    vielen Dank für die nützlichen Tipps.

    Leider kommen wir damit nicht weiter. Wir sind vor ca. 6 Monaten völlig unerwartet mit unserem Hauptkeyword Restposten aus dem Index verschwunden. Unsere Seite restposten24.de
    ist nicht mehr auffindbar mit dem Begriff Restposten. Wenn man hingegen nach Konkursware sucht, so sind wir auf Platz 1. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.